Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Blühende Bergwiese

Mittelkärnten

Höhenausdehnung: 476 m bis 630 m

Wettervorhersage für St. Urban in Mittelkärnten / Kärnten
Donnerstag, den 08.12.2016FrühMittagAbend

Prognose:
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.

Wetter:
Temperatur:-2°C6°C2°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.k.A.k.A.

Quelle: ZAMG

Kultur und Natur erleben

Die Norische Region, das Hemmaland und die Kärntner Holzstraße mit ihren insgesamt 27 Gemeinden bilden die Region Mittelkärnten.

53.000 Menschen leben in diesem Gebiet, das sich von der Saualpe im Osten bis zu den Nockbergen im Nordwesten erstreckt. Mit einem Waldanteil von 70 Prozent handelt es sich um die waldreichste Region Kärntens. Die abwechslungsreiche bergige Landschaft mit ihrem Waldreichtum, ihren Gewässern und einer reizvollen agrarisch genutzten Landschaft prägen den hohen Erlebniswert für Gäste und die Lebensqualität für ihre BewohnerInnen.

Hemmaland

In diesem Teil Kärntens kann man Geschichte auf Schritt und Tritt erleben. Zahlreiche Burgen, Schlösser und Kirchen kennzeichnen das Landschaftsbild dieser Region und sind stumme Zeugen längst vergangener Zeiten.

Verzaubern lässt man sich von der Burgenstadt Friesach, den Kraiger Schlössern, Schloß Frauenstein, den Burgruinen Liebenfels, Glanegg oder Taggenbrunn oder der weithin sichtbaren Burg Hochosterwitz. Schnell fühlt man sich in die Zeit der Ritter, Burgfräulein und Minnesänger zurückversetzt. Neben den historischen Bauwerken ist die Region vor allem durch Waldreichtum und zahlreiche Höhenzüge gekennzeichnet, die geradezu geschaffen sind für Wanderungen, Spaziergänge und Ausflüge. .

Norische Region

Die Norische Region setzt sich aus 14 Gemeinden zusammen, die im nördlichen Zentralraum des Bundeslandes Kärnten (Österreich) liegen. Die Region umfasst das gesamte Görtschitztal, Teile des Krappfeldes und den Raum St. Veit. Die Norische Region ist geprägt durch Ebenen, Täler und sanfte Höhenzüge. Im Osten erhebt sich die Saualpe, die ein beliebtes Wandergebiet darstellt, bis über die Baumgrenze.

Kein Lebensraum in den Ostalpen hat soviel Interessantes und historisch Gewachsenes zu bieten, wie die Norische Region. Begonnen hat alles mit dem "Ferrum Noricum", dem Norischen Eisen des oberen Görtschitztales, dessen Qualität im gesamten Römischen Reich geschätzt wurde. Das reiche kulturhistorische Erbe verleiht der Region eine besondere Note und bietet Urlaubern die Möglichkeit, neben der Schönheit und Vielfalt der Natur die Geschichte des Landes kennen zu lernen.

Kultur erleben

Mittelkärnten kann auf ein bedeutendes historisches Erbe zurückblicken, das sich an den wertvollen Baudenkmälern wie Burgen, Schlösser, Wehrkirchen, Klosteranlagen und Kapellen erkennen lässt.

Sport und Freizeit

Dem Urlauber steht ein großes Angebot an sportlichen Möglichkeiten zur Verfügung. Reiten, Radfahren, Biken, Tennis, Baden und Wandern sorgen für ein abwechslungsreiches Urlaubsvergnügen.




Schönwetter-Tipps für Mittelkärnten
Museen
Freilichtmuseum Heft
Noch heute können die eindrucksvollen Holzkohlehochöfen ...
Schlechtwetter-Tipps für Mittelkärnten
Museen
Museum St. Veit
Vor dem modernen Umbau 2003 befand sich hier das Eisenbahnmuseum, ...
Bauwerke
Dom zu Gurk
Ein Damenstift für Adelige war der Ursprung des heutigen ...