Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Gasteinertal

Höhenausdehnung: 850 m bis 1700 m

Wettervorhersage für Bad Gastein in Gasteinertal / Salzburger Land
Freitag, den 09.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Ein freundlicher Tag mit einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken.

Wetter:
Temperatur:2°C8°C4°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
10%10%10%

Quelle: ZAMG

Eine traumhafte Landschaft ...

Das in Salzburg liegende Gasteinertal ist das längste Seitental der Hohen Tauern. Inmitten des imposanten Bergpanoramas des Tauerngebirgszugs mit seinen schroffen 3000er-Gipfeln liegen die drei Hauptgemeinden Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein. Die Region ist nicht nur bei Aktiv-Urlaubern beliebt, sondern beherbergt wegen des Gasteiner Thermalwassers auch viele Kurgäste.

Aktiv im Gasteinertal

Mehr als 350 Kilometer markierte Wanderwege und viele Themenwege lassen das Herz jedes Wanderfreundes höher schlagen. Wer möchte kann zu den Kraftplätzen der Natur laufen oder auf dem Sagenwanderweg mehr über die Gasteiner Sagenwelt erfahren. Oder man nimmt an den geführten Wanderungen des Tourismusverbandes teil, die zu den schönsten Bergseen und anderen Naturschauspielen führen.

Blick auf das Gasteinertal
Blick auf das Gasteinertal
© Gasteinertal Tourismus GmbH

Wer sich den Einstieg in das alpine Gelände erleichtern möchte, der kann mit den Gasteiner Bergbahnen in wenigen Minuten auf die Berge schweben. Seilbahnen führen auf die Berge Schlossalm, Stubnerkogel, Fulseck und Graukogel, wo es zahlreiche schöne Wanderwege gibt.

Zusätzlich warten in der Bewegungsarena Gastein elf markierte Lauf- und Walkingstrecken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und mit einer Gesamtlänge von 121 Kilometer auf sportlichen Besuch.

Für Radfahrer und Mountainbiker bietet die Region ein großes Netz an MTB-Strecken und verkehrsarmen Straßen, insgesamt stehen 120 Kilometer offizielle Radwege zur Verfügung. Ein besonderes Highlight ist der Gasteiner Radweg, ein Rundkurs der zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Region führt. Wer für die Steigungen Unterstützung braucht, kann sich vor Ort ein E-Bike oder ein Segway ausleihen.

Bergsteigergruppe auf einem Klettersteig im Gasteinertal
Klettersteig im Gasteinertal
© Gasteinertal Tourismus GmbH

Für die wohlverdiente Rast oder nach dem Tagesausflug locken rund 40 Almen Wanderer und Radfahrer mit selbst hergestellten Speisen zum Verweilen.

Wer hoch hinaus will, der findet im Gasteinertal vielfältige Möglichkeiten zum Klettern. Besonders beliebt ist der Klettersteig Mauskarspitze, der einen eindrucksvollen Tiefblick gewährt und über eine rund 30 Meter lange Seilbrücke führt.

Atemberaubende Ziele in der Natur

Aussichtsplattform auf dem Stubnerkogel
Aussichtsplattform auf dem Stubnerkogel
© Gasteinertal Tourismus GmbH

Ein lohnendes Ziel für alle Outdoor-Aktiven ist die Entrische Kirche, eine Höhle mit beeindruckenden Felsformen und tollen Tropfsteinbildungen, die mit einer Führung zugänglich ist. Eine tolle Aussicht bietet der Stubnerkogel bei Bad Gastein: Auf einer spektakulären Hängebrücke in 2.300 Metern Höhe und der Aussichtsplattform mit Glasöffnung im Boden erschließen sich neue Perspektiven für den Besucher.

Wer möchte, kann im Gasteinertal außerdem auf der Salzach raften, Canyoning in der Kitzlochkamm betreiben, golfen oder schwimmen im Gasteiner Badesee.

Orte der Gesundheit und Erholung

Bekannt sind die Kurorte Bad Gastein und Bad Hofgastein für ihr Thermalwasser, das radonhaltig ist und mit einer Temperatur von 44 Grad aus insgesamt 18 Quellen fließt. Das Wasser soll bei zahlreichen Leiden helfen und wird auch in der Schmerztherapie angewandt. Neben Wasser- und Trinkkuren kann man die besondere Wirkkraft auch bei der Einfahrt in den Gasteiner Heilstollen spüren und durch ein Luftbad in dem weltweit einzigartigen Klima revitalisieren.

Entspannung verspricht auch der Besuch in der Felsentherme in Bad Gastein und in der Alpentherme in Bad Hofgastein, die auf 32.000 m² sowohl Badespaß, als auch Erholung und Gesundheitserlebnis verspricht.

