Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Nottwil, Schweiz

liegt auf 526 m

Wettervorhersage für Nottwil in / Luzern - Vierwaldstättersee
Mittwoch, den 18.07.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:20°C26°C26°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
10%25%20%

Quelle: ZAMG

Blick auf Nottwil am Ufer des Sempachersees
Nottwil / © Krol:k, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Die Gemeinde Nottwil, in der etwa 3.700 Menschen leben, liegt am westlichen Ufern des Sempachersees. Die Siedlung besteht aus einem Ober- und einem Unterdorf und liegt auf einer Höhe zwischen 526 bis 587 Metern.

Ein historischer Rückblick

Die Geschichte von Nottwil begann bereits in der Jungsteinzeit. Davon zeugen heute noch die Überreste der Pfahlbauten im See. Archäologische Funde wie Silber- und Bronzemünzen lassen auf römische Besiedlung schließen.

Blick auf den Müliweiher mit Steg in Nottwil
Müliweiher Nottwil / © Tschubby, Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

In einer Urkunde des Klosters Einsiedeln aus dem 13. Jahrhundert taucht schließlich der Name "Notewile" zum ersten Mal auf. Nach wechselnden Herrschaften gehörte Nottwil seit dem Jahre 1386 zur Stadt Luzern. 1801 wurde es schließlich eine eigenständige Gemeinde.

Die Kirche Mariä Himmelfahrt

Im Jahre 1275 verfügte die Ortschaft über eine kleine Kapelle. Diese stand jedoch unter Privatbesitz. Nachdem sie 1322 an den Stift Schönenwerd verschenkt worden war, wollten die Bewohner von Nottwil die Kapelle erwerben. Als dies 1494 schließlich geschah, war die Kapelle so baufällig, dass sie beschlossen, eine neue Kirche zu errichten. Diese wurde 1497 eingeweiht. 1866 brannte das Gotteshaus allerdings vollständig nieder. 1892 wurde schließlich die neue Kirche feierlich eingeweiht.

Schloss Tannenfels

Nordwestlich von Nottwil befindet sich Schloss Tannenfels. Es wurde am nördlichen Hang des Blumenbergs errichtet. Bis 1348 stand es im Familienbesitz der Herren von Tannenberg. In diesem Jahr verkaufte die Witwe von Burkart II. von Tannenfels, Katharina von Wessenberg, das Schloss an einen Deutschen Ritterorden. Es folgten zahlreiche Besitzerwechsel und Zerstörungen.

1688 wurde der Bau grundlegend erneuert. Der nun zweigeschossige Bau wurde auf der Südseite von einem Garten umrahmt. Bei Umbauarbeiten im Jahr 1912 erhielt das Schloss seinen "romantischen" Turm. Im Erdgeschoss desselben befindet sich die Kapelle "Maria zum Schnee". Da sich das Schloss im Privatbesitz befindet, ist es für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Freizeitspaß in Nottwil

Die direkte Lage am Sempachersee bietet viele Freizeitmöglichkeiten: So wurde ein Fahrradweg rund um den Sempachersee angelegt, auf dem auch Inline-Skater ihre Runden drehen können. Am See gibt es einen Bootsplatz für Segel- und Motorboote. Surfer finden darüber hinaus einen Surfplatz mit einem eigenen Steg.

Von Mai bis September öffnet zudem das Seebad. Es verfügt über einen Sandstrand und einen kleinen Spielplatz für Kinder. Der Badesteg ist mit einem Speziallift für Rollstuhlfahrer ausgestattet. Während der Badesaison hat auch das Restaurant geöffnet. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, gibt es außerdem ein Hallenbad in Nottwil.



Schlechtwetter-Tipps für Nottwil
Museen
Kunstmuseum Luzern
Ein Raum, in dem die Kunst im Mittelpunkt steht war ...
Bauwerke
Stiftung Rosengart
Gemeinsam mit ihrem Vater schuf Kunsthändlerin Angela ...