Sie sind hier:

Sport & Freizeit in Freiburg im Breisgau

Karte wird geladen...

Sport & Freizeit in Freiburg im Breisgau

...

Sport & Freizeit

Wasserski auf dem Tunisee

Freiburg im Breisgau, Schwarzwald

Für wahre Freunde des WasserskifahrensAnders als der Name nahelegt, liegt der Tunisee gar nicht am Tuniberg. Für Gebirge wie Gewässer gilt: Beide sind sie klein und doch ist der nur 9 ha große See bei Freiburg kein schlechtes Ziel, um (angehenden) Freunden des Wasserskifahrens ausgiebige Ritte auf planem Nass zu ermöglichen. Wellen selber schlagen, Fontänen sprießen lassen und nebenbei den unter der Seeoberfläche träge dahindümpelnden Schleien und Karpfen etwas Abwechslung verschaffen auf der Wasserskianlage des Tunisees lässt sich seit 2009 bestens solchen Freuden frönen. Hier sorgt statt Motorbooten ein elektrobetriebener Schlepplift mit fünf Masten für den nötigen Antrieb. Auf dem gut 650 m langen Rundkurs können acht Personen gleichzeitig über das Wasser brettern.Das Material inklusive Schwimmweste wird gestellt, und Anfänger erhalten eine Einführung. Gestartet wird von einer Rampe aus. Ob auf zwei Skiern, dem Wake- oder Kneeboard (Monobrett bzw. ein Brett zum Knien) die Liftanlage erlaubt je nach Können Geschwindigkeiten zwischen 25 und 60 km/h. Wer rampen fern mal die Kurve nicht kriegt (ergo: baden geht), wird den Rückweg zu Fuß am Seeufer entlang als willkommene Lockerungsübung für die Muskulatur begrüßen.

Sport & Freizeit

Inlineskaten an der Dreisam

Freiburg im Breisgau, Schwarzwald

4,5 Mrd. Kilometer in 15 Minuten? Der Planetenweg in Freiburg entlang der Dreisam mit seinen Himmelskörpermodellen, die im maßstabgetreuen Abstand am Wegesrand stehen, machts möglich.An der Fabrikstraße steht Neptun am Anfang eines Trips auf rollenden Kufen zur Sonne – und noch weiter: Kirchzarten liegt quasi schon in einem anderen System. Neptun folgen Uranus am Berthold-Gymnasium und jenseits des Sandfangwegs Saturn. Am Badenova-Stadion wird Jupiter kurzzeitig zum Fußballgott. Mars, Erde, Venus, Merkur liegen auf Höhe des Strandbades, und an Ebnets Dreisambrücke strahlt die Sonne. Weiter flussaufwärts öffnet sich die Landschaft.Nach 2 km verlässt man die Dreisam, unterquert mit der Brugga die B 31 und erreicht bei Neuhäuser den Bahnübergang zur L 121, deren Radweg 2 km nach Kirchzarten führt. Wer noch 1,5 km an der L 126 bis Dietenbach rollt, findet den netten Biergarten des "Rössle".Retour lässt sich bei Kirchzarten die verkehrsarme, schön gelegene Nebenstraße Am Engenberg wählen. Auf ihr gelangt man nach Neuhäuser, dort in den Erzweg, über die L 121 zum Bahnübergang – und der kosmische Ausflug kehrt in unser Sonnensystem zurück.

Anzeige

Anzeige