Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Georgenberg, Deutschland

liegt auf 600 m

Wettervorhersage für Georgenberg in / Bayern
Sonntag, den 11.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Rasch trübt es ein und tagsüber ist mit leichtem Regen zu rechnen.

Wetter:
Temperatur:2°C4°C3°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
30%85%70%

Quelle: ZAMG

Georgenberg im Süden des Bundeslands Bayern kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken und wurde bereits in der Mitte des 16. Jahrhunderts urkundlich als erbuntertänige Siedlung des Herrschaftssitzes Waldthurn erwähnt. Die fürstliche Reichsgrafschaft Störnstein, die vom damaligen Fürsten Lobkowitz regiert wurde, erwarb die Ortschaft im Jahr 1806 und gliederte sie in das Land Bayern ein. Mit dem Jahr 1818 erwarb die Ortschaft den Status einer Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten

Ruine des Wohnturms der Burg Schellenberg in Georgenberg
Burg Schellenberg / © Mibeer, Wikimedia Commons

Kulturbegeisterte Menschen kommen in der Region vollends auf ihre Kosten, da die Burgruine Schellenberg als zweithöchste Burg des gesamten Landkreises noch heute besichtigt werden kann. Die Burg, die auf 826 m liegt, stammt aus dem Jahr 1347 und wurde von Kaiser Ludwig in Auftrag gegeben, um die Region vor Angriffen aus dem nahegelegenen Böhmen zu schützen. Knapp 150 Jahre später fiel die Burg einem Angriff zum Opfer und wurde zu kleinen Teilen zerstört. Diesen Originalzustand hat die Region bis zum heutigen Tag erhalten, so dass der Besucher ein Stück lebendige Geschichte besichtigen kann.

Blick auf die Fassade der ehemaligen Hammermühle in Georgenberg
Gehenhammer Mühle / © M. B. Kammerer, Wikimedia Commons

Ebenfalls ein Zeugnis der ereignisreichen Geschichte ist die Gehenhammer Mühle, die im Jahr 1834 errichtet wurde und bis zum Jahr 1971 im Betrieb war. Die Mühle, die mittlerweile unter Denkmalschutz steht, wurde im Zuge einer Flurbereinigung umfassend saniert und beherbergt heute eine Gaststube und ein Museum.

Auch die Neuenhammer Marienkirche ist ein überaus beeindruckendes Gebäude voller architektonischer Schönheit mit der Besonderheit, dass sie die einzige private Kirche des Lands Bayern ist.

Freizeitaktivitäten und Ausflugsziele

Die Grenzgemeinde Georgenberg bietet insbesondere für Naturfreunde zahlreiche landschaftliche Highlights. Ausgiebige Wandertouren durch die unberührte Natur sind in der Region möglich und die Verbundenheit der Einwohner zur Natur wird an vielen Ecken besonders deutlich.

Über 75 km an erschlossenen Wanderwegen bietet die Region und für Erholungssuchende findet sich im nahegelegenen St. Christoph ein liebevoll gepflegtes Naturheilbad. Durch die geographische Nähe zu Deutschlands Nachbarland Tschechien wird Georgenberg sehr gern von Touristen besucht, die einen Tagesausflug nach Tschechien unternehmen möchten.

Selbstverständlich lassen sich in Georgenberg auch sportliche Aktivitäten durchführen, unter Anleitung eines fachmännisch ausgebildeten Reiseführers können ausgiebige Bergtouren unternommen werden, die allerdings eine gewisse körperliche Fitness des Besuchers zwingend voraussetzen.

Im Allgemeinen jedoch wird die Region von Menschen aufgesucht, die die Ruhe und Entspannung der wunderschönen Landschaft suchen und für eine erholsame Zeitspanne den Alltagsstress hinter sich lassen möchten. Hierfür ist die Region mit ihren wunderschönen Panoramen nahezu prädestiniert, da sich kaum nennenswerte Industrie in der Region angesiedelt hat und daher zahlreiche Ecken noch immer landschaftlich unberührt sind. Die rund 1.400 Einwohner sind überaus herzlich und gastfreundlich, so dass Touristen sehr schnell Anschluss finden werden.