Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Schwaigen-Grafenaschau, Deutschland

liegt auf 650 m

Wettervorhersage für Schwaigen-Grafenaschau in / Bayern
Sonntag, den 28.05.2017FrühMittagAbend

Prognose:
Frühnebelfelder lösen sich auf, bald scheint die Sonne ungetrübt.

Wetter:
Temperatur:19°C24°C22°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
1%1%10%

Quelle: ZAMG

Blick auf die Kirche St. Wolfgang in Grafenaschau
St. Wolfgang / © Bjs, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Das Gemeindegebiet Schwaigen und dessen größtes Dorf Grafenaschau befinden sich in naturverwöhnter Lage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Obwohl die bayerische Weltmetropole München mit dem PKW nicht weit entfernt ist, bewahrt sich dieser Landstrich seinen idyllischen Charakter. Aus diesem Grund gilt Schwaigen-Grafenaschau als idealer Ausgangspunkt für Freunde sportlicher Aktivitäten und Freigeister, die die bayerische Flora und Fauna ungestört erleben möchten.

Kurzer geschichtlicher Überblick

Unter der Grundherrschaft des bekannten Klosters Ettal entwickelte sich das 1452 erstmals urkundlich erwähnte Dorf Schwaigen, das nach den gleichnamigen Höfen benannt wurde. Dabei bildete der damalige Stand der Bauern die Grundlage für die erfolgreiche Gründung des Dorfs, was auch heute noch an der lebendigen Landwirtschaft der Gegend zu erkennen ist.

Auf diese Entstehungsgeschichte weist ebenso das Wappen des Gemeindegebiets hin, das sich aus einem senkrechten Abtstab in Gold sowie einer silbernen Axt und einem Rechen zusammensetzt. Diese symbolisieren die traditionellen bäuerlichen Werkzeuge, die die Schwaighofbauern ganzjährig nutzten.

Kulturelle Highlights und Sehenswürdigkeiten

Der Lahnegraben im Ortsteil Schwaigen-Fuchsloch
Lahnegraben / © Bjs, Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Aufgrund der Lage inmitten der Ammergauer Alpen ist Schwaigen-Grafenaschau vor allem bei Klettersportlern, Radfahrern und Wanderern sehr beliebt.

Natur- und Tierfreunde schätzen die Region vor allem aufgrund der Nähe zum Naturschutzgebiet Murnauer Moos, das das flächenmäßig größte Moorgebiet in der Alpenregion darstellt.

Der Maximiliansweg, der durch Grafenaschau verläuft und ein beliebter europäischer Wanderweg ist, fügt sich dezent in die Idylle der naturverwöhnten Umgebung ein.

Genussfreudigen Gästen sei in jedem Fall ein ausgedehnter Besuch im lokalen Ausflugscafé empfohlen, in dem der kulinarische Facettenreichtum Bayerns aufgetischt wird: Vor der herrlichen Kulisse der Ammergauer Alpen mundet die ofenfrische Brezel, das per Hand gebraute Bier und der lokal geerntete Krautsalat mindestens doppelt so gut.



Schönwetter-Tipps für Schwaigen-Grafenaschau
Staffelsee-Freibad Murnau
Bäder & Gesundheit
Staffelsee-Freibad Murnau
Staffelsee-Freibad Murnau Das Staffelsee-Freibad Murnau ...
Staffelsee
Gewässer
Staffelsee
Staffelsee bei Murnau Der Staffelsee ist ein rund ...
Kurpark Bad Kohlgrub
Naturparks
Kurpark Bad Kohlgrub
Kräuter-, Kneipp- und Lebensgarten Bereits Ende des ...
Magdalena Neuner Panoramaweg
Wandern
Magdalena Neuner Panoramaweg
Auf den Spuren Magdalena Neuners In der Chronik des ...
Schlechtwetter-Tipps für Schwaigen-Grafenaschau
Schlossmuseum Murnau
Museen
Schlossmuseum Murnau
Schlossmuseum Murnau Die Gemeinde Murnau liegt in ...
Pfarrkirche St. Peter und Paul Oberammergau
Religiöse Stätten
Pfarrkirche St. Peter und Paul Oberammergau
Die Pfarrkirche St. Peter und Paul, die bedeutend ...
Schloss Linderhof
Burgen & Schlösser
Schloss Linderhof
Die königliche Villa Das Schloss Linderhof liegt im ...
Passionstheater Oberammergau
Theater
Passionstheater Oberammergau
Passionstheater Oberammergau Im oberbayerischen Landkreis ...