Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Andermatt-Gotthard

Höhenausdehnung: 900 m bis 1444 m

Wettervorhersage für Andermatt in Andermatt-Gotthard / Zentralschweiz
Sonntag, den 04.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Es ist wechselnd bis stark bewölkt und weitgehend trocken.

Wetter:
Temperatur:1°C1°C2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
20%20%15%

Quelle: ZAMG

Am Fuße des Gotthard

Das Urserental (Kanton Uri) am Fuße des Gotthardpasses zählt zu den imposantesten Hochtälern der Schweiz. Andermatt (1.436m), größtes der drei Dörfer im Tal, liegt an der Kreuzung der Passrouten von Nord nach Süd und von West nach Ost.

Das Gotthardgebiet ist das Wasserschloss Europas. Über 40 kleinere und größere Bergseen leuchten wie Perlen rund um das Urserental – glasklar, eiskalt und reich an Fischen. Am Gotthard entspringen die großen Flüsse Rhein, Rhone, Reuss und Ticino (Zufluss zum Po). Dem Thema "Wasserwelten" ist ein 60km langer Bildungs- und Erlebnispfad im Göscheneralptal gewidmet.

Wandern und Biken

Das Urserntal als Wanderparadies begeistert Jeden. Von einfachen Spaziergängen über satte Alpwiesen bis hin zu anspruchsvollen Touren hinauf auf die höchsten Gipfel steht eine große Palette von Wandermöglichkeiten offen. Die gut markierten Wander- und Bergwege führen Sie durch eine noch weitgehend unberührte Landschaft. Genießen Sie die Ruhe und staunen Sie über die faszinierenden Schönheiten unserer einmaligen Bergwelt.

Rund um Andermatt und das Urserntal warten viele faszinierende Alpenpässe und Naturstraßen darauf, erfahren zu werden. Herrliche Aussichten auf Berge, Täler und Gletscher entschädigen für die Steigungen.

Sehenswürdigkeiten

Ein Besuch im Museum. Langweilig? Bestimmt nicht im Talmuseum Ursern. Es ist kein Museum der üblichen Art. Erstens ist es in einem der schönsten Wohnbauten des Urserntals beheimatet. Und zweitens ist das Innere derart liebevoll eingerichtet, dass man sich hier auf Anhieb wohl fühlt. Daneben gibt es einen informativen Überblick über die Geschichte, Wohnkultur und den Brauchtum des Urserentals.

Die Teufelsbrücke in der Schöllenenschlucht, an dieser sagenumworbenen historischen Stätte durchtobte im Jahre 1799 zu verschiedenen Malen der stürmische Geist des Krieges die felsenstarrende Schöllenenschlucht. Namentlich an der Teufelsbrücke fanden  heftige Gefechte statt. Von dieser Brücke sind heute allerdings nur noch die Grundpfeiler zu sehen.





Schlechtwetter-Tipps für Andermatt-Gotthard
Bauwerke
St. Peter und Paul Andermatt
Die Dorfkirche mit ihrem charakteristischen Spitzturm ...