Sie sind hier:

Ausflüge in Stoos-Muotatal

Karte wird geladen...

Ausflugsziele in Stoos-Muotatal

...

Wandern & Bergsport

Bödmerenwald

Muotathal, Stoos-Muotatal

Ein Urwald bei BödmerenWer an die Schweiz als Urlaubsziel denkt, assoziiert das Land meist mit schneebedeckten Berggipfeln, saftig grünen Almen und klaren Bergseen. Nur wenige wissen, dass sich auch der größte Urwald des Alpenraums in der Schweiz befindet.Wo befindet sich der Urwald?Der Bödmerenwald liegt am Ende des Muotathals im zentralen Kanton Schwyz. In der Nähe stellt der Pragelpass eine Verbindungsstraße zwischen den Kantonen Schwyz und Glarus dar.Der Bödmerenwald ist ungefähr 500 Hektar groß. Das Kerngebiet bildet das Urwaldreservat Bödmeren mit etwa 70 Hektar Fläche. Der Urwald besteht aus hauptsächlich aus Fichten und ist von Menschenhand unberührt. Die ältesten Bäume des Walds sind mehr als 500 Jahre alt.Der Mittelpunkt des Urwalds wird von einer Zone umgeben, in der forstwirtschaftliche Nutzung und Beweidung erlaubt sind. Diese menschlichen Eingriffe sind jedoch unerheblich und belassen den gesamten Bödmerenwald in einem naturnahen Zustand.Wandern durch den UrwaldDas Urwaldreservat kann auf 2 Wegen erkundet werden. Der erste ist die sogenannte Urwaldspur. Sie verläuft auf Bergwanderwegen und ist knapp 4 km lang. Die Wanderung dauert etwa eine Stunde.Die zweite Option ist der ca. 10 km lange Urwaldweg, dessen Bewältigung etwa 3 Stunden dauert. Dabei müssen 470 Höhenmeter überwunden werden.Die Urwaldspur beginnt am Urwaldpavillon, in dem Informationsmaterial über dieses einzigartige und artenreiche Stück Natur ausliegt. Für den Urwaldweg gibt es dagegen kein spezielles Informationsmaterial. Er beginnt ab Eigeliswald. Beide Wege sind gut markiert.Erlebnis für NaturfreundeDas Urwaldreservat ist ein einmaliges Erlebnis für Wanderer und Naturfreunde. Wer kann schon sagen, einmal in einem echten Urwald gewesen zu sein? Ausgangspunkt der Urwaldspur ist der Urwaldpavillon. Er liegt direkt an der Passstraße zum Pragelpass. Gegenüber befindet sich die Alpwirtschaft Unter Roggenloch.
...

Natur

Gratwanderung am Fronalpstock

Stoos, Stoos-Muotatal

Der Fronalpstock ist ein 1.922 Meter hoher Alpengipfel oberhalb des autofreien Bergdorfs Stoos. Er befindet sich in Morschach, nicht weit vom Fluss Muota, im Kanton Schwyz. Vom Gipfel und der urigen Berggaststätte genießen die Gäste einen atemberaubenden Ausblick auf 10 Schweizer Seen, den Talkessel und auf die Viertausender der Zentralschweiz. Vom Fronalpstock geht es auf dem Gratwanderweg über weitere Gipfel.Mit der Seilbahn zum Ausgangspunkt der WanderungMit der Standseilbahn Schlattli-Stoos oder der Luftseilbahn von Morschach nach Stoos geht es hinauf zum Ausgangspunkt der Wanderung: Per Sessellift oder zu Fuß gelangen Wanderer weiter auf den Klingenstock. Die von hier aus etwa zweistündige, als mittelschwer eingestufte Gratwanderung ist für trittsichere, schwindelfreie Bergwanderer geeignet.Der Weg ist breit genug, sodass auch bei einem entgegenkommenden Wanderer keine riskanten Ausweichmanöver nötig sind. Über Nollen geht es an der markanten Bergspitze des Huserstocks vorbei. Über Fürgelli geht es auf in den Felshang gehauene Wanderstiege zum Fronalpstock.Auf dem Fronalpstock eine Rast einlegenDer Gratwanderweg kann bei ausreichender Kondition mit der etwa 4,5 Stunden langen Aussichtstour kombiniert werden. Diese Wanderung führt über 9,7 Kilometer Strecke. Dabei werden fast 900 Höhenmeter überwunden.Zunächst verläuft die Aussichtswanderung auf der Stooswaldstraße durch Waldgebiet. Dann geht es auf den Bergwiesen der Alp Eu zur Nordwand des Fronalpstocks. Am Aussichtspunkt Charenstöckli legen viele Wanderer ebenfalls eine Pause mit Panoramablick ein.Direkt unterhalb des Gipfels erreichen Wanderer die gemütliche, mit viel Holz aus der Region errichtete Gaststätte. Sie ist die höchste des Kantons Schwyz. Im Restaurant, SB-Restaurant und auf der Sonnenterrasse genießen große und kleine Wanderer Röstivariationen, "Chässpätzli", Fleisch- und Fischspezialitäten, Käsefondue oder Schweizer Torten und Kaffee.
...

