Zillertal

Höhenausdehnung: 522 m - 3250 m
Bergbahn im Zillertal
Bergbahn im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Christoph Johann
Vollbild
Bergsee im Zillertal
Bergsee im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Thomas Pfister
Vollbild
E-Mountainbiker auf dem Penken
E-Mountainbiker auf dem Penken  © Zillertal Tourismus / Tom Klocker
Vollbild
Zillertal Activcard
Zillertal Activcard  © Zillertal Tourismus
Vollbild
Natureispalast
Natureispalast im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Tom Klocker
Vollbild
Golfplatz in Uderns
Golfplatz in Uderns  © Zillertal Tourismus / Thomas Pfister
Vollbild
Gedeckter Tisch mit Zillertaler Köstlichkeiten
Gedeckter Tisch im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Kevin Ilse
Vollbild
Sommerpanorama Zillertal
Sommerpanorama Zillertal  © Zillertal Tourismus
Vollbild
Wanderer im Zillertal
Wanderer im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Andre Schönherr
Vollbild
Almflieger am Gerlosstein im Zillertal
Almflieger am Gerlosstein im Zillertal  © Zillertal Tourismus
Vollbild
Kinder am Fichtensee im Zillertal
Kinder am Fichtensee im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Christoph Johann
Vollbild
Familie genießt auf einer Bank das Zillertaler Panorama
Familie genießt auf einer Bank das Zillertaler Panorama  © Zillertal Tourismus / Christoph Johann
Vollbild
Familie bei der Hütteneinkehr im Zillertal
Familie bei der Hütteneinkehr im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Andre Schönherr
Vollbild
See- und Berglandschaft im Zillertal
See- und Berglandschaft im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Tom Klocker
Vollbild
Wanderer auf einer Bank vor dem Zillertaler Panorama
Wanderer auf einer Bank vor dem Zillertaler Panorama  © Zillertal Tourismus / Andre Schönherr
Vollbild
Biker im Zillertal
Biker im Zillertal  © Zillertal Tourismus / Daniel Geiger
Vollbild
Wasserspaß im Fichtensee
Wasserspaß im Fichtensee  © Zillertal Tourismus / Christoph Johann
Vollbild

Wetter in Tux-Hintertux

Heute, 05.03.2024
Wetter
Temperatur
Niederschlagswahrscheinlichkeit
Niederschlagswahrsch.
Früh
0°C
5 %
Mittag
5°C
10 %
Abend
3°C
70 %
Unterkunft-Empfehlung
...
Ferienhotel Sonnenhof

 Zell im Zillertal, Tirol, Österreich
 Pool  Internet  Nichtraucher  Haustiere erlaubt  Sauna  TV

ab 96€

Anzeige

-
-

-

-

Webcams im Zillertal

Erlebnistherme Zillertal in Fügen

 573m

Gefrorene Wand am Hintertuxer Gletscher

 3.250m

Anzeige
Alle Webcams zur Ferienregion Zillertal

Ferienregion Zillertal

Bergverliebt im Zillertal

Das Zillertal ist das breiteste Seitental des Inntals in Tirol. Namensgebend ist der Fluss Ziller, der über eine Länge von 56 km durch das Tal fließt. Vom Taleingang in Strass bis nach Hintertux ist das Zillertal 47 km lang und hier wartet auf die Besucher alles, was das alpine Herz begehrt: Wanderwege, Radtrails, kulinarischer Genuss, zehn moderne Sommerbergbahnen, unzählige Dreitausender, Wasser- und Gletschererlebnisse und Natur pur!

Wanderlustig im Zillertal

Rund 1.400 km Wanderwege durchziehen das Zillertal - vom einfachen Spazierweg im Tal bis zur mehrtägigen Bergtour auf einen der 72 Berge der Region, die über 3.000 m hoch sind. Auf über 30 Erlebnis- und Themenwege kann man mehr über das Zillertal, seine Natur und Geschichte erfahren, für sportlich Aktive gibt es 68 Lauf-, Trail- und Nordic-Walking-Strecken. Zehn Sommerbergbahnen erleichtern den Aufstieg auf die Höhen, wo tolle Panoramawege warten. Einkehrpunkte unterwegs sind neben den bewirtschafteten Almen auch die Alpenvereinshütten wie die traditionsreichen Berliner Hütte und Olperer Hütte.

