Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Die 9. Auflage der achensee.literatour lädt ein

Lesen, genießen, Literatur erleben

So vielfältig wie die Landschaft rund um den Achensee, das "Meer der Tiroler", präsentiert sich einmal mehr die achensee.literatour. Die 9. Auflage bietet Buchpreisträger und Beststeller-Autoren, Lyrik genauso wie Prosa und Themen, die die Leser in hinterste Tiroler Täler, an den Tatort Supermarkt oder ins Fußball-Milieu führen.

Vor nunmehr 9 Jahren erlebte die achensee.literatour als kleines, feines Literaturfestival am See ihre Premiere. Seit damals setzen die Veranstalter auf das Konzept der Vielfalt und bieten den Teilnehmern so Jahr für Jahr eine stimmige Mischung aus ganz unterschiedlichen literarischen Genres. "Newcomer" genauso wie arrivierte Autoren lesen an den schönsten Orten der Region, und mit dem TYROLIA achensee.literatour-Aufenthaltsstipendium werden junge Talente gewürdigt. Verlässlicher Garant für ein Programm, das begeistert, ist Schirmherr und Bestseller-Autor Bernhard Aichner, der in diesem Jahr aus seinem Roman "Der Fund" lesen wird – erstmalig im Rahmen eines "Thriller-Dinners".

Achensee Literatour
Achensee Literatour © Achensee Tourismus

Am Achensee liest man…. überall

Genauso vielfältig wie das Programm präsentieren sich die Orte, an denen die achensee.literatour zum Lesegenuss bittet: Den würdigen Rahmen für die Eröffnung mit Norbert Gstrein, dem Gewinner des Österreichischen Buchpreises, und der Verleihung des Stipendiums an Robert Prosser bietet wiederum das Alte Widum in Achenkirch. Auf dem See – an Bord eines Schiffs der Achensee-Flotte – liest der russisch-deutsche Autor Wladimir Kaminer, dessen Witz immer mit einem liebevollen Blick für die Schwächen des menschlichen Herzens geprägt ist. Hochhinaus geht es zur Lesung am Berg mit Tonio Schachinger, der auf der Erfurter Hütte aus seinem Debütroman liest. Zur schon traditionellen Krimi-Wanderung auf dem Dien-Mut-Weg bittet diesmal die Tiroler Autorin Lena Avanzini.

Auch in den Hotels wird gelesen: Bernhard Aichner rockt gemeinsam mit Musiker Florian Eisner das Entners am See und stellt dabei seinen Thriller "Der Fund" vor. Barbara Hundegger liest aus ihrem neuen Gedichtband im Seehotel Einwaller, und Robert Prosser bittet im "Stammhotel" der achensee.literatour, dem Posthotel in Achenkirch, zur Kaminlesung aus seinem prämierten Roman.

Stipendiaten werden zu Stammgästen

Wie schon 2018 ist auch heuer wieder eine ehemalige Stipendiatin bei der achensee.literatour auf dem Podium: Anna Weidenholzer (Stipendium 2013) wird im Rahmen der Eröffnung aus ihrem neuen Roman "Finde einem Schwan im Boot" lesen. Dies bestätigt für Martin Tschoner (Geschäftsführer von Achensee Tourismus) die große Anziehungskraft der Veranstaltung: "Wenn wir Stipendiaten zu "Achensee-Stammgästen" machen können, ist das eines der schönsten Komplimente für unsere achensee.literatour". Und da viele leidenschaftliche Leser auch leidenschaftliche Reisende sind – oder umgekehrt – hat Tschoner noch einen Tipp parat: "Einfach den Lese-Genuss mit einem Achensee-Kurzurlaub verbinden – dann bleibt ausreichend Zeit, um die Vielfalt, für die die Region steht, intensiv auszukosten".

Das Detailprogramm

Donnerstag, 21. Mai – Beginn 19:00 Uhr

Eröffnung achensee.literatour 2019:Altes Widum in Achenkirch. Eintritt frei.

