Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Viktorsberg, Österreich

liegt auf 400 m

Wettervorhersage für Viktorsberg in / Vorarlberg
Samstag, den 03.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen

Wetter:
Temperatur:-2°C2°C-1°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
20%1%k.A.

Quelle: ZAMG

Ruhe tanken in Viktorsberg

Blick über Kirschbäume von Fraxern nach Viktorsberg
Viktorsberg / © böhringer friedrich, Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.5)

Eines der schönsten Bergdörfer im Vorarlberg ist Viktorsberg. Der Ort hat etwa 400 Einwohner und liegt auf einer Höhe von 881 Metern. Jenseits des Mainstreams findet der Besucher hier vor allem eins: Ruhe und Besonnenheit. Und es bietet sich ihm ein unvergleichliches Panorama: das Rheintal, umgeben von der Bergkulisse des Rätikons im Süden und der Schweizer Bergwelt im Westen.

Geschichte und Geschichten

Papst Viktor I. gab der Berggemeinde den Namen. Viktorsberg wird im Jahr 842 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. In dieser Zeit lebte Eusebius am Viktorsberg. Er war als Pilger aus Irland nach St. Gallen gezogen und ins dortige Kloster eingetreten.

Später zog er sich vom Klosterleben zurück und lebte schließlich als Einsiedler. Der Legende nach soll Eusebius einem Dorfbewohner, der an einem Sonntag - dem Tage des Herrn - arbeitete, gescholten haben, woraufhin dieser ihm mit der Sense den Kopf abschlug. Anschließend soll der Einsiedler sein Haupt zur Kirche gebracht und es dort auf dem Altar abgelegt haben.

Das Kloster Viktorsberg

Ostansicht des ehemaligen Minoritenklosters Viktorsberg
Kloster Viktorsberg / © böhringer friedrich, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 at)

Urkunden und Belege über die Entstehung und die Geschichte des Klosters Viktorsberg gibt es kaum, da diese bei Bränden vernichtet wurden. Kaiser Karl III. ließ dem Kloster St. Gallen im Jahr 885 eine größere Schenkung zukommen, die damit einherging, dass für 12 Personen zu sorgen sei, die der Kirche St. Viktor zugehörten. Es wird vermutet, dass es sich um einen Mönchskonvent handelte.

Im 14. Jahrhundert war es ein Minoritenkloster, das 1785 jedoch aufgelöst wurde. In der Folge wurde zu einem Pfarr- und Schulungshof. Seit 1984 kümmert sich eine Stiftung um die Erhaltung der Klosteranlage. Heute ist es ein kulturelles Zentrum, in dem Veranstaltungen wie Ausstellungen und Konzerte stattfinden.

Natur pur

Mit über 71 % bewaldeter Fläche ist das Gebiet um Viktorsberg ein Paradies für Naturfreunde, Wanderer und Sportbegeisterte. Zahlreiche Bergwanderwege und Radtouren führen von und nach Viktorsberg. Für Abwechslung sorgt zudem ein Ausflug in eine der Talgemeinden oder in die nahegelegene Schweiz.



Schönwetter-Tipps für Viktorsberg
Erholungszentrum Rheinauen
Bäder & Gesundheit
Erholungszentrum Rheinauen
Größtes Freizeitbad in Westösterreich Das Erholungszentrum ...
Staufensee
Gewässer
Staufensee
Dornbirn in Vorarlberg ist mit seinen rund 48.000 ...
Freizeitanlage Grossabünt
Freizeitparks
Freizeitanlage Grossabünt
In der Freizeitanlage Grossabünt gibt es ein großes ...
Wildpark Feldkirch
Naturparks
Wildpark Feldkirch
Der Wildpark liegt vor den Toren der Stadt Feldkirch, ...
Schlechtwetter-Tipps für Viktorsberg
Schattenburgmuseum
Museen
Schattenburgmuseum
Oberhalb der Stadt Feldkirch thront seit vielen Jahrhunderten ...
Stadtpfarrkirche St. Martin
Religiöse Stätten
Stadtpfarrkirche St. Martin
Die Pfarrkirche St. Martin liegt auf dem urigen Dornbirner ...
Schattenburg Feldkirch
Burgen & Schlösser
Schattenburg Feldkirch
Die Schattenburg liegt auf einer Anhöhe am Rande von ...
Hallenbad Eschen
Bäder & Gesundheit
Hallenbad Eschen
Das Hallenbad in Eschen bietet Schwimmvergnügen für ...