Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Romont

Höhenausdehnung: 750 m bis 780 m

Wettervorhersage für Romont in Romont / Freiburg
Mittwoch, den 17.09.2014FrühMittagAbend

Prognose:
Teils bewölkt, teils sonnig, aber Regenschauer gibt es erst gegen Abend.

Wetter:
Temperatur:20°C18°C15°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
21%23%42%

Quelle: ZAMG

Im Land der Glasmalerei

Romont liegt 25 km süd-westlich von Fribourg im Freiburger Mittelland. Die auf einem Hügel liegende Stadt ist Bezirkshauptort der Glâne und zählt etwa 4.000 Einwohner.

"Rotondus mons", der "runde Berg", so lautete der lateinische Name des mittelalterlichen Kleinods Romont. Nomen est omen: Die Stadt, die 1240 von Peter II. von Savoyen gegründet wurde, thront mit ihren eindrucksvollen Befestigungsmauern und -türmen und ihrem Schloss erhaben über Wiesen und Weiden des Umlands. Besonders stolz ist die Stadt zu Recht auf ihre Stiftskirche aus dem 13. Jahrhundert, ein gotisches Meisterwerk mit sehenswerten Kirchenfenstern aus dem 14. bis 20. Jahrhundert, Statuen und geschnitztem Chorgestühl. Aus der gleichen Epoche stammt das etwas außerhalb gelegene Zisterzienser-Kloster `Fille-Dieu`, das gerne seine Tore zur Besichtigung öffnet. Auch das Umland hat viel Interessantes und Liebenswertes zu bieten: Stattliche Dörfer mit Bauernhäusern, deren Fassaden mit Szenen aus der Poya (Alpaufzug) geschmückt sind, Gutshäuser, Kapellen und Kirchen - und Rue, die kleinste Stadt Europas, die ein sehenswertes bauliches Ensemble, gekrönt von einem Schloss, ihr eigen nennt.

Licht- und Farbenspektakel auf Glas geb(r)annt

Namhafte Künstler lassen im Schloss von Romont eine faszinierende Welt aus Farbe, Glas und Licht entstehen: Das Vitromusée Romont, das schweizerische Museum für Glasmalerei, im Schloss Romont ist vollständig umgestaltet worden. In einem neuen Flügel befindet sich die berühmte Hinterglasmalerei-Sammlung Ryser. Wertvolle historische Glasmalereien und Werke von internationalen zeitgenössischen Künstlern können in regelmäßigen thematischen Ausstellungen bestaunt werden. Besonderes Highlight ist ein Riesen-Kaleidoskop, an dem Sie selbst mit einer einfachen Handbewegung wunderschöne Muster zaubern kann.

Darüber hinaus kann man in der Bibliothek des "Zentrums für Forschung und Information zur Glasmalerei" informieren und am Wochenende bei einem der interessanten Workshops selbst sein gestalterisches Talent unter Beweis stellen. Zahlreiche regionale Heiligtümer werden von altertümlicher wie auch von neuzeitlicher Glasmalerei geschmückt.

Glasmalereipfad

Wanderfreunde sollten sich den Glasmalereipfad nicht entgehen lassen, auf dem man Kirchen und Kapellen der Glâne besichtigen und deren moderne Fenster bewundern kann, dieunter anderem von den Künstlern Brian Clarke, Jean Bazaine, Anselmo Francesconi, Yoki, Alexandre Cingria und Sergio de Castro gestaltet wurden. Der Rundweg führt von Romont über Berlens, Grangettes und Mézières wieder zurück nach Romont und dauert etwa 4h30. Abkürzungen sind jedoch möglich.


Orte in der REGION

Schlechtwetter-Tipps für Romont
Vitromusée
Museen
Vitromusée
In der Heimat der Glasmalerei dreht sich alles um ...