Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Walter Röhrl lädt zur 6. Saalbach-Classic

Bentley, Lagonda, Alvis, Riley - viele englische Klassiker am Start

Zwischen 21. und 23. Juni 2018 ist Saalbach Hinterglemm der Start- und Zielort, wenn Oldtimer bis Baujahr 1972 an den Start gehen. Die Klassiker sind drei Tage lang auf der 660 Kilometer langen Strecke unterwegs. Das Land Salzburg und der Großglockner werden damit im Juni erneut zu Österreichs Oldtimer-Hotspot.

Sie zählt zu den wenigen Premium-Events in Österreich: Die Saalbach-Classic! Mit Teams aus sechs Nationen, 70 Teilnehmern und 23 genannten Automarken startet die sechste Auflage des Events am Donnerstag, 21. Juni um 17:01 Uhr mit dem Prolog. Seit der Rallye-Premiere 2013 haben Teilnehmer aus halb Europa und sogar aus den USA den Weg zur Saalbach-Classic ins Salzburger Land gefunden.

Oldtimer bei der Saalbach Classic
Oldtimer bei der Saalbach Classic © Saalbach Classic

Oldtimer von A wie Alvis bis V wie Volvo und Traumkulissen

Klassiker von Alfa Romeo, Alvis, Austin Healey, Bentley, BMW, Chevrolet, Clenet, Ferrari, Fiat, Ford, Jaguar, Lancia, Maserati, Mercedes, MG, Mini, Morgan, Porsche, Renault, Riley, Citroen und Volvo sind am Start und nehmen an der sportlich herausfordernden Classic-Rallye auf Straßen mit grandioser Kulisse teil. Die Dreitausender der Glockner-Gruppe, dazu der Nationalpark Hohe Tauern und das Ferienparadies Saalbach Hinterglemm machen die Rallye zu einem besonderen Highlight für Oldtimer-Fans.

70 Jahre Porsche

Im Jubiläumsjahr stehen in Saalbach viele rare Porsche 356, Porsche 911 und 912 am Start. Rallyeweltmeister Walter Röhrl als Ehrenpräsident fährt bei der Saalbach-Classic 2018 im Vorausauto, er startet in einem Porsche 356 aus dem Werksmuseum Zuffenhausen.

Das älteste Auto im Feld

ist ein Lancia Lambda, Baujahr 1927. Er wird mit Startnummer 1 auf der Rampe in Saalbach stehen. Klassiker von Bentley, Lagonda, Riley, dazu gleich fünf Alvis, ein seltener Vauxhall Special 1932, BMW 328 von 1938, Mercedes 300 SL, die teuersten Sportwagen der 50er-Jahre oder italienische Eleganz mit Ferrari, Fiat Abarth, Alfa Giulia TI und dem Alfa Spider Duetto bieten hohe Qualität im Feld.