Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Zwischenwasser, Österreich

liegt auf 800 m

Wettervorhersage für Zwischenwasser in / Vorarlberg
Dienstag, den 06.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen

Wetter:
Temperatur:0°C7°C1°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
20%5%k.A.

Quelle: ZAMG

Blick von der Rebhalde auf Zwischenwasser
Zwischenwasser / © böhringer friedrich, (CC BY-SA 2.5)

Die Gemeinde Zwischenwasser umfasst die Ortschaften Batschuns, Buchebrunnen, Dafins und Muntlix im Bezirk Feldkirch des Bundeslands Vorarlberg. Insgesamt leben hier etwa 3.200 Einwohner. Die Ortschaft Muntlix, in der Talsohle gelegen, bildet den Hauptort.

Namensgebend für den Ort sind die zwischen den Ortschaften fließenden Gewässer der Bäche Frutz und Frödisch. Landschaft und Natur sind die Markenzeichen von Zwischenwasser. Wandern und Mountainbiken bilden in den Sommermonaten die Hauptaktivitäten der Gäste.

Die Geschichte des Orts

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1127. In der Zeit von 1805 bis 1814 gehörte Zwischenwasser zu Bayern, ab 1861 zu Vorarlberg.

Eine Textilfabrik im besonderen Design

Im Jahr 1988 wurde das Gebäude der Textilfabrik Rueff in Muntlix vom österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser in der für ihn bekannten fantasievollen und lebendigen Art gestaltet. Straßenschilder und Hausnummern tragen ebenfalls die markante Handschrift des Kreativen.

Die Kirchen

Blick auf die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Zwischenwasser
St. Johannes / © böhringer friedrich, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 at)

Die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Batschuns wurde zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg in den Jahren 1921 und 1923 errichtet. Die Pfarrkirche Hl. Fidelis im Hauptort Muntlix ist (noch) neueren Datums. Sie wurde in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts erbaut und im Jahr 1962 geweiht.

Die Kapelle des Heiligen Wendelin in Buchebrunnen stammt aus dem Jahr 1724. Die Ursprünge der Pfarrkirche St. Josef in Dafin stammen aus der Zeit um 1715. Die heutige Kirche wurde 1917/18 erbaut.

Der Ansitz Weissenberg

Es wurde im 16. Jahrhundert als Sitz der Feldkircher Patrizier Brock von Weissenberg erbaut und erstmals im Jahr 1616 erwähnt. Heute befindet es sich im Privatbesitz.

Noch mehr Sehenswertes

Die gedeckte Holzbrücke mit dem Namen "Osangbrücke" über den Mühltobel wurde im Jahr 1999 von der Dorfbevölkerung gemeinsam mit dem Kulturverein Dafins aufwändig restauriert.

360° Panorama auf dem Gipfel des Hohen Freschen
Hoher Freschen / © böhringer friedrich, (CC BY-SA 2.5)

Zwischenwasser lädt Touristen der Region Vorarlberg auf das Herzlichste ein, Ort und Umgebung zu besuchen. Besonders beliebt sind Ausflüge auf den Berg Hoher Freschen. Ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike - Zwischenwasser bietet Landschaftsgenuss pur!



Schönwetter-Tipps für Zwischenwasser
Schwimmbad Felsenau
Bäder & Gesundheit
Schwimmbad Felsenau
Das schön gelegene Schwimmbad Felsenau befindet sich ...
Staufensee
Gewässer
Staufensee
Dornbirn in Vorarlberg ist mit seinen rund 48.000 ...
Wildpark Feldkirch
Naturparks
Wildpark Feldkirch
Der Wildpark liegt vor den Toren der Stadt Feldkirch, ...
Stoffels Säge-Mühle
Museen
Stoffels Säge-Mühle
Aus der Chronik von Stoffels Säge-Mühle Östlich des ...
Schlechtwetter-Tipps für Zwischenwasser
Schattenburgmuseum
Museen
Schattenburgmuseum
Oberhalb der Stadt Feldkirch thront seit vielen Jahrhunderten ...
Pfarrkirche St. Sulpitius
Religiöse Stätten
Pfarrkirche St. Sulpitius
Die Altarweihe der römisch-katholischen Pfarrkirche ...
Schattenburg Feldkirch
Burgen & Schlösser
Schattenburg Feldkirch
Die Schattenburg liegt auf einer Anhöhe am Rande von ...
Hallenbad Eschen
Bäder & Gesundheit
Hallenbad Eschen
Das Hallenbad in Eschen bietet Schwimmvergnügen für ...