Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Obersaxen - Lumnezia

Höhenausdehnung: 800 m bis 1300 m

Wettervorhersage für Vals in Obersaxen - Lumnezia / Graubünden
Donnerstag, den 08.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:-4°C8°C-1°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.k.A.2%

Quelle: ZAMG

Willkommen im Tal des Lichts!

Die Ferienregion Obersaxen Lumnezia liegt zwischen Vorder- und Hinterrhein in Graubünden. Die Val Lumnezia erstreckt sich als größtes Seitental der Surselva von Ilanz, der ersten Stadt am Rhein, südwärts und weist eine Gesamtfläche von 382 km² auf. Das breite und sonnige Alpental gliedert sich in das Ober- und Unterlugnez sowie das Valsertal. Man kann die Region in kleinere Regionen aufteilen, von denen jede ihren eigenen Reiz und Zauber hat: Das Val Lumnezia, Obersaxen, Mundaun, Ilanz / Glion und Vals.

Sport und Freizeit

Der Sommer in der Ferienregion ist ein Geheimtipp und verspricht allen Erholungssuchenden und Familien Entspannung pur. Doch nicht nur das: Auf 150 km gut markierten Wanderwegen liegt einem die traumhafte Panorama-Aussicht auf die Bündner Berge regelrecht zu Füßen. Sportlernaturen erklimmen die Berggipfel ganz einfach mit dem Bike. Die markierten Bikerouten führen Sie quer durch die Region und dabei kann man die zahlreichen Dörfer sowie die vielfältigen Landschaftsbilder rund um den Piz Mundaun und den Piz Sezner entdecken. Weiter bietet die Region einen Vita Parcours, einen Walserweg (Kulturweg), regelmässige Goldwaschevents, eine Pit Pat Anlage (Tischminigolf), eine Squashhalle, zwei Tennisplätze, eine Bibliothek, einen Wellnessbereich sowie eine Vielzahl an weiteren Angeboten und Veranstaltungen.

Die Gemeinde Obersaxen

29 weitverstreute Weiler und Höfe zwischen 1.003 und 1.430 Metern bilden die Gemeinde Obersaxen, welche als Walserenklave mitten im rätoromanischen Sprachgebiet liegt - eine seltene Gegebenheit, die sich in der geschichtsträchtigen Kultur und im Charakter der 800 Einheimischen widerspiegelt. Obersaxen liegt auf einem ausladenden Plateau und hat zweifelsfrei dem schönsten Aussichtsberg am Vorderrhein, den Piz Mundaun (2.064 m). Blickt man nach Westen, sieht man bis zum Oberalppass. Auf der anderen Talseite liegt Brigels, dahinter blickt majestätisch der alles überragende Tödi empor. Das Skigebiet Obersaxen erschließt den 2.300 Meter hohen Piz Sezner. Die Abfahrten ins Wali zählen zu den feinsten Tiefschneehängen der Alpen.

Die Region Mundaun

Mundaun mit den Orten Flond und Surcuolm liegt auf 1.200 bis 1.400 Meter. Im Gegensatz zu Obersaxen, das von Walsern besiedelt wurde und deutschsprachig ist, redet man hier romanisch. Von Valata-Surcuolm wird der Piz Mundaun, auch bekannt als Bündner Rigi, erschlossen. Vom Piz Mundaun genießt man eine unvergleichliche Rundsicht bis zu den fernen Walliser und Österreicher Alpen. Auf der anderen Bergseite liegt das Lugnez, das in Vella mit zwei Sesselbahnen angeschlossen ist.

Die Region Val Lumnezia

Das Val Lumnezia, was frei ins Deutsche übersetzt `Tal des Lichts` bedeutet, kann als Sonnenstube der Region bezeichnet werden, meistens scheint die Sonne, Nebeltage sind selten. Die Val Lumnezia ist das größte Seitental des Vorderrheins im Bündner Oberland. Da gibt es Berge so weit das Auge reicht. Val Lumnezia erstreckt sich von Cumbels bis nach Vrin und liegt auf einer Höhe von 1.200 bis 1.400 Meter. Schmucke Bergdörfer und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten wie etwa die Kirche Plaiv in Vella oder das Dorf Vrin, welches mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet wurde, lassen den hektischen Alltag vergessen.

Ferienstimmung kommt dann so richtig auf, wenn man beim Après-Ski oder in einem urchigen Restaurant den Klängen der romanischen Sprache lauscht und sich vom sonnigen Gemüt der Lugnezer anstecken lässt. Von allen Orten erreicht man mit dem Skibus bequem die Talstation der Bergbahnen in Vella.

Vals

Das Valsertal ist ein wildes und felsiges Tal zuhinterst in den Bündner Bergen. Seine Wildnis und Vielfalt auf engstem Raum verdankt das Valsertal den Kräften des Wassers. In Millionen vom Jahren haben Eis und Regen das tief eingeschnittene Gebirgstal geformt. Das Valsertal ist reich an Bächen, Bergseen, Quellen und Wasserfällen., auch heute noch sprudelt das mineralienreiche Thermalwasser, das den Ort Vals berühmt gemacht hat. Eine Gondelbahn erschliesst im Sommer eine Sonnenterrasse auf 1.810 Metern und ist Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren. Die beliebteste Wanderung ist der Höhenweg über Frunt nach Zerfreila.

Der ursprüngliche Charakter des Ortes Vals, legt noch heute Zeugnis ab von besonderer Kultur und Lebensweise und die mit Valser Stein gedeckten Häuser prägen das Ortsbild eindrucksvoll.

Winterplausch Total

Die drei Wintersportregionen Val Lumnezia, Surcuolm und Obersaxen sind in Form eines Tarifverbundes zusammengeschlossen. Für die Bergbahnbenützer bedeutet dies freie Fahrt auf 18 Transportanlagen mit einem mehr als 100 km langen, sehr abwechslungsreichen und attraktiven Pistennetz. Je nach Wetter-, Temperatur- und Schneeverhältnissen und persönlichen Ansprüchen können die Wintergäste zwischen den sonnig gelegenen Pisten auf der Lugnezer Südseite oder den schattig gelegenen, kompakten und schneereichen Pisten und herrlichen Tiefschneehängen auf der Obersaxer Nordseite wählen. Die Skilifte und Sesselbahnen sind so im Gelände angelegt, dass alle drei Gebiete bequem und ohne mühsame Fußmärsche oder umständliche Busfahrten erreicht werden können.





Schlechtwetter-Tipps für Obersaxen - Lumnezia
7132 Therme
Bäder & Gesundheit
7132 Therme
Die Therme Vals blickt auf eine lange Geschichte zurück. ...