Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Valposchiavo

Höhenausdehnung: 1014 m bis 1185 m

Wettervorhersage für Poschiavo in Valposchiavo / Graubünden
Donnerstag, den 08.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:8°C9°C4°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
3%3%5%

Quelle: ZAMG

Ferien in Valposchiavo

Das Valposchiavo ist das südlichste der 150 Täler Graubündens. Auf nur 25 km Luftlinie, vom Berninapass hinunter ins mediterran angehauchte Veltlin, entfaltet sich eine der abwechslungsreichsten Landschaften der Schweiz. Zwischen Gletschern und Rebbergen entdeckt der aufmerksame Gast im Valposchiavo eine unverfälschte, kleine Ferienwelt, die zu 100 die Kultur des Tales widerspiegelt: natürliche Produkte aus der Region, herzliche Gastfreundschaft und unvergessliche Erlebnisse im Einklang mit der Natur.

Die Hauptorte sind Poschiavo und Brusio. Poschiavo, auch Borgo genannt, überrascht mit einem Dorfkern wie aus dem Bilderbuch: Eng und malerisch sind die Gassen, gut erhalten und historisch bedeutsam die Bauten. Poschiavo fasziniert durch seine städtischen Zügen südländischen Gepräges, wie sie so in Graubünden sonst nicht zu finden sind, und deren Besonderheit vor der stets gegenwärtigen Alpenkulisse zusätzlich hervorgehoben wird. Der Hauptort mit seinen stattlichen Patrizierhäusern lädt zum Flanieren und zum Entdecken von Kulinarik und Kultur ein.

Freizeit und Sport

Ein Schnupperausflug ins Valposchiavo lohnt sich immer. Schon wegen der eindrücklichen Fahrt mit der Rhätischen Bahn oder mit dem Auto über den majestätischen Berninapass. Honoriert wird man mit südlichem Ambiente und mit einem Teller dampfender original Pizzoccheri im Borgo von Poschiavo oder auf einer romantischen Berghütte. Und wo schmecken diese besser als dort, wo sie herkommen. Auch sonst gibt es einiges zu entdecken: blühende Bergwiesen mit seltenen Blumen, überraschende Aussichten, bezaubernde Ecken und eine reiche Kulinarik mit authentischen Produkten aus der puschlaver Biowirtschaft.

Sehenswürdigkeiten

Einen Besuch wert ist der Gletschergarten in Cavaglia, auch `die Töpfe der Riesen` genannt. Dieses außerordentliche Naturphänomen befindet sich 500m südlich der Bahnstation Cavaglia und ist über einen beschilderten Weg bequem erreichbar. Die durch den kraftvollen, andauernden Druck des Gletscherwassers rotierenden Steine haben mehrere Gletschermühlen im Lauf der Jahrtausende in den Fels gegraben und geglättet.

Doch das Valposchiavo ist nicht nur seiner Sehenswürdigkeiten wegen eine Reise wert, das wunderschöne Tal bietet bestechend schöne Ausblicke auf und in reizvolle Naturlandschaften: Hier der ewige Schnee des Berninas, da der blau schimmernde See in Le Prese, dort die Rebberge des Veltlins.

Valposchiavo im Winter

Der Pulverschnee zerstäubt unter den Schuhen wie Puderzucker, die Sonne bricht durch die Wolken, eine idyllische Winterlandschaft offenbart sich: Valposchiavo zeigt sich auch im Winter bestechend schön und einzigartig. Das Puschlav ist nicht nur für alle ideal, die im Winter Erholung abseits des Rummels suchen, sondern auch für aktive Menschen, die Sport und Spaß im glitzernden Schnee lieben. Bekannte Skiregionen wie das Oberengadin und das Berninagebiet sind vom Tal aus im Nu zu erreichen. Besonders erlebnisreich ist die Fahrt mit der Rhätischen Bahn, die ein einmaliges Winterpanorama auf der Berninastrecke bietet. Eine ausgezeichnete Küche sowie die südländische Ambiance sind weitere Gründe, um sich auch im Winter auf die Entdeckungsreise durch das Bergtal am südöstlichsten Zipfel Graubündens zu machen.




Orte in der REGION