Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

La Neuveville , Schweiz

liegt auf 434 m

Wettervorhersage für La Neuveville in / Berner Oberland
Samstag, den 10.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:3°C10°C4°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
10%10%10%

Quelle: ZAMG

Blick vom Weinberg aus auf den Ort La Neuveville
La Neuveville / © Yesuitus2001, Wikimedia Commons

La Neuveville ist ein 7 km² großer Ort im Schweizer Kanton Bern. Auf einer Höhe zwischen 400 und 450 Metern leben hier etwa dreieinhalb tausend Einwohner. Die Lage am Nordwestufer des Bieler Sees macht La Neuveville zu einem geradezu idyllischen Urlaubsort. Zu den bekannten Nachbarstädten gehören Neuenburg und Biel/Bienne. Der See ist mehr als fünfmal so groß wie La Neuveville selbst. Ins Deutsche übersetzt heißt die Gemeinde Neuenstadt. Mehr als Dreiviertel der Stadtbevölkerung sind französischsprachig.

Urlaub in jahrhundertealter Altstadt

Urkundlich erwähnt wurde La Neuveville erstmals Anfang der 1300er Jahre, als der Basler Fürstbischof Gérard de Vuippens den Ort unter seinem ursprünglichen Namen La Bonneville gründete. Vor der Einbeziehung in den Kanton Bern gehört die Stadt bis zur Entscheidung durch den Wiener Kongresse in den Jahren 1814/1815 zum Nachbarland Frankreich.

Die kleine Gemeinde ist ein geradezu idealer Aufenthaltsort und Ausgangspunkt für Unternehmungen in der Natur des Berner Jura. Die Lage an der Autobahn von Biel nach Neuenburg sorgt für eine gute Verkehrsanbindung bei der An- und Abreise. Mit dem Postauto sind direkte Nachbargemeinden wie Ligerz, Le Landeron oder Lignières erreichbar. Der Hexenpfad ist ein etwa fünf Kilometer langer Rundwanderweg mit Start/Ziel auf dem Parkplatz beim Bahnhof der SBB, der schweizerischen Bundesbahn. Bei mehr als hundert Höhenmetern wird die Wanderzeit auf der steil verlaufenden Route mit drei bis vier Stunden angesetzt. Einige weitere, kürzere Wanderwege führen am Bieler See entlang sowie durch die gebirgige Natur rund um den Ort.

Historische und denkmalgeschützte Bauwerke

Blick auf einen der Stadttürme in der Innenstadt von La Neuveville
Stadtturm / © Yesuitus2001, Wikimedia Commons

Im Mittelpunkt der Sehenswürdigkeiten steht die Altstadt. Sie wurde vom 16. bis zum 19. Jahrhundert erbaut und zeigt eine quadratische Stadtanlage, deren Gassen und Straßen parallel zum See sowie zum Berghang angelegt sind. Zur Stadtmauer gehören sieben Stadttürme, die im Verlaufe mehrerer Jahrhunderte zu den einzelnen Himmelsrichtungen hin errichtet wurden. Neuveville ist heutzutage in die Altstadt sowie in die Vorstadt unterteilt.

Nordseite der Blanche Eglise in La Neuveville
Blanche Eglise / © L. d. man, Wikimedia Commons

Östlich der Altstadt findet der Besucher mit der Blanche Eglise die älteste Kirche am Ort. Sie wurde in 1340er Jahren fertiggestellt und zwei Jahrhunderte später vergrößert. Oberhalb der Stadt wurde gegen Ende des 13. Jahrhunderts die Burg Schlossberg als eine Höhenburg gebaut. Und im Hof Le Forel, einem Weinbauerngut aus dem 16. Jahrhundert, kann heutzutage ein Rebbaumuseum besucht werden.

Urlaub mit iyllisch schweizerischem Ambiente

La Neuveville ist ein beschauliches Städtchen für einen geruhsamen Aufenthalt mit viel Erholung abseits gewohnter Hektik der Großstadt. Die Schiffsfahrt auf dem Bieler See, oder eine Fahrt mit dem Postauto vermittelt ein ganz typisch schweizerisches Urlaubsflair.



Schlechtwetter-Tipps für La Neuveville