Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Natters, Österreich

liegt auf 783 m

Wettervorhersage für Natters in / Tirol
Sonntag, den 20.08.2017FrühMittagAbend

Prognose:
Bis zum Nachmittag hört es zu regnen auf, der Rest des Tages verläuft freundlich.

Wetter:
Temperatur:12°C14°C13°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
90%75%15%

Quelle: ZAMG

Blick auf die Gemeinde Natters
Natters / © Innsbruck Tourismus/Christof Lackner

Natters ist ein Dorf, das ca. 6 km südlich der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck liegt. Das Dorf auf knapp 800 Metern Seehöhe befindet sich auf einem Mittelgebirgsplateau. Von dem aus genießen Besucher einen Panoramablick auf die Stadt des Goldenen Dachls, den Innsbrucker Flughafen und das Bergpanorama der Nordkette. Bereits in Bronze- und Eisenzeit besiedelt, wanderten im 6. Jahrhundert Bajuwaren, die Urahnen der heutigen Bayern, in Natters ein. Urkundlich erwähnt wurde der Ort, in dem heute etwa 2.000 Menschen wohnen, erstmals im 12. Jahrhundert von Gelehrten aus zwei Klöstern.

Kulturgeschichte und der Natterer See

Luftaufnahme des Natterer Sees
Natterer See / © Innsbruck Tourismus/Natterer See

Zur 733 Hektar umfassenden Gemeindefläche zählt auch der idyllische, ca. 2 km außerhalb liegende Natterer See. Das 3,5 Hektar große, an den Ufern wenig bebaute Gewässer hat seit 80 Jahren Badequalität. Am Natterer See befinden sich mehrere Wanderwege, eine Badeanstalt sowie das Camping- und Ferienparadies Natterer See. In der Anlage führt eine Wasserrutsche den Hang hinab in den See, und Urlauber können fertig aufgebaute Safarizelte mit Alpenblick buchen.

Darüber hinaus finden Besucher von Natters im beschaulichen, bäuerlich geprägten Ortskern von Natters gemütliche Pensionen, Wirtshäuser und Biergärten sowie einen Bäcker und kleine Geschäfte.

Blick auf den Kirchturm der katholischen Pfarrkirche St. Michael in Natters
St. Michael / © Frans Bosch, Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0

Im Ortskern finden Besucher von Natters die katholische Pfarrkirche St. Michael. Der steinerne Nikolausbrunnen am Dorfplatz, der rund zweihundert Jahre alte Joachimbrunnen und das 1518 erbaute Gemeindeamt gehören zu den besonders sehenswerten Bauwerken des Orts. 1974 wurde hier die spätgotische Kapelle freigelegt. Weitere Hof- und Straßenkapellen finden sich in der wiesen- und waldreichen Umgebung. Ein Steinkreuz im Wald am Rande Natters gemahnt an einen Mord, der hier im Mittelalter begangen worden sein soll.

Verkehrsgünstige und ruhige Lage

Urlauber in Natters können durch die Haltestellen der Stubaitalbahn und des Busverkehrs bequem und ohne Auto den Innsbrucker Hauptbahnhof, die Innenstadt sowie auch die Wanderdörfer im nahen Stubaital erreichen.

Weil das idyllisch liegende Natters keine zehn Autominuten von der Brennerautobahn entfernt ist, wird es von Fernreisenden zudem gerne als Zwischenstopp genutzt. Ein beliebter Ausflug führt Urlauber und Familien aus Innsbruck zum Kinderbauernhof und Wirtshaus Natterer Boden. Hier können die Kinder Lamas, Ziegen, Kaninchen und viele weitere Tiere besuchen.



Schönwetter-Tipps für Natters
Freibad Inzing
Bäder & Gesundheit
Freibad Inzing
Die Gemeinde Inzing liegt im österreichischen Bundesland ...
Badesee Rossau
Gewässer
Badesee Rossau
Das als Badesee Rossau bei Innsbruck bezeichnete Freibad ...
Holzkugelbahn Glungezer
Freizeitparks
Holzkugelbahn Glungezer
Die Holzkugelbahn im Kugelwald von Hall-Wattens wurde ...
Kneipp-Landschaft am Wildsee
Wassersport
Kneipp-Landschaft am Wildsee
In der Olympiaregion Seefeld gibt es mehrere kleine ...
Schlechtwetter-Tipps für Natters
Tiroler Volkskunstmuseum
Museen
Tiroler Volkskunstmuseum
Das Tiroler Volkskunstmuseum befindet sich in der ...
Karlskirche Volders
Religiöse Stätten
Karlskirche Volders
Die Karlskirche in Volders gilt als eine der schönsten ...
Goldenes Dachl
Bauwerke
Goldenes Dachl
Das Wahrzeichen Innsbrucks Im nördlichen Bereich der ...
Kaiserliche Hofburg
Burgen & Schlösser
Kaiserliche Hofburg
Die von den Herzog Sigmund dem Münzreichen errichtete ...