Sie sind hier:

Nationalpark-Ilz-Route II

Bayerischer Wald, Deutschland

Karte wird geladen...

Tourdaten:

Länge:24,0 km

Dauer:1:45 Stunden

Niedrigster Punkt: 429 m

Höchster Punkt: 796 m

Aufstieg:677 m

Abstieg:382 m

Empfohlene Monate:
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Downloads und Medien:
Schwierigkeit:
Landschaft:

Beschreibung

Die E-Bike Strecke mit der Markierung 86 und 86 a verbindet den Nationalparkradweg bei Spiegelau mit der Donau-Bayerwald-Route West bei Ettlmühle mit Anbindung an Grafenau und Schönberg.Von der Donau bzw. Ilz zum Nationalpark und umgekehrt! Im Norden beginnt die Verbindung im ehemaligen Glasmacherort Spiegelau am P+R-Parkplatz. Auf dem Nationalpark-Radweg geht es in Richtung Nationalpark-Infozentrum bis zur Abzweigung nach Riedlhütte. Hier gelangt man auf die Radroute Nr. 86, die über Riedlhütte, Reichenberg, Großarmschlag in Richtung Grafenau führt. Nach Großarmschlag verlässt man den Radweg 86 und radelt weiter auf dem Radweg 86 a über Schildertschlag und Rehbruck hinab zur Großen Ohe. Durch den Wald geht die Radstrecke weiter bis zum Hartmannsreiter Stausee. Der Waldweg ist überwiegend gut befahrbar, jedoch ist hier ein etwa 1 km langes Teilstück sehr holprig mit schlechtem Wegezustand - evtl. Rad schieben). Über den Hötzhof und die Stadlmühle gelangt man nach Oberhüttensölden. (Anbindung Radweg 87 Schönberg). Die Tour führt durch den Ot in Richtung Grubmühle. Nach der Brücke biegt der Weg links ab nach Mitterdorf. Durch das Tal der Mitternacher Ohe geht die Tour weiter über Eberhardsreuth zur historischen Ettlmühle (Privatbesitz), wo sich die Mitternacher Ohe mit der Großen Ohe zur Flusslandschaft Ilz vereint. Die Donau-Bayerwald-Route West führt ab hier bis zum Donauradweg in Passau.RESPEKTVOLL AUF DEM WEG und MIT DER NATURViele Wander- und Radwege sind in Kooperation mit Grundstückbesitzern entstanden. Nur so können wir die vielfältigen Wander- und Radwege unterhalten und zur Erholung in der Natur zur Verfügung gestellt werden. Dafür sagen wir danke und zollen unseren Waldbesitzern und Landwirten höchsten Respekt! Wir bitten Mountainbiker und Radfahrer ihre Tour nur auf ausgewiesenen Radwegen oder speziellen Mountainbiketrails zu planen. Tragen Sie dazu bei, dass keine neuen Pfade durch Wälder und Wiesen geschnitten werden. Die ausgewiesenen Radtouren verlaufen teilweise auch auf ausgeschilderten Wanderwegen. Fahren Sie hier besonders umsichtig und geben Sie Wanderern den Vorrang. Viele Tiere sind in der Dämmerung oder nachts unterwegs und gehen auf Nahrungssuche. Dann gehören Wald und Wiesen den Tieren. Ebenso ist es für die heimische Jagd wichtig, dass in der Dämmerung Ruhe im Wald herrscht. Vermeiden Sie deshalb das Befahren und Begehen von Wald und Wiesenrändern ab Einbruch der Dämmerung.

Anfahrt

P+R