Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Provinz Belluno

Höhenausdehnung: 390 m bis 3343 m

Wettervorhersage für Malga Ciapèla/Rocca Pietore in Provinz Belluno / Venetien
Mittwoch, den 07.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen

Wetter:
Temperatur:-5°C3°C2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
5%2%5%

Quelle: ZAMG

Belluno – gelegen im italienischen Voralpengebiet

Im Nordosten Italiens, in den Dolomiten, befindet sich in der Region Venetien die Provinz Belluno. Belluno ist die flächenmäßig größte Provinz Venetiens, grenzt im Norden an die österreichischen Bundesländer Tirol und Kärnten, im Osten an die italienische Provinz Friaul-Julisch Venetien, im Süden an die Provinz Treviso und Vicenza und im Westen an Trentino-Südtirol. Belluno bietet eine sehr abwechslungsreiche Landschaft.

Das Cadore ist eine von den Dolomiten umrahmte Tallandschaft im norditalienischen Venetien. Größtenteils befindet es sich in der Provinz Belluno. Im Westen grenzt es an das Trentino, im Norden an Südtirol und im Osten an Friaul-Julisch Venetien.

Städte in Belluno

Belluno, eine der schönsten Städte Venetiens, ist eine facettenreiche Stadt und bietet dem Kunst-, Geschichts- und Kulturliebhaber viele Sehenswürdigkeiten. Aber auch dem Aktivurlauber (Wanderer, Kletterer, Naturfreund) bieten sich viele Möglichkeiten, seinem Hobby oder Sport nachzugehen.

In Feltre, einer weiteren wichtigen Stadt in der Provinz Belluno, wird Kunst und Kultur groß geschrieben. Der historische Stadtkern und die ganze Atmosphäre der Stadt laden zu einem Spaziergang ein.

Der berühmteste Skiort und die größte Attraktion der Region ist die "Perle der Dolomiten" – Cortina d'Ampezzo. Cortina hat jedem etwas zu bieten, ganz besonders natürlich den begeisterten Skiläufern.

Wintersport in der Provinz Belluno

Wintersport in der Provinz Belluno ist in den Skigebieten Civetta, Marmolada-Arabba und Cortina d'Ampezzo möglich.

Ski Civetta ist das größte Skigebiet in der Region Venetien, zwischen Marmolada und Cortina d`Ampezzo. Die 4 Wintersportorte dieses Gebietes sind Alleghe, Zoldo, Selva di Cadore und Palafavera. Ski Civetta bietet insgesamt 80 Kilometer Piste mit 28 Aufstiegsanlagen und einer Beförderungskapazität von ca. 32.000 Personen pro Stunde.

Cortina d'Ampezzo war 1956 Austragungsort der 7. Olympischen Winterspiele und lockt heute mit 5 verschiedenen Skigebieten, zwischen denen man wählen kann: Faloria-Tondi, Cristallo, Tofana, Falzarego-Cinque Torri e Socrepes-Pocol – alle mit Aufstiegsanlangen und Skibussen verbunden. Die zahlreichen Pisten stellen Anfänger, Könner und Draufgänger zufrieden: der Höhenunterschied der Pisten im Skigebiet beträgt 1.715 m, zwischen Staunies (2.939 m) auf dem Berggipfel Cristallo und der Stadt Cortina.

Skifahren in Arabba-Marmolada – das bedeutet 74 Pistenkilometer inklusive der Marmoladabfahrt, 62 moderne Aufstiegsanlagen und eine optimale Verbindung mit anderen Dolomiti-Superski-Gebieten.