Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Gauder Fest 2020 in Zell am Ziller

Das Gauder Fest, Österreichs größtes Frühlings- und Trachtenfest, findet im Zillertal statt

In Zell im Zillertal findet jedes Jahr am ersten Maiwochenende das Gauder Fest mit über 500-jähriger Tradition statt: Vom 30. April bis 03. Mai 2020 lockt das größte Frühlings- und Trachtenfest Österreichs mit tollen Attraktionen. Sportliche Wettbewerbe, musikalische Unterhaltung und jede Menge Gaudi werden auch in diesem Jahr wieder tausende Zuschauer begeistern.

Trachtengruppe im Zillertal
Trachtengruppe im Zillertal © Zillertal Tourismus GmbH, becknaphoto.com

Das Gauder Fest Programm

An allen Tagen bietet das Gauder Fest seinen Besuchern und umfangreiches und abwechslungsreiches Programm. Es gibt verschiedene Plätze in Zell am Ziller, an denen gefeiert wird: Neben dem Rummelplatz, dessen "tollkühne" Fahrgeschäfte unter der Woche ab 14 Uhr und am Wochenende bereits um 11 Uhr geöffnet werden, gibt es noch das Zillertal Bier Festzelt und den Festplatz. Außerdem gibt es verschiedene Veranstaltungen im Freizeitpark, am Sport- und Pavillonplatz sowie im Bräugarten.

Donnerstag, 30. April 2020

UhrzeitVeranstaltungOrt
19:00 UhrEinlass ins ZeltZillertaler Bier Festzelt
20:00 UhrORF Radio Tirol Musiktruch'n GalaZillertaler Bier Festzelt

Freitag, 01. Mai 2020

UhrzeitVeranstaltungOrt
13:00 UhrMusik von "4er Blosn"Festplatz
17:00 UhrMusik von "Echt Böhmisch"Festplatz
18:30 UhrEinlass ins ZeltZillertaler Bier Festzelt
19:00 UhrEinmarsch Festwagen, Gruppen und KapellenZillertaler Bier Festzelt
20:00 UhrMusik von den "Zillertaler Mander"Festplatz
20:30 UhrGambrinus-RedeZillertaler Bier Festzelt
21:30 UhrMusik von den "Sumpfkröten"Zillertaler Bier Festzelt
22:00 UhrGauder-Party im Gauder-LöchlZillertaler Bier Festzelt

Samstag, 02. Mai 2020

UhrzeitVeranstaltungOrt
09:00 UhrTiroler JungstutenschauFreizeitpark
10:00 UhrPferdebewertungFreizeitpark
10:00-12:00 UhrTraining Gauder-SechskampfFreizeitpark
11:00 UhrTiersegnung, PreisrichtenFreizeitpark
11:00-17:00 UhrGauder MarktPavillonplatz
12:00 UhrEinzug der JungtrachtlerZillertaler Bier Festzelt
13:00 UhrMusik von "Zell Brass"Festplatz
13:00 UhrRanggeln um den "Gauder Hogmoar"Sportplatz
13:00-16:00 UhrGauder-SechskampfFreizeitpark
14:00 UhrWahl zur "Miss Gauder"Freizeitpark
14:00 UhrMusik von "Wellblech"Bräugarten
15:00 UhrMusik von den "Zellberg Buam"Festplatz
17:00 UhrFinale "Gauder Hogmoar"Sportplatz
18:30 UhrMusik von den "Burgschröflern"Zillertaler Bier Festzelt
19:00 UhrPreisverleihungZillertaler Bier Festzelt
20:00 UhrMusik von "Volxrock"Festplatz
20:00 UhrMusik von den "Sumpfkröten"Zillertaler Bier Festzelt
21:00 UhrGauder-Party im Gauder LöchlZillertaler Bier Festzelt

Sonntag, 03. Mai 2020

UhrzeitVeranstaltungOrt
10:00 UhrFeldmesseZell am Ziller
11:00-17:00 UhrGauder MarktPavillonplatz
11:30 UhrGroßer Gauder Fest-UmzugZell am Ziller
12:00-18:00 UhrMusik von den "Zillertaler Haderlumpen"Festplatz
13:00 UhrMusik von "Zillertaler Gipfelwind"Bräugarten
15:00 UhrMusik von "Tiroler Echo"Zillertaler Bier Festzelt

Die Geschichte des Gauder Fests

Zillertaler Schützenkompanie
Zillertaler Schützenkompanie © Zillertal Tourismus GmbH, becknaphoto.com

Grundstein des Festes ist der Gauder Kirchtag in Zell am Ziller. Damals war dieser einer der größten und beliebtesten Kirchtage in der Region. Nach dem Winter kamen alle Bewohner aus der Umgebung am ersten Wochenende im Mai nach Zell. Am ersten Sonntag im Mai wurden jedes Jahr die Stadel und Scheunen des Gauder Anwesens vom Bräu in Zell geöffnet.

Bereits um das Jahr 1400 wurde der Name "Gauder" erwähnt. Der Name stammt vom früheren Verantaltungsort des Fests, da es von der Brauerei auf eigenem Besitz veranstaltet wurde. Auf dem Grundstück des Gauderlehens wurde das Fest bis 1950 ausgerichtet. Danach übernahm der Tourismusverband der Stadt die Ausrichtung und seitdem ist das Dorfzentrum Ort des Spektakels. Die Braukunst wird bis in die heutige Zeit gepflegt und die Zeller Brauerei darf bis heute extra zum Fest ein besonders starkes Bier brauen. Bis ins 20. Jahrhundert wurden noch Tierwettkämpfe mit Widderstoßen, Kuhstechen und Hahnenkämpfen veranstaltet, die im Jahr 1999 jedoch aus Gründen des Tierschutzes eingestellt wurden.