Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Jede Menge Abwechslung in Nendaz

Historische Kanäle und zahlreiche Aktivitäten erleben

Die Ferienregion Nendaz im Schweizer Kanton Wallis gehört zu den sonnigsten Gegenden der Schweiz. Nendaz besticht durch seine einzigartigen Suonen - historische Bewässerungskanäle - entlang der man wunderbar spazieren kann und durch die große Familienfreundlichkeit mit vielen Aktivitäten für Groß und Klein.

Suone in Nendaz
Suone in Nendaz © Etienne Bornet

Die Suonen im Überblick

  • Bisse du Milieu: Die fünf Kilometer lange Suone verläuft rund um Haute-Nendaz und führt vom Dorfzentrum bis zur Kapelle von Bleusy.
  • Bisse Vieux: Die Suone verläuft über 7 km durch einen Lärchen- und Fichtenwald. Höhepunkt ist ein Wasserfall, den man unterwegs entdecken kann.
  • Bisse d’en bas: Diese Suone ist der wildeste Wasserlauf der Region, denn sie überwindet den größten Höhenunterschied auf ihrer 6 km Länge.
  • Bisse de Saxon: Die längste Suone im Kanton Wallis ist 32 km lang und verläuft zwischen Siviez und dem Col des Planches. Unterwegs kann man verschiedene Bautechniken bestaunen. Eine Besonderheit sind auch die Hüoterhüüsi, in denen früher die drei Wasserhüter arbeiteten. Diese kontrollierten die Suonen und teilten außerdem das Wasser zwischen den verschiedenen Bauern auf.
  • Bisse de Baar: Von der 6 km langen Suone werden noch heute Aprikosenbäume und Weinreben bewässert. Dass die Leitung auch jetzt noch von Bedeutung ist, erkennt man auch daran, dass das Wasser teilweise durch moderne Metallkanäle verläuft.
  • Bisse de Salins: Die älteste Suone von Nendaz wurde bereits 1435 erbaut und ist 12 km lang. Ein schöner Rundwanderweg verläuft von Beuson aus zur Suone.
  • Grand bisse de Vex: Diese Suone wurde 2001 komplett restauriert und wieder mit Wasser befüllt, nachdem der Kanal vorher jahrzehntelang verfallen war. Seitdem werden wieder Anbauflächen von der Suone bewässert.
  • Ancien bisse de Chervé: Diese 15 km lange Suone führt zwar kein Wasser mehr, ist dank ihres alpinen Verlaufs aber dennoch ein Highlight. Denn man erkennt in den Felsen immer noch die harte Arbeit, die das Anlegen der Kanäle damals gekostet hatte.

Die besten Aktivitäten für Familien