Wandern & Bergsport

Moorerlebnis Teufböni

Stoos, Stoos-Muotatal

Erlebnispfad durch das Hochmoor TeufböniDas Hochmoorgebiet auf dem Stoos liegt auf 1.300 m Höhe und kann von der Luftseilbahn Morschach-Stoos oder von der Standseilbahn Schwyz Stoosbahn aus erreicht werden. Eine geteerte Ringstraße um den Stoos führt bequem in einem viertelstündigen Spaziergang zum Beginn des Rundpfads durch das Moor. In den Bergbahnstationen oder direkt am Moorweg ist eine Moor-Broschüre als informativer Begleiter für die Tour durchs Moor erhältlich.Allerlei Wissenswertes und Spaß im MoorMoore sind einzigartige Lebensräume, die nicht nur vielen seltenen Tieren und Pflanzen einen Rückzugsort bieten, sondern deren Schutz auch unverzichtbare für den erfolgreichen Klimaschutz ist. Das Moorgebiet Teufböni auf dem Stoos bietet seit 2013 dank zahlreicher engagierter Spender die Möglichkeit diese faszinierende Landschaft mit allen Sinnen kennenzulernen und allerlei Wissenswertes über das Hochmoor zu erfahren. Auf einem 1,6 km langen Rundweg kann das Moor an acht Stationen intensiver erkundet und erforscht werden.So kann man hier den Moorboden beim Barfußmarsch hautnah erleben, versteckte Schätze finden oder beim Leiterlispiel seine Geschicklichkeit und sein Wissen über Moore unter Beweis stellen. Zudem sind entlang des Weges acht Symbole zu sammeln, die "Moorsezeichen", die man in der Moor-Broschüre vermerken kann. Vollständig ausgefüllt, kann das Sammelheftchen später an der Luftseilbahn Morschach-Stoos gegen eine kleine süße Überraschung eingetauscht werden.Ausflugsziel für die ganze FamilieDer gesamte Weg ist auch für geländetaugliche Kinderwägen problemlos geeignet und bietet damit unbeschwerten Spaß für die ganze Familie. Die zahlreichen Erlebnis- und Mitmachstationen laden nicht nur Kinder dazu ein, ihr Wissen über Moore zu testen, während es entlang des Wegs für Naturbegeisterte viel zu entdecken gibt.
...

Natur

Hölloch

Muotathal, Stoos-Muotatal

Abenteuer in einer der längsten Höhlen der WeltDas Hölloch (die schweizerische Schreibweise ist übrigens Höllloch) ist ein riesiges Höhlensystem im Muotatal im Schweizer Kanton Schwyz. Den Zugang zur Höhle findet man oberhalb eines kleinen Weilers namens Stalden.Mit einer Länge von 201 Kilometern ist das Hölloch das zweitlängste Höhlensystem in Europa. Nur die "Optymistytschna Petschera" in der Ukraine ist um 35 Meter länger.Damit zählt das Hölloch zu den Top 10 der längsten Höhlen weltweit. Schon im 19. Jahrhundert begann die systematische Erkundung des weitläufigen unterirdischen Gebiets. Bis heute ist das Karst-Höhlensystem Forschungsobjekt für Geologen und Biologen.Touren für jeden Geschmack Für Einsteiger empfiehlt sich eine kurze öffentliche Führung durch das unterirdische Labyrinth. Die Führung dauert ca. zwei Stunden und wird von diplomierten Höhlenführern begleitet. Die Tour gibt einen ersten Einblick in eine spektakuläre Welt aus Stalagmiten und Stalaktiten, kleinen Schluchten und eindrucksvollen Gewölben, die das Wasser über Jahrtausende hinweg geschaffen hat. Trittsicherheit und festes Schuhwerk ist auch bei dieser Tour unabdingbar. Für Kleinkinder ist die Führung deshalb nicht geeignet.Wer mehr Action sucht, dem bieten die Veranstalter eine Vielzahl an maßgeschneiderten Touren durch die Höhle. Von dreieinhalbstündigen Führungen, die sportliche Kondition und die passende Ausrüstung erfordern, über Teambuildingmaßnahmen für Firmen aus ganz Europa bis hin zur 3-Tages-Biwak-Expedition inklusive Fondueabend in der Höhle ist alles im Angebot. Spezialkenntnisse sind auch für die längeren Expeditionen in das weitverzweigte Höhlensystem nicht erforderlich. Sportlich anspruchsvoll ist eine Tour durch das Hölloch aber auf alle Fälle!
...

