Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

1. Internationales KlangFarben Musikfestival in Kufstein

Alles neu macht der Mai, so auch in der Musik. Der gemeinnützige Verein KlangFarben Kufstein veranstaltet am 1. und 2. Mai 2020 erstmals ein Festival für SolokünstlerInnen unter dem Namen "The Art of Solo".

Festivalkomitee des ersten Internationalen KlangFarben Festivals in Kufstein
Festivalkomitee © Kufsteinerland

Ein in Österreich einzigartiges Festival mit in- und ausländischen Soloperformances. Insgesamt werden an zwei Tagen 14 MusikerInnen ihr musikalisches Können im Soloauftritt auf verschiedenen Instrumenten darbieten. Vereint werden hier die unterschiedlichsten Musikrichtungen und -stile von Rock, Jazz, Pop, Metal, Klassik, Avantgarde, Ambient, Electronica, Folk, Worldmusic bis hin zu Blues und das in diversen Locations Kufsteins.

"Solo und ohne Unterstützung einer Band aufzutreten ist eigentlich die Königsdisziplin der Musik. Es bedeutet ohne Fallschirm zu musizieren", so beschreibt Michael Litzko vom Kulturverein KlangFarben sein neues Festival-Projekt.

Eröffnet wird der erste Festivaltag mit einer 25-minütigen Performance des preisgekrönten US-Organisten Jamie Saft auf der Heldenorgel Kufstein, der größten Freiluftorgel der Welt.

Das Hauptprogramm startet dann jeweils um 17 Uhr im Kultur Quartier Kufstein und hält einen abwechslungsreichen Abend mit verschiedenen Musikrichtungen für seine Zuhörer bereit. Highlight eines jeden Abends bilden die Jam-Sessions und Kooperationen der MusikerInnen des jeweiligen Tages.

Der japanische Impro-Musiker Toshinori Kondo während eines Auftritts
Toshinori Kondo © Federico Pedrotti

Der Eröffnungsabend, am 1. Mai 2020, beginnt mit hochkarätigen Musikern aus Europa, Amerika und Japan. Mit dabei ist unter anderem Jochen „Yoshi“ Hampl, der mit Bass, Gitarre und Schlagwerk aus aller Welt, vermischt mit den verschiedensten elektronischen Elementen, Musik kreiert. Des Weiteren wird ?Alos – Stefanie Alos Pedretti, die Muse des Chaos, Musik mit experimenteller Performance auf der Bühne verbinden. Weiter geht es mit zwei Künstlern aus Großbritannien: Jo Quail, die international renommierte Komponistin und virtuose Cellistin wird den Anfang machen, gefolgt von Eraldo Bernocchi, welcher im Mittelpunkt des ersten Abends steht und das Publikum mit zahlreichen selbstkreierten Stücken aus World- und Filmmusik verzaubern wird. Anschließend kommt der bekannteste japanische Impro-Musiker, Toshinori Kondo, mit seiner Trompete auf die Bühne, der unter anderem dafür bekannt ist, die Eindrücke der Umgebung in seine Musik einfließen zu lassen. Jamie Saft, der amerikanische Jazzmusiker, Multi-Instrumentalist und Komponist, wird den Abend mit einem Piano-/Hammond Orgel-Soloprogramm abrunden.

Am Folgeabend wird erneut eine musikalische Reise mit vielen internationalen MusikerInnen durch vielfältige Musikrichtungen geboten. Eingeleitet wird das Programm durch zwei österreichische SolistenInnen: Den Anfang macht Al Cook, lebende Musiklegende und Pionier aus der kontinentaleuropäischen Bluesszene, gefolgt von Alicia Edelweiss, die Musik und Poesie in berührender Deutlichkeit vereint. Im Anschluss daran kreiert Fågelle aus Schweden ein einzigartiges Klang-Gewitter aus den Bereichen performativer Sound-Art, Noise und Pop. Darauf kommt der einzige ukrainische Ambient-Bandura Spieler der Welt, Ivan Tkalenko, auf die Bühne des Kultur Quartiers Kufstein. Weiter folgt ein geradezu magisches, musikalisches Klangerlebnis durch den neuen Superstar unter den Akustik-Gitarristen, Ian Ethan Case mit seiner doppelhalsigen Gitarre. Den Abschluss bildet Adam Ben Ezra: Multi-Instrumentalist, Youtube-Sensation und Kontrabass Phänomen.

Konzerte am Unteren Stadtplatz

An beiden Tagen finden am Unteren Stadtplatz kostenlose Solokonzerte von Kufsteiner MusikerInnen statt. Dies bietet heimischen KünstlerInnen in Verbindung mit den Auftritten der internationalen SpitzenmusikerInnen die Möglichkeit, eine eigene Plattform aufzubauen. Am 1. Mai 2020 wird Anja Thaler ihre selbst komponierten Popsongs mit anspruchsvollen Texten präsentieren. Adzix wird am 2. Mai 2020 innovativen und melodiösen Avantgarde Pop zum Besten geben.

Workshops und Ausstellung

In den Musikschulen Ebbs und Kufstein finden außerdem zwei MusikerInnen-Workshops statt. Geleitet werden diese einmal durch Jochen Hampl (Indische Rhythmik und Polyrhythmik) und Ian Ethan Case (Komposition mit Loopgerät). Weiter gibt es eine Fotoausstellung des Kufsteiner Fotografen Kurt Häring und des Münchner Fotografen Federico Pedrotti, bei welchen Momentaufnahmen von KlangFarben Konzerten der Vergangenheit und KünstlerInnenportraits ausgestellt werden.

Festival-/ Tages- und Einzeltickets sind im Vorverkauf entweder online, beim TVB Kufsteinerland, der Stadt Kufstein oder bei Papier+Bücher Ögg erhältlich.