Kulinarische Genüsse verspricht der Besuch in der örtlichen Schaukäserei und der Ausflug zu den Almen, wo man wahlweise Brot nach traditioneller Art im Steinofen oder Krapfen backen kann.

Sehenswertes

Auch abseits von Thermen und sportlichen Aktivitäten hat das Gasteinertal einiges zu bieten. In Bad Gastein lässt sich noch das Flair des alten Kurorts erahnen, wenn man an den Hotels der Belle Époque vorbei flaniert. Besonders sehenswert sind die Wasserfälle direkt im Ortszentrum von Bad Gastein. In drei Stufen fällt hier das Wasser 200 Meter in die Tiefe. Dieses Bild war schon Motiv vieler Maler und durch die Zerstäubung der ionisierten Luft herrscht nahe des Wasserfalls ein besonderes therapeutischen Klima.

Für Kultur-Interessierte bietet das Kunstfestival sommer.frische.kunst den gesamten Sommer über Ausstellungen, Installationen, Konzerte und vieles mehr. Im Mittelpunkt stehen dabei renommierte Künstler der Gegenwart und die zeitgenössische Kunst.

Einen Besuch wert ist auch die Burg Klammstein, die am Eingang des Gasteinertals liegt und das älteste Bauwerk Gasteins ist. Sie diente einst zum Schutz des Tales vor Angreifern.

Mit Kindern unterwegs

Kinder beim Brotbacken auf der Amoseralm
Kinder beim Brotbacken auf der Amoseralm
© Gasteinertal Tourismus GmbH

Für Familien mit Kindern bietet das Gasteinertal vielfältige Möglichkeiten. Ein besonderes Highlight ist der neu errichtete Abenteuerspielplatz "Natuerlebnis Dorfgastein". Auf dem pädagogisch hochwertigen Spielplatz warten Spiel- und Lernstationen auf junge Entdecker, außerdem gibt es eine Kneipp-Anlage und einen Heilkräuter-Schaugarten.

Ebenfalls ein tolles Ausflugsziel ist die Wellness-Oase am Spiegelsee. Hier kann die ganze Familie auf einem Barfußweg neue Erfahrungen sammeln und beim Laufen auf den schwimmenden Inseln des Wackelstegs Geschicklichkeit beweisen. Wer mehr Abenteuer braucht, der kann mit Monsterrollern oder Mountaincarts von der Bergstation auf der Schlossalm unter Anleitung von Profis ins Tal fahren.

Damit sich die Kinder nicht langweilen, wenn Mama und Papa einen ausgedehnten Aufenthalt in einer der Thermen planen, gibt es in Bad Gastein den "Gasti Kinderclub", in dem Kinder von vier bis zwölf Jahren mit einem abwechslungsreichen Programm betreut werden.

Sparen mit der Gastein Card

Beim Urlaub in Gasteinertal lässt sich viel Geld sparen: Wer bei einem teilnehmenden Partnerbetrieb übernachtet, erhält für die Dauer des Aufenthalts kostenlos eine Gastein Card. Damit sind viele Attraktionen gratis oder können ermäßigt genutzt werden, beispielsweise gibt es Rabatte beim Fahrrad-Verleih oder bei der Nutzung der Sommer-Bergbahnen.





Hotel-Tipps
Gasteinertal
Appartement
AlpenParks Residence Bad Hofgastein
ab € 119,– pro Tag
Bad Hofgastein – Österreich
  • Sauna vorhanden
  • Restaurant vorhanden
  • Kein Wellnessbereich
  • Kein Hallenbad
Hotel
Landhotel Römerhof
ab € 71,– pro Tag
Dorfgastein – Österreich
  • Sauna vorhanden
  • Kein Restaurant vorhanden
  • Wellnessbereich
  • Hallenbad
Pension
Residenz Gruber
ab € 59,– pro Tag
Böckstein – Österreich
  • Sauna vorhanden
  • Kein Restaurant vorhanden
  • Kein Wellnessbereich
  • Kein Hallenbad
Alle Unterkünfte anzeigen

Schönwetter-Tipps für Gasteinertal
Felsentherme Gastein
Bäder & Gesundheit
Felsentherme Gastein
Die Felsentherme in Bad Gastein bietet Schwimmen, ...
Gasteiner Wasserfall
Gewässer
Gasteiner Wasserfall
Am Gasteiner Wasserfall donnert die Gasteiner Ache ...
Wellnessoase am Spiegelsee
Wassersport
Wellnessoase am Spiegelsee
Die Wellnessoase am Spiegelsee bietet einen perfekten ...
Schlechtwetter-Tipps für Gasteinertal
Gasteiner Heilstollen
Bauwerke
Gasteiner Heilstollen
Der Gasteiner Heilstollen hilft mit seinem einzigartigen ...
Alpentherme Gastein
Bäder & Gesundheit
Alpentherme Gastein
Die Alpentherme in Bad Hofgastein bietet mit ihren ...