Bike-Vergnügen im Zillertal

Auf alle Zweirad-Fans warten im Zillertal 1.300 km Bike-Wege und eine perfekte Infrastruktur von Bike-Verleihe über Bike-Hotels bis zu einem lückenlosen Ladestationen-Netz vom Berg bis ins Tal für E-Mountainbikes. Sieben der zehn Sommerbergbahnen transportieren auch Fahrräder, von den Bergstationen kann man sich entweder auf Downhilltrails wagemutig gen Tal stürzen oder auf den Routen in der Höhe die Bergluft genießen.

Der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen kann man in die Wunder der Natur eintauchen und vielfältigen Artenreichtum erleben: Mit 442 Quadratkilometern nimmt der Hochgebirgs-Naturpark rund 40% der Fläche des Zillertals ein. Hier findet sich eine besondere Artenvielfalt: 1.300 Pflanzenarten treffen auf 9.000 Tiere, darüber thronen zahlreiche 3.000er.

Erlebe das Zillertal mit der Zillertal Activcard

Von Mitte Mai bis Mitte Oktober kann man das Zillertal mit dem All-in-One-Ticket entdecken: Mit der Card ist man fast unbegrenzt mobil mit den Bergbahnen und den öffentlichen Verkehrsmitteln, hat freien Eintritt in die Freibäder der Region und profitiert von Ermäßigungen bei vielen Vorteilspartnern. Die Karte ist erhältlich mit einer Gültigkeit von drei bis zwölf Tagen.

Im Zillertal findet das Familienglück keine Grenzen

Langeweile kommt im Zillertal auch bei den jüngeren Besuchern nicht auf, dafür sorgen unter anderem die über 50 Abenteuerspielplätze, zwei Hochseilgärten, viele Bergseen und die Sommerrodelbahn. Highlights sind die beiden Parks am Hintertuxer Gletscher: Auf 3.250 m findet sich mit “Luis’ Gletscherflohpark” Europas höchstgelegener Erlebnisspielplatz mitten im ewigen Eis. Hier gibt es eine Tubingbahn, ein Schneereifenkarussell, eine Riesengondel und eine Schneefloh-Fotostation. An der Sommerbergbahn auf 2.100 m wartet mit dem Flohpark ein weiteres Spielabenteuer mit Kletterwand, Riesenrutsche, Tret-Gokart-Bahn und Spielburg. Beide Parks können mit dem Kinderwagen erreicht werden und haben im Sommer von Juli bis September geöffnet. Dazu kommen weitere unvergessliche Bergerlebnisse, sechs Freibäder und spannende Aktivitäten wie Bergroller fahren - mit der Activcard kommt man mit den Sommerbergbahnen kostenlos zu den Ausgangspunkten vieler Attraktionen!

Als Unterkunft für die ganze Familie bieten sich auch die 74 Bauernhöfe an, hier kann man Natur und Tiere ganz nah erleben.

Spaß in und auf dem Wasser im Zillertal

An warmen Sommertagen, nach dem Wandern oder dem Biken ist nichts verlockender als ein Sprung ins kühle Nass. In allen Regionen des Zillertals gibt es dafür abwechslungsreiche Ausflugsziele und Wasserwelten, die Spaß und Entspannung versprechen. Dazu gehören sechs Freischwimmbäder, die Erlebnistherme Zillertal und vier Erlebnisseen, wo man auch surfen, segeln und Tretboot fahren kann. Außerdem gibt es an den Ufern weitere Attraktionen wie Spielplätze, Beachvolleyballplätze und Funcourts.

