Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Haidmühle, Deutschland

liegt auf 830 m

Wettervorhersage für Haidmühle in / Bayern
Sonntag, den 11.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Zunächst noch etwas Sonne, dann zunehmend Eintrübung und es schneit leicht.

Wetter:
Temperatur:0°C1°C1°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
15%70%70%

Quelle: ZAMG

Traditionsreicher Ferienort an der Grenze zum Böhmerwald

Blick vom Haidel auf den Ort Haidmühle
Haidmühle / © Aconcagua, Wikimedia Commons

Die kleine Gemeinde Haidmühle mit den Ortsteilen Bischofsreut und Frauenberg liegt auf 830 m und hat etwa 1.400 Einwohner. Der anerkannte Luftkurort ist ein beliebtes Ferienziel im Bayerischen Wald. Seine direkte Nähe zur Tschechischen Republik und zum Böhmerwald lädt zu Ausflügen per Rad, zu Fuß oder mit dem Pferd ein.

Haidmühle - Der älteste touristische Ort im unteren Bayerischen Wald

Außenansicht der Pfarrkirche St. Maximilian in Haidmühle
Pfarrkirche St. Maximilian / © Konrad Lackerbeck, Wikimedia Commons

Haidmühle wurde erst 1770 gegründet und ist somit der jüngste Ort im Landkreis Freyung-Grafenau. Ausgangspunkt für die Siedlung war eine hier betriebene Mühle. Schon im 15. Jahrhundert führte ein gut frequentierter Wanderweg am Ort vorbei. Auf dem sogenannten Haidweg gelangte man durch das Tal der Kalten Moldau bis nach Krummau in Böhmen.

Die Errichtung eines Eisenhammerwerks 1840 und die aus diesem Anlass erbaute Bahnlinie brachten Haidmühle großen Aufschwung. Auch Glasmacher und Salzsäumer haben ihre Spuren hinterlassen. Glashütten gab es bereits, bevor sich im Bayerischen Wald und Böhmerwald die Holzindustrie ansiedelte.

Der Bayerische Wald: Eines der schönsten Wanderreviere Europas

Gesteinsformationen auf dem Dreisesselberg bei Haidmühle
Dreisesselberg / © Tobias Marold, Wikimedia Commons

Ab 1910 setzte in Haidmühle ein schwungvoller Tourismus ein, wodurch die Gemeinde heute als einer der ältesten Tourismusorte im unteren Bayerischen Wald bezeichnet werden kann. Ein beliebtes Ausflugsziel in direkter Nähe ist der Kreuzbachsee, ein Moorwasser-Naturbadesee, der vom Kreuzbach gespeist wird.

Bei Bischofsreuth kann man noch eine der letzten Wacholder-Heiden des Bayerischen Walds bestaunen. Viele Nutzpflanzen der Region wie der blau blühende Flachs werden nirgendwo sonst in Deutschland angebaut.

Acht Rad- und Wanderrundwege sowie zahlreiche Radfernwege mit Anbindung an die bekannten Donau-Radwege laden zur Entdeckung ein. Eine Wanderung zur Tussetkapelle auf dem gleichnamigen Felsen in Tschechien beansprucht 18 km. Der Rundweg Dreisessel führt in 8,7 km durch romantische Landschaften zum Dreisessel Hochsteinfelsen und der Bischof-Neumann-Kapelle. Ein weiterer markanter Punkt für Wanderer ist der Aussichtsturm auf dem 1.167 m hohen Haidelberg. Hier oben reicht der Blick bis zum südlichen Bayerischen Wald, Alpen und Böhmerwald.

Eine Fahrradrundtour zum Plöckensteiner See (Plesne Jezero) ist etwas für Mountainbiker. Auf gut 27 Kilometern bewegt man sich entlang des Schwemmkanals und durch beeindruckende Wälder ausschließlich auf tschechischem Gebiet.

Auch geführte Mountainbiketouren und Fahrrad-Technikkurse können in Haidmühle gebucht werden. Die Jugendherberge im Ortsteil Frauenberg bietet sich für die naturnahe Gruppenreise an.



Schönwetter-Tipps für Haidmühle
Kulturlandschaftsmuseum Grenzerfahrung
Museen
Kulturlandschaftsmuseum Grenzerfahrung
Das im deutschsprachigen Raum einmalige Museum dieser ...
Dreisesselberg
Landschaften
Dreisesselberg
Der Dreisesselberg erhebt sich im Osten Niederbayerns, ...
Schlechtwetter-Tipps für Haidmühle
Museum Goldener Steig
Museen
Museum Goldener Steig
In einem alten Wehrturm eines mittelalterlichen Saumhandelswegs ...