Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

GenussRegion Kleinwalsertal

Regionale und saisonale Küche auf höchstem Niveau

Auf rund 1.200 Metern Höhe liegt das Kleinwalsertal und ist umgeben von hohen Bergen. Doch die Region lockt nicht nur mit ihrer Natur: Als ausgezeichnete GenussRegion kommen hier auch Feinschmecker auf ihre Kosten.

Das Kleinwalsertal: Erfolgreiche GenussRegion

Regionalität, Saisonalität, Authentizität und eine sichere Herkunft: Das sind die Merkmale der GenussRegion Kleinwalsertal. Die Initiative “GenussRegion Österreich” hat es sich zum Ziel gemacht, Gäste und Verbraucher über regionale Produkte und Spezialitäten zu informieren.

Zur GenussRegion gehören die GenussWirte und die GenussHütten, auf denen man einkehren kann. Zudem locken Veranstaltungen wie die Walser GenussTage Ende Mai jedes Jahr neugierige Besucher in das Tal.

Brotzeitbrett im Kleinwalsertal

Die GenussWirte

Mehr als zehn GenussWirte finden sich im Kleinwalsertal und servieren kreative Gerichte mit regionalen Produkten, je nach Saison. Die besten Rezepte der Köche zum Zuhause Nachkochen gibt es im Rezeptbuch.

Wandern zu den GenussHütten

Auf den sechs GenussHütten werden nur regionale und saisonale Produkte auf dem Brotzeitbrett serviert. Leichte bis mittelschwere Wanderwege führen zu den sechs Hütten, die im ganzen Tal verteilt sind.

Besonders empfehlenswerte Touren

  • Zur Alpe Melköde und Alpe Stierhof: Eine mittelschwere Bergtour über eine Strecke von 10.5 Kilometer Länge führt zu gleich zwei GenussHütten. Die Laufzeit beträgt rund 4.5 Stunden, Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bergstation der Walmendingerhornbahn.
  • Zur Naturalpe Gemstel-Schönisboden: Ein Rundweg von 5.3 Kilometern führt in das Gemsteltal, das ein Nebental des Kleinwalsertals ist. Auf der leichten Wanderung mit einer Dauer von zwei Stunden kommt man zur GenussHütte Naturalpe. Start und Ziel der Tour ist Mittelberg, dabei führt der Weg lange Zeit an der Breitach und dem Gemstelbach entlang.
  • Zur Alpe Widderstein und Bärgunthütte: Über 4.8 Kilometer führt die mittelschwere Wanderung zu den beiden GenussHütten. Die 1.5-stündige Rundtour ab und bis Baad bieten unterwegs unter anderem einzigartige Ausblicke in das hintere Kleinwalsertal.
  • Zur Mittelalp: Während der leichten Wanderung von Söllereck nach Riezlern (5.4 Kilometer Länge) passiert man die GenussHütte Mittelalp. Die Wanderung auf dem grenzüberschreitenden Weg dauert rund 2.5 Stunden und beginnt an der Bergstation der Söllereckbahn.
Hütte mit Ausblick im Kleinwalsertal

Events und Erlebnisse in der GenussRegion

Bei den Herbst.Genuss.Zeit-Wochen stehen vom 14. September bis 6. Oktober 2019 bei zahlreichen Veranstaltungen Wandern und Genuss im Vordergrund. Jeden Donnerstag kann man sich von den GenussWirten am Berg oder im Tal verwöhnen lassen und interessante Erlebnisse machen wie gemeinsam mit dem ehemaligen Haubenkoch Herbert Edlinger bei einem Spaziergang auf den Almwiesen Kräuter für das Essen sammeln.

Oder wie wäre es mit einem E-Bike-Ausflug auf den Bio-Bauernhof Stephanie? Jeden Dienstag um 10 Uhr geht es los zu dieser Expedition, auf dem GenussBauernhof wartet dann Bernhard Fritz, der die Besucher in seine Bauernhof-Philosophie einführt - und natürlich gibt es auch eine Kostprobe aus der hofeigenen Sennerei (Dauer: 2.5 h, Teilnahme: 15 Euro).