Bergerlebnisse im Zillertal

Die Zillertaler Bergwelt ist voller Erlebnisse und bietet für alle etwas. Egal, ob man lieber entspannt im Tal unterwegs ist oder einer der vielen Gipfel in den Zillertaler Alpen erobern möchte. Für die komfortable Auffahrt auf den Berg sorgen die zehn Sommerbergbahnen der Regionen. In der Ferienregion Zell-Gerlos kann man mit der Rosenalmbahn, der Gerlossteinbahn, der Isskogelbahn und der Dorfbahn Königsleiten auf die Berge fahren, in Mayrhofen-Hippach mit der Ahornbahn und der Penkenbahn & Kombibahn Penken. In der Ersten Ferienregion Fügen-Kaltenbach ist die Spieljochbahn auch im Sommer in Betrieb. In Tux-Finkenberg hat man die Wahl zwischen den Finkenberger Almbahnen, den Eggalm Bahnen und der Bahn am Hintertuxer Gletscher. Hier kann man einen Gletscher mitten im Hochsommer erleben und beispielsweise in Luis‘ Gletscherflohpark eine Schneeballschlacht machen, in der Snowtubing Bahn rodeln oder sich im Schneereifen-Karussell drehen.

Abschlag: Golfen im Zillertal

Auch Golfer kommen im Zillertal nicht zu kurz: In Uderns gibt es mit dem 5* Superior Golfplatz einen 18-Loch-Meisterschaftsplatz. Beeindruckend ist nicht nur das Grün, sondern auch das Design des Clubhaus, das zwischen dem 9. und 18. Loch liegt und in dessen Restaurant preisgekrönte Kulinarik serviert wird.

Kulinarischer Genuss im Zillertal

Gourmets freuen sich über die Zillertaler Qualitätsprodukte wie Käse aus reiner Heumilch, traditionell gebackenem Brot, Fleisch aus eigener Landwirtschaft und die schmackhaften Waldfrüchte und Wiesenkräuter. Serviert werden diese Produkte unter anderem auf den 445 bewirtschafteten Almen und den 150 Genusshütten im Zillertal, wo es gleich doppelt so gut schmeckt, wenn man sich die Mahlzeit nach einer Wanderung oder Radtour hart erarbeitet hat.

Zillertal - Wo die Natur zum Genuss wird

Autor & © Schneemenschen GmbH 2024

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Schön- & Schlechtwetter-Tipps im Zillertal

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Wandern & Bergsport

...
Hochseilgarten Abenteuerpark Zillertal

Zillertal, Tirol

Natur

...
Schlegeisstausee

Zillertal, Tirol

Wandern & Bergsport

...
Erlebnisberg Spieljoch

Zillertal, Tirol

Sport & Freizeit

...
Durlaßboden-Stausee

Zillertal, Tirol

Natur

...
Mountopolis

Zillertal, Tirol

Natur

...
Hochgebirgsnaturpark Zillertaler Alpen

Zillertal, Tirol

Sehenswürdigkeiten

...
Natur Eis Palast

Zillertal, Tirol

Sehenswürdigkeiten

...
Schaubergwerk Öxeltal am Spieljoch

Zillertal, Tirol

Sport & Freizeit

...
Erlebnistherme Zillertal

Zillertal, Tirol

Angebote im Zillertal

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Zillertal Tourismus GmbH
Bundesstr. 27d
6262 Schlitters

Tel.: +43 5288 87187

...

