Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Schlanders, Italien

liegt auf 660 m

Wettervorhersage für Schlanders in / Südtirol
Sonntag, den 04.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen

Wetter:
Temperatur:-1°C6°C3°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
15%5%5%

Quelle: ZAMG

Schlanders - Zentrale, idyllische Lage

Schlanders liegt im Vinschgau in Südtirol, der italienische Ortsname lautet Silandro. In der Gemeinde leben knapp sechstausend Menschen, von denen die meisten Deutsch als Muttersprache sprechen.

Die Geschichte Schlanderns

Luftaufnahme auf Schlanders, von Schlandersberg aus gesehen
Schlanders / © Richard Pircher, Wikimedia Commons

Der Ort wurde erstmals im siebten bis achten Jahrhundert besiedelt, die erste urkundlich nachweisbare Erwähnung stammt aus dem Jahr 1077. Zunächst entwickelten sich zwei Siedlungskerne um die Pfarrkirche und um die Filialkirche im heutigen Ortsteil Ladurner. Im Jahr 1556 wurde das Gebiet der Gemeinde Schlanders zu einem der Zentren der Täuferbewegung. 1809 stand die Gemeinde erneut im Mittelpunkt des Interesses, als dort zum Widerstand gegen die bayrische und französische Besatzung aufgerufen wurde.

Die Kultur in der Gemeinde

Im Mittelpunkt des Kulturlebens Schlanderns steht das Kulturhaus, das sich im Zentrum des Hauptorts befindet. Es bietet Besuchern ein abwechslungsreiches Programm aus Theateraufführungen und Musikdarbietungen an. Des Weiteren werden dort Kinofilme gezeigt. Weitere kulturelle Höhepunkte innerhalb der Gemeinde stellen die Aufführungen der Theatergruppe im Ortsteil Kortsch sowie kirchenmusikalische Veranstaltungen in den Kirchen dar.

Sehenswürdigkeiten im Vinschgau

Säulen im Innenhof der Schlandersburg in Schlanders
Schlandersburg / © Centenier, Wikimedia Commons

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten innerhalb des Hauptorts gehören die Schlösser Schlandersburg und Schlandersberg. Das Schlandersberger Schloss wurde im dreizehnten Jahrhundert errichtet und dreihundert Jahre später ausgebaut. Es befindet sich am Sonnenberg in einer Höhe von mehr als eintausend Metern, sodass sein Besuch auch einen weiten Blick auf die Bergwelt der Umgebung bietet. Schloss Schlandersburg wurde etwa 1600 errichtet und später zu einem Renaissancebau erweitert. Es gehört heute dem Land Tirol und beherbergt verschiedene Behörden und einen Kindergarten, sodass es teilweise für Besucher zugänglich ist.

Die Hauptpfarrkirche Mariä Himmelfahrt wurde in ihrer heutigen Form im Jahr 1505 eingeweiht. Die beeindruckenden Fresken, die Bilder aus dem Leben der Namenspatronin zeigen, stammen aus den 1750er Jahren, in denen die Kirche umfassend renoviert wurde. Der Kirchturm der Hauptpfarrkirche gilt als Wahrzeichen der Gemeinde und ist mit einer Höhe von siebenundneunzig Metern der höchste Turm in Tirol.

Blick auf Weinberge und das Kapuzinerkloster Schlanders
Kapuzinerkloster / © ManfredK, Wikimedia Commons

Als weitere Sehenswürdigkeit ist das Kloster mitsamt seiner Klosterkirche zu erwähnen. Die Kapuzinermönche hatten sich 1644 im Vinschgau niedergelassen. Die Spitalkirche steht direkt neben dem Krankenhaus, ihr Innenraum weist eine Vielzahl sehenswerter Fresken aus dem dreizehnten bis sechzehnten Jahrhundert auf. Auch im Innenraum der kleinen Dorfkirche des Ortsteils Kortsch sind Decken- und Wandmalereien aus dem Mittelalter reizvoll, die unter anderem die Schöpfungsgeschichte erzählen.

Das heute als Rathaus der Gemeinde Schlanders dienende und somit zugängliche Plawennhaus wurde ursprünglich als Wohnturm errichtet. Die starke religiöse Verwurzelung der Einwohner macht sich noch heute durch die in der Mitte der Fassade eingebaute kleine Kapelle bemerkbar.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten in Schlanders

Die Möglichkeiten für Sport und Freizeit umfassen in erster Linie Bergwandern und Bergsteigern. Der Alpenverein bietet regelmäßig geführte Wanderungen an. Des Weiteren stehen in Schlanders ein Minigolfplatz und ein Beachvolleyball-Feld sowie Tennisplätze und ein Freibad zur Verfügung.

Ausflüge

Für Ausflüge bieten sich die an der Vinschgaubahn gelegenen Orte an. In Mals ist die Kirche St. Benedikt aufgrund der aus dem neunten Jahrhundert stammenden Fresken am bedeutendsten, während Meran als zweitgrößte Stadt in Südtirol neben dem Museum für moderne Kunst ein einzigartiges Frauenmuseum aufweist.



Schönwetter-Tipps für Schlanders
Archaikweg im Vinschgau
Wandern
Archaikweg im Vinschgau
Der Archaikweg ist ein recht geschichtsträchtiger ...
Schlechtwetter-Tipps für Schlanders
Museen
Vintschger Museum
Das Vintschger Museum von Schluderns, befindet sich ...
Spitalkirche zum Heiligen Geist
Religiöse Stätten
Spitalkirche zum Heiligen Geist
Latsch ist eine der größeren Gemeinden im mittleren ...
Schloss Kastelbell
Burgen & Schlösser
Schloss Kastelbell
Das Schloss Kastelbell steht in zentraler Lage auf ...