Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Estavayer-le-Lac

Höhenausdehnung: 438 m bis 522 m

Wettervorhersage für Payerne in Estavayer-le-Lac / Genferseegebiet
Samstag, den 20.09.2014FrühMittagAbend

Prognose:
Ein überwiegend sonniger Tag, nur wenig Wolken zieren den Himmel.

Wetter:
Temperatur:16°C23°C21°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
61%28%47%

Quelle: ZAMG

Traumregion am Neuenburgersee

Die mittelalterliche Kleinstadt Estavayer-le-Lac liegt am Südostufer des Neuenburgersees im nordwestlichen Freiburger Mittelland. Sie vereint eines der schönsten Naturschutzgebiete Europas mit den Freuden eines vielseitigen Wassersportparadieses.

Das mittelalterliche Schloss Chenaux, Stadtmauern und -Tore sowie schmale, malerische Gässchen bestimmen das Stadtbild von Estavayer-le-Lac. Herausragend ist im wahrsten Sinne des Wortes auch die Stiftskirche St. Laurent aus dem 14. Jahrhundert mit ihrem gotischen Chorgestühl. Ebenfalls einen Besuch wert ist Payerne, die größte Stadt im Broye Tal.

Strand und Wassersport

Estavayer-le-Lac verfügt über das am besten ausgerüstete Wassersportzentrum der Schweiz. Das Mekka schlechthin für alle Wakeboarder und Segelfreunde.

Die "Nouvelle Plage" mit Spielplatz, Restaurant und Campingplatz heißt Familien herzlich Willkommen. Vermietet werden Pedalos, Surfbretter und Katamarane. Einzigartig: hier kann die ganze Familie inklusive aller Kinder, die schwimmen können, Wasserski und Wakeboard fahren. Attraktive Rad- und Skatingwege, ein Tennisplatz und ein Minigolfplatz runden das sportliche Angebot ab.

Froschmuseum

Das Froschmuseum zeigt eine weltweit einmalige Sammlung von 108 ausgestopften Fröschen, die Altagssituationen aus dem 19. Jahrhundert darstellen. Ein Offizier der Garde Napoleons machte die grünen Hüpfer um 1850 zu seinem Hobby und stellte die mit Sand gefüllten Frösche zu verschiedenen Alltagszenen zusammen. Diese Frösche sind die Hauptattraktion des historischen Museums in Estavayer-le-Lac, doch sie nehmen nur einen kleinen Teil davon in Anspruch. Anhand von Objekten und Waffen aus der Bronze- und Pfahlbauerzeit zeichnet das Museum die Geschichte und Folklore dieser Region nach. Es besitzt auch eine umfangreiche Sammlung von Laternen und Signalschildern der Schweizer Eisenbahn von 1880 bis heute.

Das größte Seemoor der Schweiz

Das Naturschutzgebiet der `Grande Cariçaie` erstreckt sich über 3000 Hektar entlang des gesamten Südufers des Neuenburgersees und gilt als eines der schönsten Naturschutzgebiete Europas. Dort sind 1.000 Pflanzen- und 10.000 Tierarten zu finden - ein Drittel des gesamten schweizerischen Florainventars und ein Viertel aller in der Schweiz bekannten Tierarten.

Die Naturzentren von Champ-Pittet (Yverdon-les-Bains) und La Sauge (Cudrefin) bilden ausgezeichnete Einstiegsorte zur Entdeckung der Fauna, der Flora und der geschützten Landschaft in den Reservaten. Ebenfalls reiche Entdeckungen kann man auf den 40 km langen Wegen machen, die durch das Schutzgebiete führen und mit Informationsposten und Beobachtungshütten versehen sind.



Orte in der REGION