Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Raiding, Österreich

liegt auf 251 m

Wettervorhersage für Raiding in / Burgenland
Sonntag, den 04.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt weitgehend trocken.

Wetter:
Temperatur:-3°C3°C-2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
10%1%5%

Quelle: ZAMG

Raiding: Die Heimat von Franz Liszt

Raiding gehört zum politischen Bezirk Oberpullendorf und liegt im Burgenland in Österreich, eingebettet in das Raidingbachtal. Zwischen Wiesen, Wäldern, Gärten und Feldern wohnen knapp 830 Einwohner Fläche von 13,05 Quadratkilometern. Bereits im Jahr 1425 wurde Raiding erstmals urkundlich erwähnt. Damals trug der Ort den Namen Dobornya und gehörte zu Ungarn, wie das ganze Burgenland. Aus dem kleinen Dorf mit ungarischen Bauerndörfern entstand im Laufe der Jahre eine gepflegte Ortschaft, wo Weinbau als Neben- und Haupterwerb betrieben wird. Seit 1980 besitzt Raiding zur Führung der Bezeichnung "Marktgemeinde".

Stadtbild

Blick auf die Eingangstür und die Gedenktafel des Geburtshauses von Franz Liszt in Raiding
Geburtshaus von Franz Liszt / © Dr. János Korom, Wikimedia Commons

Geschichtliche Funde zeigen, dass die Ortschaft schon in der Steinzeit bestand. Bei einem Spaziergang durch Raiding finden sich Sehenswürdigkeiten wie die Katholische Pfarrkirche, Johannes-Nepomuk-Statue, das Kriegerdenkmal, die Madonna und der Heilige Donatus und das Bischofskreuz.

Außerdem gibt es in Raiding das Franz-Liszt-Denkmal, das Franz-Liszt-Konzerthaus sowie das Geburtshaus von Franz Liszt, das als Museum ausgebaut ist. Dies ist ein ehemaliger Teil eines Kastells und zeigt Informationen über die frühen Entwicklungsjahre des Virtuosen. Mit ausgestellt sind eine alte Orgel, ein barockes Positiv sowie eine Büste Franz Josef Liszts.

Freizeit-Angebot

Blick auf den Innenhof und die Fassade des Franz-Liszt-Konzerthauses in Raiding
Franz-Liszt-Konzerthaus / © Earnest B, Wikimedia Commons

In Raiding ist immer etwas los, dafür sorgen auch die örtlichen Vereine. Veranstaltungen wie Hallenturnier, Fasching, Burschen- oder Feuerwehrball, Erntedank-, Hütten- und Dorffest, Jahrmarkt und Wanderveranstaltungen finden das ganze Jahr über statt. Das Franz-Liszt-Konzerthaus bietet in seinem Konzertsaal 600 Personen Platz, ein kleinerer Saal sowie die Bühne machen ihn ideal für Freizeit- und Kulturveranstaltungen. Dazu gehören vier Mal im Jahr das Liszt-Festival.

Sportliche Betätigung kommt in Raiding ebenfalls nicht zu kurz, im Jahr 2008 wurde eine Multisportanlage errichtet. Dort können Teamsportler in Sportarten wie Hand-, Fuß-, Volley- und Basketball sich ein Match liefern. Ein Beachvolleyball-Platz ist ebenfalls vorhanden. Verschiedene Jogging- und Radfahrtouren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bringen Abwechslung. Reitwege bieten die Möglichkeit, das Burgenland auf insgesamt 1.300 Kilometern.

Eine ausgefallene Idee sind die Draisinentouren, die angeboten werden. Mit Pedal-Fahrzeugen, ähnlich einem Fahrrad, geht es auf Tour durch die idyllische Landschaft mit Sonnenblumenfeldern, Wäldern, verträumten Dörfern und Weinbergen. Gastronomie-Stationen laden unterwegs zum Verweilen ein.

Kulturelle Highlights

Die kleine Stadt Raiding ist Geburtsort des Komponisten Franz Liszt. Zu seinen Ehren findet seit 2006 alljährlich an vier verschiedenen Terminen ein jeweils 3- bis 4-tägiges Festival statt. Konzerte zu bestimmten Themen werden veranstaltet, zahlreiche Weltklasse-Interpreten sind mit vor Ort. Raiding ist eine der weltweit wichtigsten Spielstätten des Musikers.