Radsport

Fahrradfahren in Stoos-Muotatal

Stoos, Stoos-Muotatal

Die Ferienregion Stoos-Muotatal liegt in der Schweiz im Kanton Schwyz und wird vom namengebenden Fluss Muota durchflossen. Das kleine Dörfchen Stoos und die politische Gemeinde Muotathal liegen auf unterschiedlichen Höhen, mehr als siebenhundert Höhenmeter trennen die Ortschaften.Die Natur ist gewaltig und von vielen Stellen aus wunderbar zu betrachten: steile Berghänge, tiefe Täler, große Talflanken und natürlich auch kleine Flüsschen und Bergbäche lassen einen Natur pur erleben.Natürlich werden neben vielen Wanderungen auch Radtouren angeboten, geführt oder alleine zu absolvieren, die verschiedene Schwierigkeitsgrade aufweisen. Die Sessel- und Seilbahnen ermöglichen den Start von hoch gelegenen Stellen aus. Aber genauso möglich sind gemütliche Touren für die ganze Familie, zum Beispiel an Flussläufen oder Seen vorbei.Biketouren für Anfänger und FortgeschritteneAb Treffpunkt Husky-Lodge in Muotathal gibt es die Möglichkeit für Biketouren der besonderen Art, auf denen man die wildromantische Region mit Wasserfällen, der Muotaschlucht bis hin zum Vierwaldstättersee passiert.Angeboten wird für Anfänger eine gemütliche Tour mit Instruktionen eines erfahrenen Guides und Radprofis, die etwa einen halben Tag dauert.Für fortgeschrittene Biker gibt es eine eintägige Tour, die sich an sportlichere Biker richtet. Für beide Touren sind Fahrräder mietbar, und man sollte Sonnen-, Wind- und Wetterschutz einpacken.Fronalp-TourAuch die Fronalp-Tour ist unbedingt zu erwähnen, bietet sie doch auf ihren knapp 30 Kilometern eine herrliche Aussicht über das Tal. Die Tour startet bei der Talstation der Seilbahn Schlattli-Stoos, und es sind etwa tausend Höhenmeter zu überwinden. Endpunkt ist dann der Stoos, und zwischendurch kann man sich bei der Alpkäserei Tröligen erholen. Die Tour ist mittleren Schwierigkeitsgrades.Stoos-TourDie kurze, aber abwechslungsreiche Tour auf dem autofreien Stoos ist auch mit der Familie zu meistern, es wird ein wenig Kondition vorausgesetzt, aber die 13 Kilometer sind leicht zu schaffen. Startpunkt ist auch die Seilbahn, von dort geht über die Naturstraße zur Talstation der Sesselbahn Klingenstock und endet in einem strengen Aufstieg mit anschließender schöner Abfahrt wieder in Stoos.
...