Sport & Freizeit

Wasserspaß im Zillertal

Zell im Zillertal, Zillertal

Auf der Suche nach Abkühlung? Im gesamten Zillertal gibt es Freischwimmbäder,  Thermen und Erlebnis-Seen, die an heißen Sommertagen Erfrischung versprechen und mit Spiel- und Spaßangebote für Abwechslung sorgen.Die Freischwimmbäder im ZillertalIn Fügen gibt es das Erlebnisfreibad mit mehreren Becken, Rutschen, Spielplatz, Trampolin und weiteren Attraktionen. Die Badewelt Stumm bietet unter anderem ein Schwimmerbecken, ein Erlebnisbecken mit Wasserrutsche, einen Strömungskanal, Kinderbecken, Bade-Schwimmteich, Sprunganlage. In Zell am Ziller wartet das Erlebnisfreischwimmbad im Freizeitpark Zell mit großem Sportbecken, Wildwasserkanal und zwei Riesenrutschen auf die Gäste.In der Sommerwelt Hippach liegt ein Erlebnisfreibad, das über ein Erlebnisbecken mit Wasserrutschbahn, eine Doppelwellenrutsche, ein Strömungskanal, ein Sportbecken sowie ein eigenes Kinderbecken verfügt, außerdem gibt es hier die größte Beachvolleyball-Anlage Tirols. Das Erlebnisbad Mayrhofen hat unter anderem ein Sportbecken mit Nichtschwimmerbereich, eine 45 m lange Rutsche und eine große Liegewiese mit zahlreichen Sport- und Spielangeboten. In Finkenberg gibt es ebenfalls ein Erlebnisfreibad, das im Sommer bei einer Lufttemperatur von über 20°C geöffnet hat.Entspannen in der Erlebnistherme ZillertalIn Fügen liegt die Erlebnistherme Zillertal. Hier warten auf die Besucher unter anderem die längste Erlebnisrutsche Westösterreichs, ein 600 m² großes Indoor-Erlebnisbecken, ein Wellenbecken und ein beheiztes Outdoor-Solebecken. Dazu kommt ein Freibadbereich mit 1.700 m² Wasserfläche. Für Entspannung sorgt der Wellness- und Saunabereich mit acht Saunen und Dampfbädern.Die Erlebnis-Seen im ZillertalDer Durlaßboden-Stausee in Gerlos bietet im Sommer bis zu 21°C warmes Wasser, hier kann man nicht nur schwimmen, sondern auch surfen, segeln und Tretboot fahren. Außerdem gibt es hier einen Kinderspielplatz und einen Grillplatz. Im Freizeitpark Aufenfeld in Aschau im Zillertal gibt es einen Badeteich mit Wasserfall, Liegewiesen und Holzstegen. Am Fichtensee in Zell am Ziller locken ein Boots- und SUP-Verleih, Sprungstege und eine Wichtelbucht mit seichtem Wasser für kleine Kinder. Der Ahornsee liegt am Ahorn oberhalb von Mayrhofen und lädt zum Entspannen ein.
...

Ort

Fügen - Hochfügen

Zillertal

Einwohner: 5462 Höhe: 550 m

...

Sehenswürdigkeiten

Natur Eis Palast

Tux-Hintertux, Zillertal

Der Natur Eis Palast liegt im Inneren des Hintertuxer Gletschers. In dieser Wunderwelt aus Eis und einzigartigem Naturschauspiel herrschen das ganze Jahr Temperaturen von 0°C - passende Kleidung also vor allem im Sommer nicht vergessen! Das Eis Palast hat das ganze Jahr über geöffnet und bietet spektakuläre Highlights wie 10 m lange Eiszapfen, einen Gletschersee 30 m unter der Skipiste, eine Eiskapelle, Eishöhlen und den tiefsten Forschungsschacht in einem Gletscher weltweit.Touren durch den Natur Eis PalastWer den Natur Eis Palast besuchen möchte, hat die Wahl zwischen zwei verschiedenen Touren: Die Basistour dauert ungefähr 50 Minuten und bietet alle Highlights des Natur Eis Palasts. Die erweiterte Basistour bietet zusätzlich eine Bootsfahrt auf dem Gletschersee und ausführlichere Infos in der Eisschwimmerkammer. Diese Tour dauert etwa 70 Minuten. Beide Touren werden stündlich von 10:30 bis 14:30 Uhr angeboten, eine Anmeldung ist vor Ort im Anmeldecontainer möglich, bei der erweiterten Tour zusätzlich vorab online.Außerdem kann man Spezialtouren buchen: Beim Stand Up Paddeling kann man auf einem SUP auf dem Gletschersee paddeln (ab zwölf Jahre), bei einer wissenschaftlichen Führung erfährt man tiefergehende Einblicke ins ewige Eis (ab 14 Jahren).Informationen zum BesuchDer Natur Eis Palast liegt zehn Minuten von der Bergstation des Gletscherbus 3 auf dem Hintertuxer Gletscher entfernt. Besucher brauchen festes Schuhwerk und warme Kleidung, die man auch vor Ort in den Sportgeschäften am Hintertuxer Gletscher ausleihen kann, außerdem sollte man in körperlich guter Verfassung sein. Für Kinder ist der Zutritt ab sechs Jahren erlaubt, Hunde haben keinen Zutritt.
...

