Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Fassatal

Höhenausdehnung: 1184 m bis 2981 m

Wettervorhersage für Canazei in Fassatal / Trentino
Freitag, den 02.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt weitgehend trocken.

Wetter:
Temperatur:-1°C1°C-2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
35%20%15%

Quelle: ZAMG

Das Fassatal - ein Tal voller Sagen

Das Fassatal, eines der bedeutendsten Dolomitentäler, liegt im Nordosten der Region Trient am Oberlauf des Avisio. Der Bereich am Unterlauf des Tals wird Fleimstal genannt, was auf die Besitzverhältnisse im Mittelalter zurückzuführen ist. Während das Fassatal zum Bistum Brixen gehörte, war das Fleimstal im Besitz des Bistums Trient. Umgeben ist dieses Hochgebirgstal von den bizarren Gipfeln des Langkofels, der Rosengarten- und Sellagruppe und dem höchsten Berg der Dolomiten, der Marmolata. Die faszinierenden Landschaften des Fassatals mit imposanten Berggipfeln, grünen Wäldern und glasklaren Seen beeindrucken im Sommer und im Winter mit ihrer atemberaubenden Schönheit.

Sagenhaftes Fassatal

Blick auf den Belvedere
Blick auf den Belvedere © APT Val di Fassa

Um die Geschichte des Fassatals ranken sich viele Sagen, die ihren Ursprung in den räuberischen Übergriffen durch die Trevisaner haben, denen das Fassatal ausgesetzt war. Einer Sage nach soll es hier einst sieben Gemeinden gegeben haben, die sogenannten "Regoles", die sich zum Schutz vor Übergriffen zu einem Schutzbund zusammengeschlossen haben. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurden die Dolomiten des Fassatals, auch Monit Pallide genannt, erstmals erforscht. Während des Ersten Weltkriegs waren sie ein wichtiger Kriegsschauplatz, da das Fassatal direkt an der Frontlinie lag.

Die helle Farbe des Dolomitgesteins kommt von dem weißen Kalk, der vor 250 Millionen Jahren aus Korallen- und Muschelansammlungen entstanden ist. Zu dieser Zeit lagen die heutigen Dolomiten noch unter der Wasseroberfläche, wo sich aus Sedimentablagerungen dann die Felsformationen entwickelten. Geologische Verwerfungen aufeinandertreffender Platten taten ihr Übriges. Der heute mit 3.343 m höchste Gipfel der Dolomiten ist die Marmolata, liebevoll auch als "Königin der Dolomiten" bezeichnet. Etwa um 900 n. Chr. entdeckten Bergsteiger und Alpinisten die einzigartigen Naturlandschaften des Fassatals für sich. Mit den ersten Bergführern begann der Bau von Schutzhütten, später folgten Hotels, Restaurants und schließlich die erste Liftanlage.

Gemeinden im Tal

Vor der Kulisse einiger der spektakulärsten Gipfel der Dolomiten kann jede einzelne Gemeinde in diesem Tal mit außergewöhnlichen Attraktionen beeindrucken, wobei die Gemeinden Canazei und Soraga vorwiegend für Alpinisten interessant sind und weniger über bauliche Sehenswürdigkeiten verfügen.

Mazzin ist die einzige Gemeinde im Tal, die eine Burg beherbergt, die "Casa Battel", die neben einem Spitzturm über viele Zierelemente und Fresken verfügt. Nahe der Burg verzaubert der kristallklare und sagenumwobene Antermoia-See. Campitello di Fassa präsentiert sich dagegen mit einer sehenswerten Kirche aus dem 15. Jahrhundert, die mehrfach umgebaut wurde und viele gotische Elemente besitzt: der Chiesa dei Santi Filippo e Giacomo.

In der gepflegten Ortschaft Moena, dem Tor zum Fassatal und zugleich größten bewohnten Ort im Tal, fallen besonders zwei uralte Kirchen auf, die des Heiligen San Vigilio aus dem 12. Jahrhundert und die des Heiligen Wolfgang aus dem 11. Jahrhundert. Die Gemeinde Pozza di Fassa beeindruckt u.a. mit dem Thermalwasser. Zudem ermöglicht ein Aufstieg mit der Panoramaseilbahn unvergessliche Ausblicke auf den Latemar, die Rosengarten- und Langkofelgruppe.

In Vigo di Fassa am Fuße des Rosengartens bietet sich u.a. ein Besuch des Ladinischen Museums Fassa an, das Bildtafeln mit Figuren aus der Mythologie des Fassatals zeigt, aber auch das Arbeiten und Leben vergangener Zeiten mittels interaktiver multimedialer Technologie für Besucher erlebbar macht. Zudem beherbergt der Ort eine der ältesten Kirchen des Fassatals, die Santa Giuliana-Kirche, deren Existenz seit dem Jahr 1237 belegt ist. In der Apsis der Kirche sind kostbare Fresken aus dem 14. Jahrhundert sowie ein geschnitzter Holzaltar aus dem Jahr 1517 sehenswert.

