Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Virgen in Osttirol, Österreich

liegt auf 1194 m

Wettervorhersage für Virgen in Osttirol in / Tirol
Sonntag, den 20.08.2017FrühMittagAbend

Prognose:
Zuerst wechselnd bewölkt mit Regenschauern, nachmittags trocken und freundlich.

Wetter:
Temperatur:9°C14°C13°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
60%70%5%

Quelle: ZAMG

Virgen in Osttirol

Virgen liegt im österreichischen Bundesland Tirol im Bezirk Lienz, Osttirol. Virgen ist eine Gemeinde mit gut 2.000 Einwohnern und liegt auf etwa 1.200 Höhenmetern. Große Teile des Gemeindegebietes liegen im Nationalpark Hohe Tauern, außerdem umfasst Virgen das östliche Virgental von der Iselschlucht bis zur Ortschaft Mitteldorf. An der Gemeindegrenze liegt der höchste Berg der Lasörlinggruppe, der Lasörling mit gut 3.000 Metern.

Geschichtliches

Klampererhof in Virgen
Klampererhof in Virgen © TVB Osttirol / Lisa Hörterer

Bereits in der Jungsteinzeit müssen Menschen auf dem heutigen Gebiet der Gemeinde Virgen gelebt haben, wie diverse Funde belegen. Damals gab es aber noch keinen Namen für die oft nicht dauerhaften Siedlungen. Auch gibt es Funde aus der Bronzezeit sowie aus dem 5. und 6. Jahrhundert vor Christus, die auf eine Besiedelung schließen lassen. Vormals keltisch ging das Gebiet irgendwann in das Römische Reich über. Nach der Schlacht von Agentum im Jahre 610 besiedelten schließlich Slawen das Virgental, was viele Flur- und Ortsnamen bis heute bezeugen. Später erfolgte eine Christianisierung des Gebietes, die Slawen wurden vertrieben, und das Gebiet fiel in den kirchlichen Einfluss Salzburgs. Im Mittelalter gehörte Virgen zu Kärnten, 1500 folgte die Angliederung an Tirol. Später gab es dann auch Zeiten, in denen die Gemeinde Bayern angehörte. Im zweiten Weltkrieg wurde Virgen durch den Anschluss Österreichs dem Deutschen Reich einverleibt. Nach Kriegsende dann erfolgte die Rückführung an Österreich.

Namensgebung

Erstmals wurde die Gemeinde als Virge 1160 urkundlich erwähnt. Sehr wahrscheinlich stammt der Name aus dem Slawischen und bedeutet soviel wie "Sonniges Plätzchen". Grund dafür ist die sonnige Höhenlage; das milde Klima brachte Virgen den Beinamen "Meran Osttirols".

Attraktionen in und um Virgen

Bergruine Rabenstein
Bergruine Rabenstein © Tirol Werbung / Aichner Bernhard

Virgen ist durch seine vielen Wanderwege sehr attraktiv für Urlauber, das Wandernetz mit allen voran dem Venediger Höhenweg, ist über die Grenzen Osttirols bekannt. Der Venediger Höhenweg ist ein Höhenwanderweg im Nationalpark Hohe Tauern und hat eine Gesamtstrecke von etwa 70 Kilometern. Außerdem gibt es auf dem Gemeindegebiet fünf Schutzhütten und sieben bewirtschaftete Almen. Es gibt eine Reihe Sehenswürdigkeiten und denkmalgeschützte Bauten in Virgen. Der Dorfkern des Hauptortes ist gut erhalten und kann mit der spätgotischen Wallfahrtskirche Maria Schnee aufwarten. Darüber hinaus gibt es viele weitere Kirchen und Kapellen, die eine Besichtigung lohnen. Ferner gibt es auf dem Gemeindegebiet noch die Burg Rabenstein, die in den 1960er Jahren restauriert wurde. Das Pfaffenstöckl der Burgruine hat teilweise erhaltene reich verzierte Fresken. Brauchtum wird in Virgen groß geschrieben, und der alljährliche Widderzug gleich nach Ostern oder das Klaubaufgehen zu Nikolaus stechen da hervor.



Schönwetter-Tipps für Virgen in Osttirol
Talrundweg Kals
Wandern
Talrundweg Kals
Im Osten des österreichischen Bundeslandes Tirol im ...
Kletterpark Großvenediger
Klettern
Kletterpark Großvenediger
Nur ein paar Kilometer westlich der Gemeinde Prägraten ...
Umbalfälle
Landschaften
Umbalfälle
Die Umbalfälle in der Osttiroler Nationalparkgemeinde ...
Schlechtwetter-Tipps für Virgen in Osttirol
Abfüllgebäude Deferegger Heilwasser
Museen
Abfüllgebäude Deferegger Heilwasser
Nahe der Grenze zu Italien im abwechslungsreichen ...
Wallfahrtskirche Maria Schnee
Religiöse Stätten
Wallfahrtskirche Maria Schnee
Die Wallfahrtskirche Maria Schnee in der Gemeinde ...