Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Die Vorbereitungen für den Alpenadvent Sarntal laufen auf Hochtouren

Er zählt zu den urigsten und besinnlichsten Weihnachtsmärkten des Alpenraums. Mit seinem einzigartigen Flair begeistert der Alpenadvent Sarntal gleichermaßen die Besucher aus dem In- und Ausland, die auf der Suche nach einem ganz besonderen Ausflugsziel sind. Der Alpenadvent Sarntal wird am Freitag, 29. November um 17 Uhr im Dorfzentrum von Sarnthein eröffnet und ist danach an den vier Adventwochenenden jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet. In diesem Jahr möchten die Veranstalter den Kindern eine unvergessliche Vorweihnachtszeit bieten und stellen sie durch das Motto "Ihr Kinderlein kommet!" in den Mittelpunkt des Alpenadvents Sarntal.

Seit mittlerweile 15 Jahren verwandelt sich das idyllische Dorf Sarnthein im Herzen Südtirols, nur 20 Autominuten von Bozen gelegen, in ein romantisches Weihnachtsdorf. Wer hier jedoch herkömmlichen Weihnachtskitsch vermutet, der sucht vergeblich. Denn der Alpenadvent Sarntal ist urig und bodenständig – Eigenschaften, die das Tal und nicht minder dessen Bewohner auszeichnen. Hier werden die Besucher mit seit Jahrhunderten überliefertem Brauchtum, besinnlichen Gesängen und Klängen, sowie nicht zuletzt traditionellem Kunsthandwerk und lokalen Köstlichkeiten auf die stillste Zeit im Jahr eingestimmt.

Adventsmarkt in Sarntal
Adventsmarkt in Sarntal © GRW Sarntal

Die Veranstalter bemühen sich, den Alpenadvent Sarntal jedes Jahr unter ein ganz spezielles Motto zu stellen. „Im Dorfzentrum wurde vor einigen Jahren von geschickten Sarner Handwerkern der Genossenschaft ‚mirSarner‘ der größte Adventkranz des Alpenraums gefertigt. Einmal wurden überall im Tal Laternen aufgestellt, die Dorf und Tal bei Einbruch der Dunkelheit in ein wildromantisches Licht hüllten. Heuer stellen wir hingegen die Kleinsten in den Mittelpunkt, die Weihnachten bekanntlich immer ganz besonders entgegenfiebern. Unser diesjähriges Motto lautet deshalb ‚Ihr Kinderlein kommet!‘“, erklärt Renate Biedermann, Präsidentin des Vereins Alpenadvent Sarntal.

Die Kinder stehen beim Alpenadvent Sarntal im Mittelpunkt

Ein Motto, das sich in einem ganz auf die Kinder abgestimmten Programm wiederspiegelt. So wird es beim Alpenadvent Sarntal in diesem Jahr ein Christkindl-Postamt, eine Weihnachtsbäckerei, den Tischler-Opa in der kindgerechten Schreiner-Stube und viele weitere Attraktionen für die Kleinsten geben. „Den Kindern werden Aktivitäten angeboten, die heute zu Hause nicht immer und überall mehr möglich sind. Wir haben bei der Auswahl größten Wert daraufgelegt, dass wir ein Angebot schaffen mit Tätigkeiten, die wir selbst aus unserer Kindheit kennen und die schon bei uns für leuchtende Augen und eine große Vorfreude auf das Christkind gesorgt haben“, ergänzt Josef Günther Mair, Koordinator des Alpenadvents Sarntal.

Aber auch die Erwachsenen dürfen sich auf ein bewährtes Programm im Rahmen des Alpenadvents Sarntal freuen. An 18 neu angefertigten und besonders schön dekorierten Holzständen werden traditionelle, handgefertigte und einzigartige Produkte aus Sarner Herstellung präsentiert. Dabei werden Erzeugnisse aus natürlichen Ressourcen wie Holz, Leder, Wolle, der Sarner Latsche, Speck, Honig, Käse und Vieles mehr angeboten. „Die Versorgerstände kümmern sich zudem um das leibliches Wohl unserer Besucher. Es werden vorwiegend Spezialitäten aus eigener Herstellung, wie Krapfen, unsere weitum bekannten Striezl oder Roggenbrot gereicht. Für die weihnachtliche Stimmung sorgen hingegen 25 verschiedene Musik- und Singgruppen“, sagt Walter Perkmann, Geschäftsführer des Tourismusvereins Sarntal, abschließend.

Infos zu den Öffnungszeiten: Der Alpenadvent Sarntal wird am Freitag, 29. November um 17 Uhr eröffnet. Außerdem ist er am 30. November, sowie am 1., 7., 8., 14., 15., 21. und 22. Dezember jeweils von 10 bis 19 Uhr für alle Besucher geöffnet.