Natur

Husky-Lodge Muotathal

Muotathal, Stoos-Muotatal

Die Husky-Lodge ist ein Berg- und Hüttenhotel mit erstklassigem Restaurant und einem eigenen Rudel Schlittenhunde in Muotathal. Hotel- und Tagesgäste können ganzjährig an geführten Touren mit Huskies teilnehmen. Das Muotathal liegt im Südosten des Kantons Schwyz, an der Grenze zu den Kantonen Glarus und Uri. Durch die Lage abseits der Hauptverkehrsströme hat sich die ländlich geprägte Gemeinde am Fluss Muota ihren beschaulichen Charakter bewahrt – eine ideale Voraussetzung für intensive Naturerlebnisse mit den Schlittenhunden.Unterwegs mit den faszinierenden Schlittenhunden Erfahrene Musher (Hundeschlittenführer) bringen den Besuchern ganzjährig den Umgang mit den 30 Tieren näher. Die Gäste können die Siberian Huskies in ihrem artgerecht gestalteten Gehege erleben.Auf dem Husky-Lehrpfad erfahren Naturfreunde und Hundefans alles über Ausbildung und Arbeit der Schlittenhunde. Mit einem Mitrate-Fragebogen ausgestattet, lernen Groß und Klein auf 14 Schautafeln spielerisch das Leben der Huskies kennen.Auch an warmen Sommertagen sind die bewegungsfreudigen Vierbeiner mit den Besuchern unterwegs. Dann werden beispielsweise "Trotti"-Touren angeboten. Die Gäste stehen auf großen, auch für Erwachsene geeigneten Rollern. Jeweils zwei Huskies ziehen einen Trotti über autofreie Bergwege. Eine gute Einführung bietet der Husky-Traumtag. Dann besuchen Einzelgäste und Gruppen das Husky-Gehege, erleben die Fütterung und unternehmen mit Hunden und Hundeführern einen Spaziergang.Übernachten und GenießenIm urigen, mit viel Naturholz gestalteten Restaurant und auf der Sonnenterrasse der Lodge können die Gäste alpine Spezialitäten probieren. Die Gäste wählen aus gemütlichen Hotelzimmern und komfortablen Blockhäusern, den "Gästehüttlis". Im Saunabereich können sich die Urlauber vom Wandern und Hundeschlitten fahren erholen. Von Frühjahr bis Herbst machen Wanderungen zum 2.801 m hohen Bös Fulen und anderen Gipfeln des Muotathals das Programm komplett.
...

Wandern & Bergsport

Chäferliweg bei Illgau

Illgau, Stoos-Muotatal

Familien-Erlebnis am ChäferliwegZwischen Schwyz und Muotathal befindet sich im Ort Illgau die Talstation der Luftseilbahn Illgau - St. Karl, mit der der Chäferliweg mühelos erreicht werden kann. Eine Höhe von 365 m wird mit der Seilbahn in nur 7 Minuten überwunden, bevor sie ihre Gäste direkt am Beginn des Chäferliweges zur Wanderung entlässt. Auf etwa 3 km geht es bergab ins Tal, wobei verschiedene Stationen passiert werden und die fieberhafte Suche nach den sieben vermissten Käferkindern beginnt. Die reine Wanderstrecke ist dabei in einer knappen Stunde zu bewältigen.Detektivgeschichte und SpielspaßMit Käferkarten ausgerüstet, die man in den Seilbahnstationen erhalten kann, folgt man ab der Bergstation der Seilbahn nun fieberhaft der Spur, die die Käferkinder hinterlassen haben. Gelingt es, alle sieben Kinder zu finden?Dabei werden verschiedene erlebnisreiche Stationen passiert, die immer wieder für aktiven Spielspaß sorgen. Vorbei geht es an einer Kletterwand, die es zu überwinden gilt, einem Blindenweg, der mit verbundenen Augen beschritten wird und an einem Glockenspiel, an dem das musikalische Geschick ausgetestet werden kann.Zwei abwechslungsreiche Abenteuerspielplätze laden zwischendrin zum Spielen und Toben ein. Hier können sich die Kinder an Seilbahnen, Laufstegen, Hexenhäuschen, Hängeseilen und Seilbrücken austoben, wie das Herz begehrt.Landschaftskultur und Entspannung Auch die Erwachsenen kommen hier auf ihre Kosten, während der Weg vorbei an den typischen alpinen Matten führt. Auf der Strecke sind Picknick- und Grillplätze für die Stärkung zwischendurch zu finden. Am Grill- und Erlebnisplatz Balmli, dem zweiten Spielplatz am Chäferliweg, kann zudem eine historische Ausgrabungsstätte einer mittelalterlichen Siedlung erkundet werden.
...

