Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Olgahöhle

Landschaften in Lichtenstein

Bild Olgahöhle
Blick in die Olgahöhle © Zybukin (CC BY 3.0) via Wikimedia Commons

Die Olgahöhle am Trauf der Schwäbischen Alb ist die größte Kalktuffhöhle in Deutschland. Sie ist etwa 170 m lang, rund 120 m davon sind als Schauhöhle für die Öffentlichkeit zugänglich.

Geschichte der Olgahöhle

Entdeckt wurde die Höhle im Jahr 1874 und sie wurde schnell für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So wurde hier bereits 1884 elektrisches Licht zur Beleuchtung installiert und war damit die erste elektrisch beleuchtete Schauhöhle in Deutschland. Nach dem 2. Weltkrieg war die Höhle für längere Zeit geschlossen, bevor sie 1972 wiedereröffnet wurde. Heute wird der Betrieb der Schauhöhle von der Höhlungsforschungsgruppe Pfullingen ermöglicht.


Besucherkommentare Olgahöhle

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Olgahöhle" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Olgahöhle

Olgastraße 72805 Lichtenstein Deutschland

Homepage

  • Öffnungszeiten

    April bis Oktober: 1. Sonntag des Monats und Feiertage von 11 bis 17 Uhr

  • Eintrittspreis

    3 Euro, Kinder 1,50 Euro

Weitere Highlights Schwäbische Alb

Blautopf

Der Blautopf in Blaubeuren ist die zweitgrößte Karstquelle ...

Burg Hohenzollern

Die Burg Hohenzollern liegt auf einer 855 m hohen ...

Freibad Hirschbach

Das Freibad in Aalen verfügt über verschiedene Becken, ...

AlbThermen Bad Urach

Die AlbThermen in Bad Urach bieten in sechs verschiedenen ...

Kletterpark Waldheim

Im Kletterpark Waldheim gibt es 13 Parcours mit mehr ...

Alle Highlights in Schwäbische Alb anzeigen