Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Kleinwalsertal

Höhenausdehnung: 1086 m bis 1250 m

Wettervorhersage für Hirschegg in Kleinwalsertal / Vorarlberg
Donnerstag, den 08.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Überwiegend sonnig, ein paar Wolken am Morgen und im späteren Tagesverlauf.

Wetter:
Temperatur:3°C8°C1°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
5%5%15%

Quelle: ZAMG

Erlebe das Original

Das etwa 1.200 m hoch gelegene Kleinwalsertal liegt im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Das Tal wird nahezu vollständig von hohen Bergen umschlossen, von denen der Hohe Widderstein mit 2.536 m der höchste ist. Aufgrund der alpinen Geländestruktur ist das Tal nur über die deutsche Nachbargemeinde Oberstdorf zu erreichen und somit stellt das Kleinwalsertal eine Enklave innerhalb des eigenen Landes dar.

Zum Kleinwalsertal gehören die Gemeinden Mittelberg, Baad, Hirschegg und Riezlern.

Blick auf das Kleinwalsertal vom Widderstein aus
Blick auf das Kleinwalsertal vom Widderstein aus
© Christoph Lingg via Wikimedia Commons

Weitere Berge der Region sind die Kanzelwand (2.058 m), das Fellhorn (2.038 m), das Walmendingerhorn (1.990 m), das Nebelhorn (2.224 m) sowie der Hohe Ifen (2.230 m).

Als eine der größten Tourismusdestinationen lockt das Kleinwalsertal jedes Jahr tausende Touristen an, sowohl im Sommer als auch im Winter. Dabei spielt die beeindruckende Bergwelt eine ebenso große Rolle wie die Schneesicherheit.

Kultur und Natur erleben...

Mitten durch die Orte des Kleinwalsertales führt der Kulturweg und weist den Besucher auf Sehenswertes hin. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden viele Zeugnisse der reichen und alten Kultur der Walser: Kirchen, Kapellen, Bauwerke, Denk- und Mahnmale und vieles mehr. Sehr sehenswert und zu jeder Jahreszeit interessant ist das Naturschauspiel Breitachklamm. Die Klamm stellt ein in Mitteleuropa einzigartiges Naturdenkmal dar und wurde 1905 als Wanderweg erschlossen.

Das Kleinwalsertal ist äußerst reich an natürlich vorkommenden Heil- und Küchenkräutern. Eine umfangreiche Übersicht erhält man im Kräutergarten am Alpenhof Hörnlepaß.

Zwischen Schrattenwang und Riezlern informiert der grenzüberschreitende Alpweg mit fünf Stationen über Wissenswertes zum Thema Alpwirtschaft in den Bergen. Er verläuft entlang der historischen Wegeverbindung zwischen Riezlern und der Alpe Schrattenwang an der Bergstation Söllereck.

Schon in der Steinzeit war das Kleinwalsertal bewohnt, davon zeugen Funde von Pfeilspitzen und Feuerstellen, die man heute in der Bergschau im Walserhaus besichtigten kann.

Aktiv im Kleinen Walsertal

Das Kleinwalsertal bietet neben seiner schönen Landschaft auch ein breites Sport- und Freizeitangebot. Für Radfahrer gibt es zahlreiche Mountainbike-Touren zwischen 300 und 1.200 Höhenmeter und einen Bike-Park in Hirschegg-Au. Verschiedene Alphütten bieten "Bike Service Stationen" an, wo man kleine Reparaturen im Gelände durchführen kann, außerdem gibt es bikerfreundliche Betriebe und Hotels, die beispielsweise einen abschließbaren Keller anbieten müssen.

Das 150 km lange Wanderwegenetz durch die Bergwelt der Region führt durch drei Klimazonen in Höhenlagen von knapp 1.000 bis 2.536 m Höhe. Gemeinsam mit der deutschen Nachbargemeinde Oberstdorf bildet das Kleinwalsertal die Zweiländerwanderregion. 350 Bänke sorgen dafür, dass man ausreichend Gelegenheit bekommt, die schöne Natur bei einer Pause zu genießen. Sehr schön ist die Tour über das Gottesackerplateau oder die Wanderung durch das Hochmoor am Hörnlepass. Besonders empfehlenswert sind zudem die Berg- und Themenwanderungen, die man mit der "Allgäu-Walser-Card" kostenlos in Anspruch nehmen kann. Dazu gehören beispielsweise geologisch-botanische Wanderungen oder Kräuterspaziergänge.

