Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Grüsch - Danusa

Höhenausdehnung: 629 m bis 800 m

Wettervorhersage für Grüsch in Grüsch - Danusa / Graubünden
Sonntag, den 04.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:0°C7°C2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
15%10%5%

Quelle: ZAMG

Ein Schmuckkästchen mit glänzenden Perlen

Grüsch, das geschichtsträchtige Dorf im Vorderprättigau, liegt auf dem Schuttkegelrücken des Tarschinisbaches, eben dort wo der wilde Bach eine düstere Schlucht verlässt.

Seit uralten Zeiten ist Grüsch auch Markt- und Verkehrsort und hatte stets eine gewisse Zentrumsfunktion. Heute hat Grüsch neben einem gesunden Kleingewerbe und der Landwirtschaft auch Industriebetriebe. 1970 wurde das Ski- und Wandergebiet auf Danusa touristisch erschlossen. Herrliche Weine gedeihen in dieser unverwechselbaren Landschaft am Fuße des 2500 Meter hohen Falknis. Eine Gegend, die schon Johanna Spyri vor rund 150 Jahren zur Heidi-Geschichte inspirierte. Ein Paradies für Wanderer, Genießer und Entdecker.

Sport

Sommersportler treffen sich im Familienschwimmbad zu einer rasanten Fahrt auf der längsten Wasserrutschbahn Graubündens, beim Hotel Grüsch. Sie können aber auch Tennis spielen, Rad fahren durch die Bündner Herrschaft oder mit dem Mountainbike links und rechts, vorne und hinten den Berg hoch. Sie können Bergsteigen oder ganz einfach frische Luft holen. Sie können an einem Wildbach oder einem Fluss entlangspazieren und feststellen, dass alles genau so ist, wie es sein soll.

Worldmonument Salginatobelbrücke

Die Salginatobelbrücke bildet das Kernstück der Verbindungsstraße von Schiers nach Schuders. Mit einem 90 m weit gespannten Bogen führt sie in einer Höhe von 90 m über den Salginabach. Mit der Salginatobelbrücke besitzt die Gemeinde Schiers das einzige Weltmonument der Schweiz. 1991 erkürte die größte amerikanische Ingenieurvereinigung ASCE diese aussergewöhnliche Brücke zu einem `world monument`. Insgesamt 30 Bauwerke bilden heute den kleinen Kreis der bedeutendsten Ingenieurschöpfungen, unter anderem so bekannte wie der Eiffelturm in Paris, die New Yorker Freiheitsstatue, der Panamakanal oder der Alaska-Highway.

Die von Robert Maillart 1929 erbaute Brücke im Salginatobel ist nicht nur einzigartig und weltberühmt, sondern verbindet die Dörfer Schiers und Schuders im Prättigau und natürlich auch das Grüscher Aelpli.

Kultur und Animation

Für Geist und Seele besucht man in Grüsch das Kellertheater oder das Heimatmuseum im Kulturcenter Rosengarten. Oder man genießt ganz einfach die zahlreichen Unterhaltungsprogramme im Skigebiet. Diese reichen vom regelmäßigen Kinderprogramm bis zum Candlelight-Dinner im Berghaus oder dem legendären Fuchstival, das jeweils im März stattfindet. Aus dem Mittelalter und damit der Feudalherrschaft entstammt als stummer Zeuge die Bergruine Solavers.

Grüsch – Danusa im Winter

Grüsch-Danusa überrascht alle Wintersportler. 30 Kilometer Abfahrtspisten sorgen für unbegrenzten Pistenspaß, traumhafte Winterwanderwege auf 1.800 Metern beeindrucken mit einem 360 Panorama, Rodler verweilen sich auf der Schlittenbahn und kommen mit der Sesselbahn schnell wieder den Berg hinauf.




Orte in der REGION