Wandern & Bergsport

Klettergärten in Stoos-Muotatal

Stoos, Stoos-Muotatal

Die Ferienregion Stoos-Muotathal liegt in der Zentralschweiz im Kanton Schwyz. Die beiden Gemeinden Stoos und Muotathal liegen auf unterschiedlichen Höhen, die sich um mehrere hundert Höhenmeter unterscheiden und daher optimales Gelände für Klettertouren in herrlicher Natur sind. Die auch im Sommer verkehrenden Sesselbahnen ermöglichen Auf- und Abstiege bei Hochwanderungen oder zu Klettersteigen.Klettergärten an natürlichen FelswändenIn dieser Region gibt es verschiedenste Klettergärten an geeigneten Felswänden oder Hängen. Da es sich hierbei um Anlagen handelt, die einen Betreiber haben, ist hier sicheres Klettern, auch für Kinder und Ungeübte, möglich. Die Felsqualität und die Qualität der Gärten lassen kaum Wünsche offen, und es gibt Kletterrouten verschiedenster Schwierigkeitsgrade. Die Gegend hat viele Klettergärten zu bieten, die man einfach einmal ausprobieren muss.Klettergarten FronalpstockDer Klettergarten Fronalpstock ist hochgelegen in den Felsbändern südwestlich des Fronalpstockgipfels. Hier gibt es ein vielseitiges Kletterprogramm von Tropflöchern und Wasserrillen bis hin zu Rissklettereien. Mit Schlattli-Stoosbahn und Sessellift gelangt man auf den Fronalpstock und erreicht den Klettergarten dann in zwanzig Gehminuten. Die Schwierigkeitsgrade im Garten liegen zwischen 4 und 8.Klettergarten FallenflueAuf rund 1.200 Metern liegt die Fallenflue und lässt den Blick nach Schwyz und zum Vierwaldstättersee frei. Hier kann man sowohl im Sommer als auch im Winter klettern. Erreichbar ist der Kletterpark nach einer viertelstündigen Autofahrt ab Husky-Lodge und anschließendem kurzen Spaziergang. Die Schwierigkeiten der Routen liegen zwischen 5 und 8.Klettergarten IbergereggEbenfalls über die Husky-Lodge, die per Auto erreichbar ist, und anschließendem zwanzigminütigem Spaziergang kommt man zum Klettergarten Ibergeregg, wo Routen für die ganze Familie warten, die Schwierigkeitsgrade beginnen ab 2 und gehen bis 6, also von Spaßtour bis mittelmäßig schwierig ist alles dabei.Klettergarten Gross BandFür Sportkletterer hat der Gross Band vieles zu bieten und ist längst noch nicht komplett erschlossen. Auf 1.370 Meter gelegen, findet man hier bis zu 30 Routen ab Schwierigkeitsgrad 6 bis hin zu Grad 10. Ab Parkplatz Pragelpassstraße braucht man nochmal eine knappe Stunde Fußweg, um den Klettergarten zu erreichen.

Sport & Freizeit

Swiss Holiday Park

Morschach, Stoos-Muotatal

Der Swiss Holiday Park ist der größte Freizeit- und Ferienpark der Schweiz. Er liegt in Morschach auf einem Plateau am Ostufer des Vierwaldstättersees mit herrlichem Panoramablick auf die Urner Alpen. Tages- und Übernachtungsgäste wählen aus einer Vielzahl an Sport-, Spiel-, Bade- und Erholungsmöglichkeiten.Poollandschaft und WellnessDas Erlebnisbad erstreckt sich auf 210 m² Innen- und 300 m² Außenfläche. In der vielseitigen Poollandschaft können die Gäste die 100-m-Wasserrutsche hinabsausen, in den Stromschnellen des Wildwasserkanals schwimmen, sich unterm Wasserfall erfrischen oder mit ihren Jüngsten in den Plansch- und Kinderbereichen spielen.Für Entspannung sorgen Hydromassage und das Dampfbad mit faszinierenden Licht- und Duftwelten. Wer sich noch mehr verwöhnen lassen möchte, bucht Beautybehandlungen, wohltuende Massagen oder ein Wellnesspaket in der römisch-irischen Therme.Sport und Spiel für jeden GeschmackAktive Gäste wählen im Swiss Holiday Park aus Kletterwand, Badminton- oder Squashcourt, Bowling, Kinderbowling, Tischtennis, Minigolf oder einer entspannten Partie Poolbillard.Wer die prachtvolle Alpenlandschaft rund um Freizeitpark erkunden möchte, besucht den Erlebnishof Fronalp: Die Kinder können auf Ponys reiten und die Bergnatur entdecken. Wer einen Adrenalinkick wünscht, geht Kartfahren oder rast als "Flying Fox" gut gesichert ins Tal.Kulinarische Vielfalt genießen und bequem übernachtenNach vielen Aktivitäten stärken sich die Gäste in einem der Parkrestaurants. Im Pool lädt die Snackbar Neptun zu einer Pause ein. Heimische Spezialitäten werden in der Schwiizer Stube serviert, italienische Köstlichkeiten im Ristorante Il Gusto. Im Panorama-Restaurant ist der Alpenblick inklusive. In der Travellers Bar lassen die Gäste einen unvergesslichen (Kurz-)Urlaubstag bei einem Drink ausklingen.Besucher, die auch am nächsten Tag die vielen Sport-, Spiel- und Erholungsangebote nutzen möchten, buchen eine der attraktiven Übernachtungspauschalen. Dabei können sie aus komfortablen Hotelzimmern, Familienappartements, verschiedenen Ferienwohnungen für 4-12 Personen oder günstigen Hostelübernachtungen auswählen.

Anzeige

Anzeige