Bergsteiger auf dem Mindelheimer Klettersteig
Bergsteiger auf dem Mindelheimer Klettersteig
© Kleinwalsertal Tourismus

Eine Besonderheit des Kleinwalsertals ist das Vitalwandernetz Walser Omgang: Hier finden sich Wanderwege mit verschiedenen Impulsen: Eine Regenerationsstrecke zum Entspannen und Erholen, eine Aktivierungsstrecke um den Körper auf Trab zu bringen und die Balance-Strecke als Mischung aus beidem.

Wer es sportlicher möchte, der wagt sich an einen der Klettersteige der Region. Während der Walsersteig an der Kanzelwand für Einsteiger und Kinder ab acht Jahren geeignet ist, sollten sich an den Zwei-Länder-Klettersteig, den Mindelheimer oder den Hindelanger Klettersteig nur erfahrene Tourengeher wagen.

Auf die Berge der Region führen acht Bergbahnen, die man mit dem "Bergbahn-Inklusiv-Ticket" kostenlos nutzen kann. Das Ticket ist bei vielen Gastgebern im Preis inbegriffen.

Das Auto kann man im Kleinwalsertal übrigens ruhig stehen lassen: Der Walserbus verbindet das ganze Tal. Inhaber der Kleinwalsertaler Gästekarte können den Bus sogar kostenlos benutzen.

Urlaub für die ganze Familie

Dank Burmi, dem Murmeltier-Maskottchen der Region, ist das Kleinwalsertal auch ein optimales Ferienziel für Familien. So können Kinder bei Burmis Abenteuerferien spannende Bergabenteuer wie Klettersteigschnupperkurse oder Wildnis-Tage erleben, bei denen Spuren gelesen, Wildkräuter gesammelt und Feuer gemacht wird.

Ein tolles Ausflugsziele für die ganze Familie ist Burmis Wasserweg, ein Erlebnispfad rund um das Wasser mit zahlreichen Mitmach-Stationen wie Wasserrädern und Schleusen. Dass eine Wanderung nicht langweilig sein muss zeigt auch der Burmiweg an der Breitach: Hier finden sich neun Spiel- und Aktivstationen wie ein Miniseilgarten und das Burmifon.

Die Allgäu-Walser-Card

Viele Attraktionen des Kleinwalsertals können mit der Allgäu-Walser-Card kostenlos oder ermäßigt genutzt werden. Diese erhält man in seiner Unterkunft kostenlos gegen ein Pfand von 5 Euro.

Gästekarte Allgäu Walsertal
Gästekarte Allgäu Walsertal
© Kleinwalsertal Tourismus

Mit der Karte kann man den Walserbus gratis nutzen, außerdem kostenlos an geführten Wanderungen der Bergschule Kleinwalsertal teilnehmen und erhält freien Eintritt in verschiedene Museen des Tals. Außerdem gibt es beispielsweise Ermäßigungen im Freibad, beim Minigolfen und bei den Bergbahnen. Auch in den Nachbargemeinden Oberstdorf, Oberallgäu und Vorarlberg gilt die Allgäu-Walser-Card bei vielen Anbietern.




Orte in der REGION

Hotel-Tipps
Kleinwalsertal
Hotel
Hotel Gemma
ab € 55,50 pro Tag
Hirschegg – Österreich
  • Sauna vorhanden
  • Restaurant vorhanden
  • Wellnessbereich
  • Hallenbad
Hotel
Kinderhotel Alphotel
ab € 105,– pro Tag
Hirschegg – Österreich
  • Sauna vorhanden
  • Restaurant vorhanden
  • Kein Wellnessbereich
  • Hallenbad
Hotel
Genuss- & Aktivhotel Sonnenburg
ab € 64,– pro Tag
Riezlern – Österreich
  • Sauna vorhanden
  • Restaurant vorhanden
  • Wellnessbereich
  • Kein Hallenbad
Alle Unterkünfte anzeigen

Schönwetter-Tipps für Kleinwalsertal
Alpenkräutergarten
Naturparks
Alpenkräutergarten
Der Alpenkräutergarten beim Alpengasthof Hörnlepass ...
Schlechtwetter-Tipps für Kleinwalsertal
Casino Kleinwalsertal
Restaurants
Casino Kleinwalsertal
Das Casino Kleinwalsertal existiert bereits seit über ...