Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Glödnitz und Flattnitz, Österreich

liegt auf 748 m

Wettervorhersage für Glödnitz und Flattnitz in / Kärnten
Freitag, den 09.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Es wird freundlich, Sonnenschein und Wolken wechseln einander ab.

Wetter:
Temperatur:0°C8°C2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.3%1%

Quelle: ZAMG

Glödnitz und Flattnitz

Die Gemeinde Glödnitz liegt in Kärnten im Bezirk Veit an der Glan. Der Luftkurort Flattnitz ist eine ihrer Katastralgemeinden.

Schon in römischer Zeit führte eine wichtige Straße durch die Gegend und es gab Raststationen für die Reisenden. Der Ort Glödnitz wurde Ende des 9. Jh. erstmals erwähnt. Besiedelt ist die Gegend auf Grund ihrer Lage und ihres Klimas aber schon lange. Die Menschen lebten von der Landwirtschaft und der Viehhaltung.

Seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts nahm die Bedeutung des Fremdenverkehrs immer mehr zu. Heute sind der ganzjährige Tourismus und die Almwirtschaft die Hauptwirtschaftszweige der Gegend.

Natur und Sehenswürdigkeiten

In Flattnitz und Glödnitz gibt es mehrere denkmalgeschützte Bauten - vor allem Kirchen -  zu besichtigen. In Flattnitz steht auch noch ein Kalkofen aus dem 17. Jh. als die Gegend vom Bergbau dominiert war. Sein guter Erhaltungszustand macht ihn zu einem interessanten Punkt auf der Sightseeing-Liste.

In der Gegend der Gemeinde befinden sich zwei Moore, die gleichzeitig ausgewiesene Naturschutzgebiete sind. Das Türkenmoos und das Flattnitzbach-Hochmoor.

Das Türkenmoos wird von zwei kleinen Bächen durchflossen, die das Gebiet entwässern und schließlich in den Glödnitzbach münden. Man findet hier seltene Pflanzen, wie die Sumpf-Drachenwurz und den Sonnentau.

Das Flattnitzbacher Hochmoor wird von seinem Namensgeber, dem Flattnitzbach, durchflossen. Hier erstreckt sich auf 2,5 Hektar eine interessante Hochmoorfläche, die von Flachmooren, Weiden und Fichtenwald umgeben ist.

Wandern, Radfahren, Erholen

Die vielen naturbelassenen Wanderwege in der Umgebung, laden zum Erkunden der Region ein. Auch das Reiten im Naturpark Gurktal, sogar mehrtägige Trekkingtouren mit Führer, kann man hier genießen. Der Flattnitzer See und der Naturbadeteich in Glödnitz bieten im Sommer Wasserspaß. Darüber hinaus kann man natürlich auch Beachvolley-Ball oder Tennis spielen. Die Region hält für ihre Gäste viel Abwechslung bereit.



Schlechtwetter-Tipps für Glödnitz und Flattnitz
Bauwerke
Dom zu Gurk
Ein Damenstift für Adelige war der Ursprung des heutigen ...