Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Zürichsee

Höhenausdehnung: 409 m bis 590 m

Wettervorhersage für Rapperswil in Zürichsee / Ostschweiz
Samstag, den 03.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt weitgehend trocken.

Wetter:
Temperatur:1°C4°C1°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
5%10%2%

Quelle: ZAMG

Freizeitarena vor den Toren Zürichs

Der Zürichsee verbindet die Stadt Zürich mit der Rosenstadt Rapperswil. Eine gute halbe Stunde dauert die Anreise von Zürich per Bahn oder Auto, etwas gemächlicher ist die Fahrt per Schiff.

Sanfte Hügel, weite Ebenen, eine idyllische Bergwelt, natürliche Flüsse und Seen, historische Städte und Dörfer – die Ferienregion Zürichsee vor den Toren Zürichs bietet neben ihrer landschaftlichen Schönheit eine Fülle von Spass-, Sport- und Erlebnisangeboten. Ob Badevergnügen oder Eseltrekking, ob Stollenfahrt oder Rutschpartie: rund um den Zürichsee bleiben keine Wünsche offen.

Schon im Mittelalter war die Region vielen Reisenden aus dem Norden bekannt. Der Zürichsee liegt auf der Route der Jakobspilger, die schon vor Jahrhunderten auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela durch Rapperswil kamen. Ein unsicherer, gewundener Holzsteg mit locker aufgelegten Brettern half damals über den See. Seit dem 19. Jahrhundert erlaubt ein befahrbarer Damm seine Überquerung an der engsten Stelle zwischen Rapperswil und Hurden. Aber auch den Holzsteg gibt es wieder. 2001 wurde an der Stelle des alten Steges eine ebenfalls gewundene 841 Meter lange, modern gestaltete Holzbrücke eröffnet. Sie zu begehen ist ein landschaftliches Erlebnis: Man wandelt mitten auf dem See und fühlt sich zugleich fest mit den beiden Ufern verbunden.

Aktiv an Land und auf dem Wasser

Die Region ist ein Eldorado für Wanderer und Spaziergänger. Neben gemütlichen Spaziergängen entlang der Seeufer besteht auch ein gut ausgeschildertes Wandernetz in der hügeligen Landschaft. Zahlreiche Aussichtspunkte motivieren zu sportlichen Leistungen.

Die Linthebene, das Gebiet zwischen Walensee und Zürichsee, ist das Inline-Mekka schlechthin. Zahlreiche Wegnetze links und rechts des Linthkanals spornen die rollenden Besucher zu immer neuen und somit abwechslungsreichen Routen an. Das Zürcher Oberland weist ein gut ausgeschildertes Radnetz auf, welches bei Skatern sehr beliebt ist. Inline Skates können bequem vor Ort gemietet werden. Oder wie wäre es mit einer Rundfahrt um den Zürichsee, einer Fahrt auf dem Streckennetz der nationalen Veloroute Nr. 9 oder auf einem der unzähligen Singletrails? Wer kein eigenes Fahrrad dabei hat, leiht sich am Bahnhof eines aus.

Beinahe jede Seegemeinde am Zürichsee verfügt über eine eigene Seebadi. Aber auch andere, idyllisch gelegene Seen wie der Lützelsee bei Hombrechtikon sind für eine Abkühlung im Sommer bestens geeignet. Wer den Gang in den See scheut, dem stehen auch Schwimmbäder und Hallenbäder zur Verfügung.

Wasserrutschen im größten Spaßbad Europas

Auf der anderen Seite des Sees kann man in Pfäffikon das Alpamare besuchen. Das größte Spaß- und Erlebnisbad Europas bietet viele Attraktionen: ein "Rio Mare" mit starker Flussströmung auf hundert Meter Länge, ein Brandungswellenbad mit bis zu ein Meter hohen Wellen, eine Jod-Sole-Therme, Whirlpools und Saunen. Zehn Rutschen führen auf insgesamt 1.400 Meter Länge in Röhren den Berg hinunter. Sie tragen Namen wie Thriller, Niagara, Cresta Canyon oder Cobra und werden mit Schlauchboot-Bobs und Matten befahren. Die neueste Rutschenerfindung wurde auf den Namen "Tornado" getauft. Auf der verrückten Bahn muss man sich auf einige Überraschungen gefasst machen.

Rutschen ohne Wasser? Auch möglich!

Am Atzmännig bei Goldingen kann man ebenfalls rutschen, allerdings ganz ohne Wasser. Eine 700 Meter lange Sommerrodelbahn lädt zu einem genuss- und kurvenreichen Fahrvergnügen. Hinauf geht's gemütlich mit der Sesselbahn, hinunter mit dem Bob. Eine Rutschanlage mit Röhren- und Fallrutschen, Bungeetrampoline und ein Nautic Jet komplettieren das Spaßangebot für Abenteurer. Im Winter findet man hier ein gemütliches Skigebiet mit drei Liftanlagen und acht Kilometern leichten bis mittelschweren Pisten, das insbesondere bei Familien sehr beliebt ist. Ein neuer Schneeschuhtrail lädt zu einem Aufstieg auf die 1.265 Meter hoch gelegene Chrüzegg ein.