Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Unterfranken

Höhenausdehnung: 200 m bis 500 m

Wettervorhersage für Bad Königshofen in Unterfranken / Bayern
Freitag, den 02.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
In der ersten Tageshälfte sind Regenschauer wahrscheinlich, dann klart es auf.

Wetter:
Temperatur:4°C5°C-2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.k.A.k.A.

Quelle: ZAMG

Unterfranken in Bayern

Unterfranken befindet sich im nordwestlichen Teil von Franken und ist die Heimat des Frankenweins. Weinberge, Fachwerkhäuser, alte ummauerte Städte, der Main und natürlich viel grüne Natur sind die wichtigsten Merkmale von Unterfranken. Einige der bekanntesten Orte in Unterfranken sind Würzburg, Rothenburg ob der Tauber, Aschaffenburg und Schweinfurt.
Zu den touristischen Regionen Unterfrankens gehören die Bayerische Rhön, Fränkisches Weinland, Hassberge, Spessart und Odenwald und der Steigerwald.

Rhön

Die Rhön ist das "Land der offenen Fernen" und als geliebtes Beispiel des "sanften Tourismus" Treffpunkt für Wanderer und Naturfreunde. Von Norden her ist die Rhön die Eingangspforte in das Ferienland Bayern und erstreckt sich zwischen Fladungen im Norden, Bad Neustadt im Osten, Bad Brückenau im Westen und Hammelburg im Süden. In ihrem Zentrum liegt die weltbekannte Kurstadt Bad Kissingen.

Fränkisches Weinland

Umrahmt vom Spessart im Westen, der Rhön im Norden, dem Steigerwald im Osten und dem Lieblichen Taubertal im Süden liegt am Maindreieck das Fränkische Weinland mit seinem touristischen und wirtschaftlichen Zentrum Würzburg.

Besonders prägend für das Gebiet und die dort lebenden Menschen ist der Frankenwein. Etwa 6.500 Winzer bauen auf rund 5.500 Hektar Fläche den berühmten Rebensaft an. Wichtigste Rebsorte ist der Müller-Thurgau mit seinem duftigen und blumigen Bukett, gefolgt vom Silvaner, der Jahrhunderte lang tonangebend und auch heute noch oft als der "typische Franke" bezeichnet wird. Mit Abstand folgen dann Bacchus, Kerner und Scheurebe. Typisch für den Frankenwein ist die bauchig-runde Flaschenform, der berühmte Bocksbeutel, der seit Jahrhunderten als Markenzeichen des Frankenweins gilt und mittlerweile sogar von der EG geschützt ist.

Hassberge

Die Hassberge sind ein relativ kleines Urlaubsgebiet mitten in Deutschland und dementsprechend überschaubar geblieben. Der 80.400 Hektar große Naturpark zählt zu den ruhigsten Ferienlandschaften Deutschlands. Hassfurt und Hallstadt bei Bamberg im Süden (Maintal) und Bad Königshofen im Grabfeld im Norden sind die Eckpfeiler des Naturparks. Im Nordosten grenzt er auf einer Länge von rund 30 Kilometern an das Land Thüringen. Das Maintal im Süden bildet die Brücke zum Nachbar-Naturpark Steigerwald.

Spessart-Mainland

Spessart, Main und Odenwald sind drei Naturschönheiten in der gleichnamigen Ferienlandschaft am bayerischen Untermain. Hier ist fränkisches Kulturgut gepaart mit intakter Natur, einer guten Freizeit-Infrastruktur und fränkischer Gastlichkeit.
Die Ferienlandschaft Spessart-Main-Odenwald wird markiert von den Zentren Aschaffenburg, Großostheim mit dem Bachgau, der Rotweinstadt Klingenberg am Main, Marktheidenfeld, Lohr am Main, Rieneck und Burgsinn im Spessart sowie Gemünden und Alzenau mit dem Kahlgrund als zauberhaftes Vorspessartland. Die Landschaft mit ihren Naturparken und Weinbaugebieten, mit Burgen und Schlössern, mit Märchen und Sagen ist kein Massentourismus-Gebiet, sondern gewissermaßen Heimat auf Zeit für Urlauber, die Weinbergpfade, altes Kulturgut und eine Schifffahrt auf dem Main zu schätzen wissen

Steigerwald

Prosaisch ausgedrückt, ist der Steigerwald im Flussdreieck Main – Regnitz – Aisch östlich von Würzburg ein deutsches Mittelgebirge: von Nord nach Süd rund 50 Kilometer lang, gut 30 Kilometer breit und bis zu 500 Meter hoch. Auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches also. Doch der Kenner weiß es besser. Die Ferienlandschaft im Herzen Frankens ist eine "fränkische Umarmung". Hier treffen die drei fränkischen Regierungsbezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken aufeinander und geben dem Steigerwald ihr Bestes : Unterfranken einige seiner edelsten Weinlagen, Oberfranken seinen Waldreichtum und Mittelfranken die Seen und Weiher.

Die idyllische Urlaubsregion ist ein weitgehend unverfälschter Naturraum geblieben, mit den typischen Buchen- und Eichenwäldern, Wiesenmooren, Flussauen und reizvollen Tälern.