Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Treffelstein, Deutschland

liegt auf 524 m

Wettervorhersage für Treffelstein in / Bayern
Samstag, den 03.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:-4°C0°C-1°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
25%15%15%

Quelle: ZAMG

Treffelstein

Blick auf Witzelsmühle, einen Ortsteil von Treffelstein
Witzelsmühle / © Allexkoch, Wikimedia Commons

Treffelstein ist eine Gemeinde im Landkreis Cham in der bayerischen Oberpfalz mit etwa 980 Einwohnern. Sie grenzt an den Nationalpark Oberer Bayerischer Wald. Die wenige Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt liegende Ortschaft besteht aus 18 Ortsteilen. Zu ihnen gehören zum Beispiel Mausthurm, Fürstenhof, Kleeberg, Witzelsmühle und seit 1978 auch Biberbach.

Schwimmen, Wassersport, Radfahren und Wandern

Blick auf die südliche Badestelle des Silbersees bei Treffelstein
Silbersee / © Allexkoch, Wikimedia Commons

Im südwestlichen Teil der ruhig gelegenen Gemeinde liegt der 55 Hektar große Silbersee mit Badestränden und Liegewiesen. Der bei Badegästen, Surfern und Seglern beliebte See entstand 1968, als die bayerische Schwarzach mit einem knapp 300 m langen Damm aufgestaut wurde. Der überregionale, bei Radtouristen beliebte Schwarzachtal-Radweg führt durch die Gemeinde und am Silbersee entlang. Wenige Kilometer weiter fließt die bayerische Schwarzach mit der aus der nahen Tschechischen Republik kommenden böhmischen Schwarzach zusammen.

Wanderer finden in und um die ländlich geprägte Ortschaft etwa 110 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege durch die hügelige Wald- und Wiesenlandschaft des nördlichen Bayerwalds. Jugend- und Wandergruppen können auf einem idyllisch gelegenen Zeltplatz übernachten.

Drachenturm mit Panoramablick

Burgfried Drachenturm der Burgruine Treffelstein
Drachenturm / © Schmid Marco, Thanried, Wikimedia Commons

Die Burgruine Treffelstein ist ein beliebtes Ausflugsziel. Ihr vermutlich im 11. Jahrhundert errichteter, zylinderförmiger Bergfried bietet einen Rundumblick auf die waldreiche Umgebung. Er wird "Drachenturm" genannt und gilt als Wahrzeichen des Orts, der vermutlich im Mittelalter als Hofmark Treffelstein entstand. Damalige Ortsherren waren zunächst die ostbayerischen Adeligen Rornstetter, später die Familie von Sazenhofen aus Niederbayern und die Adelsfamilie von Reisach. Im Juli findet ein Turmfest zu Füßen der Burg statt.

Weitere Sehenswürdigkeiten der überwiegend katholisch geprägten Gemeinde sind die Kirche "Erscheinung des Herrn" und die Kirche Sankt Peter und Paul im Ortsteil Biberbach. Wanderer besuchen auch die renovierte Feldkapelle an einem Weg von Biberach nach Witzelsmühle.

Im Juni feiern Einwohner und Gäste das Johannisfeuer und das anschließende Kirchweihfest. Die Gemeinde hat ein buntes Vereinsleben: Hier gibt es zum Beispiel einen Fußball-, Tennis-, Volleyball-, Tischtennis und Turnverein, zwei Freiwillige Feuerwehren, die Schützenvereine "Eichenlaub Biberbach" und "Drachenfels", den Heimat- und Kinderspielverein sowie eine Sektion des katholischen Frauenbunds.