Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Weiler, Österreich

liegt auf 500 m

Wettervorhersage für Weiler in / Vorarlberg
Donnerstag, den 30.03.2017FrühMittagAbend

Prognose:
Morgendliche Nebelfelder lichten sich, es wird zunehmend sonnig.

Wetter:
Temperatur:9°C17°C15°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
1%1%1%

Quelle: ZAMG

Gemeinde Weiler vom Ortsteil Halden aus gesehen
Weiler / © böhringer friedrich, Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.5)

Im Bundesland Vorarlberg und dem Bezirk Feldkirch am Fuße des Freschenstocks (Hoher Freschen, 2.004 Meter) liegt die Gemeinde Weiler. Hier leben etwa 2.100 Einwohner. Weiler gehört zu den fünf kleinsten Orten in diesem Bezirk. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von nur 3 km².

Sehenswürdigkeiten

Innenraum der Pfarrkirche zum Heiligsten Herzen Jesu in Weiler
Herz-Jesu-Kirche / © böhringer friedrich, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 at)

Besonders zu erwähnen ist die römisch-katholische Pfarrkirche zum Heiligsten Herzen Jesu. Ihre Ursprünge gehen auf das Jahr 1638 zurück. Zu diesem Zeitpunkt entstand ihr Bau als Kapelle, die 1640 geweiht wurde und zur Liebfrauenbergkirche im Ort Rankweil gehörte. Zur Pfarrkirche wurde sie im Jahr 1708 erhoben.

In den Jahren 1875/76 wurde nach Plänen des schwäbischen Architekten und späteren Dombaumeisters sowie Professors der Akademie der Bildenden Künste Wien, Friedrich von Schmidt, die Kapelle durch einen neugotischen Kirchenbau ersetzt. Interessant zu wissen ist, dass Friedrich von Schmidt auch der Architekt des Wiener Rathauses war.

Das Hanenberg Schlössle auf einer Anhöhe oberhalb des Orts wurde im Jahr 1600 als Ansitz Feldkircher Patrizier erbaut. Ein Feuer zerstörte es im Jahr 1850. Später erfolgte am Standort ein Umbau zu einem Landsitz.

Kesselschlucht mit Ratzbach-Wasserfall in Weiler
Kesselschlucht / © böhringer friedrich, Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.5)

Die Burg Montfort, heute als Reste einer Ruine zu sehen, wurde erstmals im Jahr 1206 urkundlich erwähnt. Der Überlieferung nach wurde sie durch Hugo von Tübingen errichtet. Im Rahmen der Appenzellerkriege im Jahr 1405 zerstört, wurde sie nicht wieder aufgebaut.

Landschaft und Wandern

In der Ortslage Weiler beginnt der Weg zur Kesselschlucht. Diese steht für ein trichterförmiges Tal (Tobel genannt) des Ratzbachs. Nach etwa einer Stunde und Überwindung eines Höhenunterschiedes von etwa 120 Metern erreicht der Wanderer einen imposanten und durchaus sehenswerten Wasserfall. Die Schlucht ist als schützenswertes Biotop eingetragen.



Schönwetter-Tipps für Weiler
Schwimmbad Felsenau
Bäder & Gesundheit
Schwimmbad Felsenau
Das schön gelegene Schwimmbad Felsenau befindet sich ...
Staufensee
Gewässer
Staufensee
Dornbirn in Vorarlberg ist mit seinen rund 48.000 ...
Freizeitanlage Grossabünt
Freizeitparks
Freizeitanlage Grossabünt
In der Freizeitanlage Grossabünt gibt es ein großes ...
Europaschutzgebiet Gsieg-Obere Mähder
Naturparks
Europaschutzgebiet Gsieg-Obere Mähder
Das Europaschutzgebiet Gsieg-Obere Mähder in Lustenau ...
Schlechtwetter-Tipps für Weiler
Palais Liechtenstein
Museen
Palais Liechtenstein
Palais Liechtenstein – so heißt ein historisches Gebäude ...
Pfarrkirche St. Viktor
Religiöse Stätten
Pfarrkirche St. Viktor
Die Pfarrkirche St. Viktor befindet sich an der Viktorsberger ...
Schattenburg Feldkirch
Burgen & Schlösser
Schattenburg Feldkirch
Die Schattenburg liegt auf einer Anhöhe am Rande von ...
Stadtbad Dornbirn
Bäder & Gesundheit
Stadtbad Dornbirn
Im Stadtzentrum von Dornbirn gelegen Das Hallenbad ...