Wandern & Bergsport

Hochseilgarten Abenteuerpark Zillertal

Kaltenbach, Zillertal

Der Abenteuerpark Zillertal-Kaltenbach ist ein Hochseilgarten für Groß und Klein. Sieben verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bieten Spaß für alle Altersstufen. Gut gesichert geht es zwischen den Baumstämmen über Hängebrücken, Seile und Netze von Hindernis zu Hindernis.Die verschiedenen Parcours im Hochseilgarten KaltenbachKinder ab drei Jahren können sich im Mäuseparcours austoben. Ab einer Körpergröße von 1.10 m darf man sich am Biberparcours und dem Fuchsparcours probieren. Unterschiedliche Übungen fordern das Geschick heraus und verschiedene Flying Fox sorgen für Spaß in der Luft. Alle anderen Parcours sind ab einer Größe von 1.35 m zugänglich. Beim Bärenparcours in 10 bis 20 Metern Höhe benötigt man ein gutes Körpergefühl. Dafür wird man mit einem herrlichen Ausblick über Kaltenbach und das Zillertal belohnt. Den Tarzanparcours bewältigt man schwingend mit Ruhemöglichkeit im Tarzantron. Für den Extrem-Wasserfallparcours ist eine Voranmeldung nötig. Die anspruchsvolle Tour beinhaltet verschiedene Übungen mit einem Kajak, Felswand, Klettersteig, Wasserfall und Flying Fox. Letzterer ist auch einzeln zu genießen. Über einen kurzen Seilsteg über den Fluß gelangt man zum Start und kann anschließend 180 Meter über den Canyon schweben. Richtig angezogen im HochseilgartenZum Klettern im Hochseilgarten ist leichte, bequeme Kleidung von Vorteil und festes Schuhwerk nötig. Ab einem gewissen Schwierigkeitsgrad sind Handschuhe zu empfehlen. Das Ausleihen der kompletten Sicherheitsausrüstung, bestehend aus Helm und Gurt, ist im Preis inbegriffen.
...

Ort

Strass im Zillertal

Zillertal

Einwohner: 834 Höhe: 523 m

Essen & Trinken

Schiestl‘s Sunnalm

Hippach, Zillertal

In der urigen Hütte inmitten der Natur werden die Gäste mit Zillertaler Spezialitäten verwöhnt. Außerdem gibt es echten Zillertaler Schnaps.
...

Natur

Wildgerlostal

Gerlos im Zillertal, Zillertal

Das Wildgerlostal befindet sich oberhalb des Durlaßboden-Stausees und ist Teil des Nationalparks Hohe Tauern. Das Hochtal liegt zwischen Salzburg und Tirol und ist ein beliebter Ausflugsort für Wanderer und Kletterer.Durch das Wildgerlostal führen einige schöne Wanderstrecken. Erreichbar ist das Tal entweder von Krimml oder von Tirol aus über Königsleiten/Finkau.Highlights im WildgerlostalVom Gasthof Finkau aus gelangt man an das Naturdenkmal Leitenkammerklamm, das sich durch faszinierende Erosionsformen auszeichnet. Für diese leichte Wanderung von ungefähr 3 km braucht man ca. eine Stunde.Ein Ausflugsziel für die ganze Familie ist der Alpgasthof Finkau. Der Gasthof ist zum einen ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren, zum anderen bietet er viele Unterhaltungsmöglichkeiten. Der Abenteuerspielplatz und der Kinderbauernhof sind besonders für Kinder sehenswert.
...