Moderation des Abends durch Thomas Rottenberg (Redakteur "Falter", Kolumnist) Eröffnungslesung von Norbert Gstrein (Gewinner des Österreichischen Buchpreises 2019) aus seinem aktuellsten Roman "Als ich jung war“, Lesung von Anna Weidenholzer (ehemalige achensee.literatour Stipendiatin) aus ihrem neuen Roman "Finde einem Schwan ein Boot", Verleihung des TYROLIA achensee.literatour-Aufenthaltsstipendiums durch Martin Tschoner (Direktor TVB Achensee) und Stephan Bair (Tyrolia) an Robert Prosser. Im Anschluss Gespräch und kurze Lesung aus seinem Roman "Gemma Habibi".

Freitag, 22. Mai

Lesung im Posthotel Achenkirch - Robert Prosser, Beginn: 15:30 Uhr im Posthotel Achenkirch, Hotellobby, Robert Prosser liest aus seinem Roman "Gemma Habibi"

Literatur am Schiff: Beginn 19:30 Uhr - Einstieg ab 19:00 Uhr bei der Schiffsanlegestelle Pertisau, Wladimir Kaminer liest aus seinem neuesten Roman "Liebeserklärungen" und weiß von den zahllosen Facetten der Liebe viele Geschichten zu erzählen: witzig, staunend und immer mit liebevollem Blick für die Schwächen des menschlichen Herzens, Eintritt: EUR 27,- pro Person inkl. Schifffahrt und Begrüßungsgetränk

Samstag, 23. Mai

Lesung am Berg, Treffpunkt: 10.30 Uhr an der Rofanseilbahn Talstation in Maurach, anschließend Auffahrt zur Erfurter Hütte (Beginn Lesung 11:00 Uhr), Tonio Schachinger liest aus seinem Debütroman "Nicht wie ihr", Tonio Schachingers Debütroman entführt in die Welt des Fußballs und die Gedankenwelt des Protagonisten: Ivo Trifunovic, einer der bestbezahlten Fußballer der Welt. Der rotzige, witzige und originelle Ton des Erzählers fesselt vom ersten Satz an. Gespickt mit Wiener Milieusprache und herrlichen Fußballmetaphern gibt der Roman Einblick in das Schauspiel des Profisports und entlarvt seine Spieler als Schachfiguren auf einem kapitalistischen Spielfeld. Kosten: EUR 24,- pro Person Lesung inkl. Berg- und Talfahrt mit der Rofanseilbahn; EUR 14,- pro Person Lesung ohne Bahnfahrt

Lyrischer Nachmittag, Beginn: 15:00 Uhr (Seehotel Einwaller), Barbara Hundegger liest aus ihrem aktuellen Lyrikband "anich.atmosphären.atlas" und bietet einen einzigartigen Einblick in das Tirol des 18. Jahrhunderts. In ihrem neuen Gedichtband zeichnet Barbara Hundegger gleichermaßen poetisch wie gesellschaftspolitisch die inneren Konflikte einer zerrissenen Existenz nach. Sie erschafft einen Gedichte-Atlas über das Aufeinanderprallen verschiedener Welten und Wortlandschaften: eine poetische Topografie von Peter Anichs Leben und Werk, Kosten: EUR 12 Euro pro Person (inklusive 1 Stück Kuchen und Kaffee)

Thriller-Dinner im Entners am See, Beginn: 18:30 Uhr im Hotel Entners am See in Pertisau, der Tiroler Bestsellerautor Bernhard Aichner rockt gemeinsam mit Musiker Florian Eisner das Entners am See und stellt dabei seinen Thriller "Der Fund" vor. Die beiden beweisen mit ihrer Bühnenshow eindrucksvoll, dass sich Spannung, Humor und Musik wunderbar verbinden lassen. Das alles gepaart mit einem exklusiven 3-Gänge Menü ist der Garant für Literaturgenuss der etwas anderen Art, Preis: EUR 63,- pro Person (Aperitif, 3-Gänge-Menü & Bühnenshow) - Reservierung erforderlich!

Sonntag, 24. Mai

Krimiwanderung, Treffpunkt: 10.00 Uhr am Parkplatz, Beginn Dien-Mut-Weg, nähe Gasthof St. Hubertus in Pertisau, Krimiwanderung am Dien-Mut-Weg mit der Tiroler Krimiautorin Lena Avanzini, die eigens für die Wanderung einen Kurzkrimi verfasst hat. Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos.