Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Ampass, Österreich

liegt auf 651 m

Wettervorhersage für Ampass in / Tirol
Montag, den 24.07.2017FrühMittagAbend

Prognose:
Aus dichten Wolken regnet es, vermutlich ist teilweise sogar kräftiger Regen dabei.

Wetter:
Temperatur:17°C18°C16°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
95%95%95%

Quelle: ZAMG

Blick auf den Dorfkern von Ampass
Ampass / © Clever Clog, Wikimedia Commons (CC BY 4.0)

Die Gemeinde Ampass liegt eingebettet in einen Talkessel in Österreich. Die Gemeinde hat rund 1.700 Einwohner und liegt im Bundesland Tirol südöstlich von Innsbruck. Die nördliche Grenze bildet der Inn, im Westen grenzt Innsbruck direkt an.

Ortsgeschichte

Ampass wurde schon früh besiedelt, denn Funde berichten von einer Zeit des 15. Jahrhunderts v. Chr.. Es liegt an einer so genannten "alten Salzstraße", die bereits in der Römerzeit ihre Bedeutung fand. Die erste urkundliche Erwähnung findet sich 1140 unter dem Namen Ambans oder Ambanes, was im Keltischen "zwischen zwei Bächen" bedeutet. Im Inntaler Steuerbuch wird Ampass zum ersten Mal 1312 als eigenständiger Ort erwähnt.

Sehenswürdigkeiten in Ampass

Blick auf die von Bäumen umgebene Pfarrkirche Johannes der Täufer in Ampass
St. Johannes der Täufer / © Clever Clog, Wikimedia Commons (CC BY 4.0)

Die Viertelsäule (oder Pestsäule) ist das Wahrzeichen des Orts und ist daher auch auf dem Wappen zu finden. Diese Säule entstammt der Gotik und zählt zu den berühmtesten Bildstöcken Tirols. Zu finden ist dieses Wahrzeichen nahe des Sonnenbühels.

Die Pfarrkirche Johannes der Täufer zählt ebenso zu den Sehenswürdigkeiten der Gegend. Da sie über eine einzigartige Lage verfügt, wird sie heute oft als Hochzeitskirche benutzt. Um das Jahr 1000 soll an diesem Ort eine Burg gelegen haben.

Urkunden verraten, dass Heinrich der IV. an dieser Stelle eine Schlosskapelle erbaut haben soll. Später wurde diese zur königlichen Kapelle (capella regalis) erhoben. Leider fiel auch dieses Bauwerk Zerstörungen durch Kriege, einem Brand und sogar 1698 einem Erdbeben zum Opfer, was immer wieder Restaurierungsarbeiten erforderte.

Die gotische Veitskirche wird 1429 erstmals erwähnt. Diese wurde von Fuhrmännern erbaut. Noch heute sind Fürbitten der Erbauer in der Kirche zu erkennen.

Highlights in der Umgebung

Neben Wandern im Tal und am Berg und Radfahren kann man Ausflüge ins nahe gelegene Innsbruck unternehmen.

Blick auf den Steg des Lanser Sees in Lans
Lanser See / © Innsbruck Tourismus/Christof Lackner

Auch verschiedene Seen liegen in der Umgebung und bieten Erfrischung an heißen Tagen: Der Badesee Rossau ist beispielsweise ein Treffpunkt für Sonnenhungrige. Entweder chillt man auf der Wiese oder nutzt aktiv die Sportangebote, wie Beach Volleyball, Mini-Golf oder Tischtennis. Für Kinderbetreuung ist ebenfalls gesorgt, so können auch Eltern ihre Seele baumeln lassen.

Der Lanser See ist ein Moorstrandbad und zieht ebenfalls jede Saison viele Besucher an. Er verfügt über besondere Liegebereiche, einen Tretbootverleih und ein großes Vergnügungsangebot für Kinder jeden Alters.



Schönwetter-Tipps für Ampass
Bäder & Gesundheit
Freizeitzentrum Mutters
Das Freizeitzentrum Mutters befindet sich am südwestlichen ...
Lanser See
Gewässer
Lanser See
Eingebettet in die schöne Landschaft Tirols liegt ...
Holzkugelbahn Glungezer
Freizeitparks
Holzkugelbahn Glungezer
Die Holzkugelbahn im Kugelwald von Hall-Wattens wurde ...
Botanischer Garten
Naturparks
Botanischer Garten
Der Botanische Garten gehört zur Universität Innsbruck ...
Schlechtwetter-Tipps für Ampass
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Museen
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Die ursprüngliche Idee zur Schaffung eines "vaterländischen ...
Pfarrkirche St. Laurentius Baumkirchen
Religiöse Stätten
Pfarrkirche St. Laurentius Baumkirchen
Die Pfarrkirche St. Laurentius wird urkundlich erstmals ...
Wallfahrtskirche St. Michael
Bauwerke
Wallfahrtskirche St. Michael
Die Wallfahrtskirche St. Michael im Ort Absam liegt ...
Kaiserliche Hofburg
Burgen & Schlösser
Kaiserliche Hofburg
Die von den Herzog Sigmund dem Münzreichen errichtete ...