Natur

Schlegeisstausee

Ginzling, Zillertal

Ein paar Kilometer südlich von Mayrhofen, bei Ginzling, beginnt die 13,3 km lange Schlegeis-Alpenstraße. Sie führt vorbei an Wasserfällen und durch Natursteintunnels zum Schlegeis-Stausee, der zu den fünf Stau- oder Speicherseen des Zillertals gehört.Ausgangspunkt für WanderungenDer Stausee ist einer der größten Stauseen Tirols und Österreichs. Auf 1.785 m Seehöhe liegt die doppelt gekrümmte 725 m lange und 131 m hohe Schlegeis-Staumauer zwischen die steilen Gebirgsflanken der Zillertaler Alpen. Von Mai bis Oktober kann man eine Führung in die Schlegeis-Sperre mitmachen, die ca. eine Stunde dauert. Hier lernen die Besucher auch das Innere der Staumauer kennen. Die Führung kostet für Erwachsene 5,50 Euro, Kinder zwischen 6 und 15 Jahren zahlen 3 Euro.Der Schlegeis Stausee ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen, Berg- und Gletschertouren. Das Pfitscher-Joch, der Olperer, das Furtschagl-Haus und das Friesenberg-Haus sind nur einige davon. Alle Hütten bieten einen faszinierenden Ausblick und Schmankerl aus der Tiroler Küche.
...

Sehenswürdigkeiten

Spannagelhöhle

Tux-Hintertux, Zillertal

Die SchauhöhleDas Höhlensystem der Spannagelhöhle liegt im Marmorzug des Alpenhauptkamms. Bis zu 500 m in den Berg hinein gehen die Teile der Naturhöhle, die die Besucher mit einem Führer besichtigen können.Seit dem Jahr 1964 steht die Höhle unter Denkmalschutz, seit 1994 ist der vordere Teil der Höhle für Besucher geöffnet.Besondere Highlights in der Schauhöhle sind der Wassergang, die Hängebrücke, die über dem Dr. Lorenz-Schacht errichtet wurde, und das Höhlenmuseum, in dem es interessante Exponate gibt.HöhlentrekkingNach Voranmeldung findet das Höhlentrekking statt. Alle Besucher ab 14 Jahren können sich für eine solche Höhlenwanderung anmelden. Die Trekkingtour wird von einem erfahrenen Führer geleitet und dauert ca. 3-4 Stunden. Hier kann man auch die tiefer gelegenen Teile der Spannagelhöhle erforschen.Preise und ÖffnungszeitenDie Spannagelhöhle ist das ganze Jahr über täglich von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 12 Euro Eintritt, für Kinder von 6-15 Jahren kostet es 6 Euro. Die Kinder sollten bei einer Trekkingtour eine Mindestgröße von 1,20 m haben. Ermäßigung bekommen Erwachsene mit den Gästekarten von Mayrhofen und Zell im Zillertal.Nach Voranmeldung findet immer das Höhlentrekking statt. Teilnehmen können alle Personen ab 14 Jahren. Pro Person kostet das Höhlentrekking 50 Euro.
...

Wandern & Bergsport

Erlebnisberg Spieljoch

Fügen - Hochfügen, Zillertal

Von Fügen im Zillertal aus geht es mit der barrierefreien Spieljochbahn hoch auf den gleichnamigen Erlebnisberg. Zahlreiche Aktivitäten für Groß und Klein bieten Spaß für die ganze Familie.Wandern auf dem SpieljochDas Spieljoch ist Ausgangspunkt für Wanderungen der unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade. So kann z.B. die ganze Familie den Rundwanderweg Geolsalm erkunden (dauert ca. zwei Stunden), während erfahrene Bergwanderer den Aufstieg zur Kellerjoch-Hütte auf 2.344 Metern wagen können. Ebenfalls für Fortgeschrittene und Ausdauernde zu empfehlen ist der ca. dreistündige Abstieg von der Bergstation Spieljoch über die Mittelstation runter nach Fügen. Ein kurzes, aber intensives Erlebnis bietet der Gipfel-Barfuss-Weg mit einer Gehzeit von 20 min.Mountainbike, Fatroller und MountaincartsWer nicht so gut zu Fuß ist, kann den Erlebnisberg auch problemlos auf Rädern erkunden. Neben offiziellen Mountainbike- und Radstrecken bietet das Spieljoch Downhill-Spaß für Jung und Alt. Zur Auswahl stehen Fatroller und Mountaincarts mit denen man die 6.5 km lange Strecke bergab zurücklegen kann. Fat- oder auch Monsterroller sind riesige Tretroller mit stollenbereiften Ballonrädern. Bei den familienfreundlichen Mountaincarts haben dank des verlängerten Sitzes auch die kleinen Kinder Platz. Bevor es den Berg hinunter geht, gibt es eine kleine Einführung, damit man sicher unten ankommt.Mountaincarts am Spieljoch / © Erste Ferienregion Zillertal / Andi FrankAbenteuer und EntspannungRund um die Bergstation findet sich allerlei Action für Groß und Klein. Kletterwand, Klettersteig, ein Wasser & AirPark, Paragliding, das Schaubergwerg Öxeltal, Flying Fox und eine Kristallmine sind nur einige Angebote auf dem Spieljoch. Wenige Gehminuten entfernt von der Bergstation befindet sich der Relax- und Balancepark bei den Speicherseen . Auf der Kletter- oder Hangrutsche gelangt man vom kleinen zum großen Speichersee, wo Slackline- und ein Balanceparcours warten. Und nach einem aktiven Tag am Berg kann man in der Relax Area hervorragend entspannen.
...