Wandern, Mountainbiken und andere sportliche Aktivitäten

Wanderer im Fassatal
Wanderer im Fassatal © APT Val di Fassa

Das Fassatal ist die ideale Urlaubsregion für all jene, die ihren Urlaub aktiv gestalten möchten und das inmitten traumhafter Landschaften. Angefangen von gemütlichen Spaziergängen über ausgedehnte Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Mountainbike- und Klettertouren zu den Gipfeln der Rotwand, des Rosengartens, des Langkofels sowie zur Marmolata und Sellagruppe. Zum Wandern bietet sich der "Panorama Pass" an.

Das Fassatal verfügt über ein umfangreiches Streckenangebot für Radsportbegeisterte, das je nach Fitnessgrad und Fähigkeiten genutzt werden kann. Für besonders anspruchsvolle Mountainbiker lädt das "Fassa Bike Ressort" in Canazei zum Downhill- und Freeridefahren ein. Wem das zu anstrengend ist, der kann sich auf speziellen Trimm-dich-Pfaden und Strecken für Nordic Walking oder beim Tennis, Golfen, Bogenschießen oder Reiten auspowern. Für das leibliche Wohl sorgen mehrere Schutzhütten, die auch Übernachtungen anbieten. Familien sollten auch der Aquarena Dòlaondes in Canazei einen Besuch abstatten.

Klettersteige und Freeclimbing

Für geübte Tourengeher und Kletterer gibt es zahlreiche Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die man mit entsprechender Ausrüstung sicher überwinden kann und die bleibende Eindrücke hinterlassen. In zwei künstlich angelegten Klettergärten in Campitello di Fassa und Moena kommen sowohl Freeclimber als auch Extremkletterer auf ihre Kosten. Liebhaber von Kletter- und Trekkingrouten konzentrieren sich vor allem auf das Gebiet der Dolomiten, den San Pellegrino- und Sella-Pass, das Gelände des Cima Bocche und der Luisaseen. In Kinder- und Erlebnisparks wird auch Familien mit Kindern ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm geboten.

Eine Region mit Tradition

Landestypische Maske beim Ladinscher Karneval
Landestypische Maske beim ladinischem Karneval © APT Val di Fassa

Tradition hat im Fassatal ihren festen Platz. So finden jährlich zahlreiche Volks- und Brauchtumsfeste statt, wie die "Gran Festa da d'Istà" in Canazei zur Verabschiedung des Sommers, die "Festa di Turchia" in Moena mit traditionellem Umzug der Türken und das dem Handwerk gewidmete Fest "A peta mont". Außerdem werden zahlreiche Sport- und Musikevents veranstaltet.





Aktuelle Meldungen: Fassatal

01.08.2016, Dolomiten, Erlebnis

Einmalige Abenteuer in den Dolomiten

Ein neues Projekt der Trentiner Bergführer bietet 40 Erlebnisse der besonderen Art.

27.07.2016, Trentino, Musik und Landschaft

Sounds of the Dolomites

Bis zum 26. August spielen, hoch oben in den Bergen, internationale Musikgrößen im wohl schönsten Konzertsaal der Welt.


Hotel-Tipps
Fassatal
Hotel
Alpen Hotel Corona
ab € 74,– pro Tag
Vigo di Fassa – Italien
  • Sauna vorhanden
  • Restaurant vorhanden
  • Wellnessbereich
  • Hallenbad
Hotel
Hotel Medil
ab € 72,– pro Tag
Campitello – Italien
  • Sauna vorhanden
  • Restaurant vorhanden
  • Kein Wellnessbereich
  • Hallenbad
Alle Unterkünfte anzeigen

Schönwetter-Tipps für Fassatal
Klettersteige im Fassatal
Klettern
Klettersteige im Fassatal
Alpines Abenteuer - Klettersteige im Fassatal Das ...
Marmolata
Landschaften
Marmolata
Die Marmolata ist mit 3.342 m der höchste Gebirgsgrat ...
Schlechtwetter-Tipps für Fassatal
Museen
Museo Ladino di Fassa
Eintauchen in eine andere Kultur Das Museo Ladino ...
Chiesa di Santa Giuliana
Religiöse Stätten
Chiesa di Santa Giuliana
Die Kirche Santa Giuliana ist eine von zwei Kirchen ...
Aquarena Dòlaondes
Bäder & Gesundheit
Aquarena Dòlaondes
Auch in Canazei regnet es manchmal. Um den Aufenthalt ...