Sport & Freizeit

Murmelland Zillertal

Kaltenbach, Zillertal

Das Murmelland Zillertal an der Kaltenbacher Skihütte liegt direkt an der Zillertaler Höhenstraße und ist ein wunderbares Ausflugsziel für Jung und Alt.Streichelzoo, Aussichtsturm & CoIm Murmelland gibt es an insgesamt zehn Stationen allerhand zu entdecken. Der Murmeltier-Bau ist ein Naturgehege, in dem eine Murmeltierfamilie wohnt.Für Kinder gibt es außerdem einen großen Spielplatz zum Toben und Klettern. Bei den Murmel-Wasserspielen gibt es verschiedene Staustufen und ein großes Wasserrad.Ein besonderes Highlight im Murmelland ist der Streichelzoo. Hier gibt es echte Kleintiere, die man streicheln und füttern kann.Außerdem gibt es einen Hochsitz, von dem aus man nicht nur das gesamte Murmelland überblicken kann, sondern auch die umliegende Berglandschaft.

Essen & Trinken

Bergkäserei Stoankasern

Tux-Hintertux, Zillertal

Hoch oben in den Bergen liegt die Jausenstation Junsalm, wo sich auch die einzige Bergkäserei des Tuxertals befindet.In der Bergkäserei ‘Stoankasern‘ werden täglich Käse und Butter aus frischer Almmilch produziert. Die verschiedenen Käsesorten und die Sauerrahm-Almbutter können direkt vor Ort in der Jausenstation verspeist oder zum Mitnehmen gekauft werden.
...

Ort

Hart im Zillertal

Zillertal

Einwohner: 1575 Höhe: 660 m

...

Ort

Kaltenbach

Zillertal

Einwohner: 1288 Höhe: 558 m

...

Natur

Zillertaler Höhenstraße

Mayrhofen, Zillertal

Die Zillertaler Höhenstraße wurde in den 1960er Jahren erbaut und gehört zu den schönsten Alpenstraßen Österreichs. Die Straße ist insgesamt 50 km lang und überwindet viele Höhenmeter. Die Strecke startet in Ried bei 550 m und steigt hinauf auf 2.020 m bis Hippach. Auf der Zillertaler Höhenstraße hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Zillertaler Alpen. Die Straße führt vorbei am Alpengarten bei Kaltenbach, wo einige der seltensten heimischen Gebirgsblumen wachsen. Auffahrten sind in Ried, Kaltenbach, Aschau, Zellberg und Hippach.Ursprünglich wurde die Höhenstraße zur einfacheren Bewirtschaftung der Almen gebaut und zur Wildbachverbauung, um Überschwemmungen einzudämmen. Doch durch den Panoramablick wurde bald eine, zunächst einfache, Schotterstraße für Gäste und Touristen eröffnet. Außerdem gibt es entlang der Zillertaler Höhenstraße viele Jausenstationen und Hütten, wie z.B. die Hirschbichlalm. Durch die hohen Instandsetzungskosten musste eine Maut eingeführt werden.
...

Natur

Rastkogel

Hippach, Zillertal

Der pyramidenförmige Rastkogel liegt im Hauptkamm der Tuxer Alpen. Mit einer Höhe von 2.762 m ist der Rastkogel ein sehr beliebter Tourenberg. Auf der Spitze des Bergs teilt sich der Kamm kreuzförmig nach Westen, Osten und Norden. Nach Süden hin fällt der Berg recht steil ins Tuxertal ab.Beliebter TourenbergDer leichteste Aufstieg für eine Wanderung erfolgt über den Normalweg von Norden her über die Rastkogelhütte. Den Gipfel erreicht man in ca. drei Stunden. Auch von der Weidener Hütte im Nordwesten kann man in ungefähr vier Stunden zum Gipfel gelangen. Auch wenn man sich den Gipfel mit anderen teilen muss, die fantastische Aussicht entschädigt unbedingt.Zur Rastkogelhütte gelangt man im Sommer mit dem Linienbus von Hippach/Ramsau aus. Von der Hütte in 2.124 m Höhe gehen viele gut markierte Höhenwege ab. Auch die artenreiche Alpenflora ist sehr sehenswert.
...

Ort

Gerlos im Zillertal

Zillertal

Einwohner: 798 Höhe: 1247 m

...

Ort

Finkenberg

Zillertal

Einwohner: 1548 Höhe: 840 m

Essen & Trinken

Gasthaus zum Nester

Stumm, Zillertal

Bäuerlichen Charme versprühen die schlichten, aber liebevoll eingerichteten Stuben noch immer. Die Küche, die hier serviert wird, ist dagegen überraschend modern. Mit Zutaten regionaler Produzenten und aus der hauseigenen Metzgerei und viel Leidenschaft werden kreative Neuinterpretationen der heimischen Küche gezaubert. Natürlich gibt es neben der Nouvelle Cuisine auch noch immer die bewährten traditionellen Gerichte.
...

Sport & Freizeit

Durlaßboden-Stausee

Gerlos im Zillertal, Zillertal

Der Durlaßboden ist ein Stausee am Rande von Gerlos. Hier befindet sich auch das von 1963-1967 gebaute Wasserkraftwerk Gerlos. Der Stausee bildet die Grenze zwischen den österreichischen Bundesländern Salzburg und Tirol.Zahlreiche Wassersportaktivitäten Im Sommer wird das Wasser des Stausees bis zu 21 °C warm. Dies macht den Durlaßboden zu einem beliebten Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Am See gibt es viele Freizeit- und Wassersportaktivitäten, die die Besucher ausprobieren können. In der Nähe der Staumauer liegt Österreichs höchstgelegene Segel- und Surfschule, in der man Segel- und Surfkurse buchen kann. Auch lassen sich hier Boote ausleihen, wenn man den See auf eigene Faust befahren möchte.Neben Segelbooten können die Besucher sich auch Tretboote ausleihen, um kleine Runden auf dem Wasser zu drehen. Durch die warmen Wassertemperaturen im Sommer ist der Durlaßboden auch ideal zum Schwimmen geeignet.Weitere FreizeitmöglichkeitenFür die Unterhaltung der Kinder ist ebenfalls gut gesorgt, denn es gibt einen großen Kinderspielplatz. Entspannen können sich die Besucher des Stausees am besten auf der großen Liegewiese, wo es auch die Möglichkeit zum Grillen gibt. Wer sich nicht selbst mit Lebensmitteln versorgen möchte, kann im "Gasthaus Seestüberl" auf der Dammkrone einkehren und sich hier verwöhnen lassen. Hier kann man auch eine Fischerei-Tageskarte für den See kaufen.Zum Durlaßboden führen viele Wanderwege. Man kann z.B. den Stausee innerhalb von ca. 3 Stunden umrunden und dabei die Landschaft genießen.
Kontakt zur Ferienregion

Zillertal Tourismus GmbH
Bundesstr. 27d
6262 Schlitters

Tel.: +43 5288 87187