Oberwil im Simmental, Schweiz

Liegt auf:836 m

Einwohner:842

Wetter für Oberwil im Simmental, heute (05.12.2022)
Prognose: Bis zum Nachmittag schneit es, teils mit Regen gemischt, dann Wetterbesserung.
...
Früh - 06:00

0°C85%

...
Mittag - 12:00

3°C55%

...
Abends - 18:00

0°C25%

...
Spät - 24:00

-2°C0%

Die Gemeinde Oberwil im Simmental ist eine von 13 Gemeinden des Verwaltungskreises Frutigen-Niedersimmental im schweizerischen Kanton Bern. Sie wurde erstmalig 1228 n. Chr. im Zusammenhang mit der Dorfkirche in einer Chronik erwähnt. In prähistorischen Zeiten siedelten sich Menschen in den Sommermonaten in den dortigen Höhlen an.

Im frühen Mittelalter wurde im Bereich der heutigen Gemeinde die Dreifelderwirtschaft von alemannischen Sippen eingeführt. International bekannt wurde das Simmental durch die Zucht und den Verkauf der Simmertaler Kühe. Diese bescherten den Einwohnern bereits im Mittelalter einen erheblichen Wohlstand, der sich auch heute noch in den prächtigen Fassadenmalereien widerspiegelt.

Ortsbild

Die Gemeinde befindet sich mit ihren knapp 800 Einwohnern inmitten des Simmentals im Berner Oberland und gliedert sich in die Bäuerten Oberwil, Hintereggen, Pfaffenried, Bunschen und Waldried auf.

Entlang des Flusslaufes der Simme fügen sich landwirtschaftliche Betriebe, alte Bauernhäuser mit prächtigen Fassaden, prähistorische Höhlen und die Dorfkirche in die malerisch alpine Landschaft ein.

Sehenswertes in Oberwil im Simmental

Oberwil im Simmental ist durch seine prähistorischen Höhlen über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Der Simmentaler Höhlenpfad führt Wanderer ins Felsengebiet Gsässgrind. Dort befinden sich die Höhlen Zwärgliloch, Schnurrenloch und Mamilchloch, in denen steinzeitliche Werkzeug- und Knochenüberreste Hinweise darauf gaben, dass die Höhlen bereits 10.000 v. Chr. als wohnungsähnliche Unterkünfte genutzt wurden.

Entlang des Simmentaler Hauswegs spiegelt sich die besondere Zimmermannskunst der Region an den Hausfassaden wider. Im Bereich von Oberwil im Simmental wird man am 1757 erbauten Vennerhaus vorbeigeführt, dessen einzigartige Malerei in der ganzen Region bekannt ist. Eine Besonderheit: In der Inschrift des Hauses sind alle Maler namentlich erwähnt.

Die ebenfalls am Simmentaler Hausweg gelegene Pension Hirschen, mit über hundertjähriger Familientradition, galt früher als bedeutende Säumerherberge zwischen den Nachbarortschaften und wird auch gegenwärtig noch bewirtschaftet.

Ausflugstipps in der Umgebung

In direkter Nachbarschaft befindet sich die Ortschaft Weissenburg, in deren Schlucht 1600 eine Thermalquelle entdeckt wurde. Zwei Jahrhunderte später erlangte das daraufhin gebaute Thermalbad Weissenburg (Hinteres Bad) internationale Bekanntheit, sodass Mitte des 19. Jahrhunderts ein weiteres Gebäude (Vorderes Bad) erbaut werden musste. Das heilende Wasser wird zusätzlich in einen Brunnen an der Bahnstation Weissenburg geleitet, aus dem das Wasser kostenfrei abgefüllt werden kann.

Um fußläufig in malerischer Umgebung zum Weissenburg Bad zu gelangen, wurde 2013 die 111 m lange Hängebrücke "Leiternweide" zwischen Oberwil im Simmental und Weissenburg eröffnet. An der niedrigsten Stelle der Attraktion eröffnet sich ein Blick hinab in eine knapp über hundert Meter tiefe Schlucht.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Oberwil im Simmental

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Oeschinensee

Oberwil im Simmental, Berner Oberland

Natur

...
Naturpark Blausee

Oberwil im Simmental, Berner Oberland

Ferienregionen zum Ort Oberwil im Simmental

...
Berner Oberland

Bern Region, Schweiz

Ausflugsmöglichkeiten:

Oberwil im Simmental im Winter

Angebote Oberwil im Simmental

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Tourismusregion Simmental

3753 Oey
Schweiz
Tel.:

...

Natur

Cholerenschlucht

Adelboden, Berner Oberland

Das beeindruckende Wasserschauspiel der Schlucht lohnt sich, auch wenn man dafür einen rund einstündigen Fußmarsch ab Arlboden-Zentrum in Kauf nehmen muss. Auf zahlreichen Treppen und Brücken erkunden die Wanderer dann die 100 m lange Schlucht, die gesäumt ist von eindrucksvollen Wasserfällen, Wassermühlen und geschliffenen Felsen.Die Besichtigung der Cholerenschlucht kann man mit einem Besuch des Pochtenkessels verbinden. Hier fließen Engstlinge und Otterebach zusammen und verbinden sich in einem tiefen Felstrichter.

Natur

Gasterntal

Kandersteg, Berner Oberland

Die Unberührtheit des Gasterntals macht Wanderungen zwischen den hohen Felswänden, die den obersten Teil des Kandertals bilden, zu einem großartigen Erlebnis. Das in 2.200-1.350 m Höhe liegende Tal wird von der Kander durchflossen, die im Kanderfirn ihren Ursprung nimmt. Von Kandersteg aus empfiehlt sich eine Anreise mit dem Autobusservice, da die Bergstraße nur beschränkt befahrbar ist.

Radsport

Rawilpass

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Der mit Bergseen gesäumte Passübergang (2.429 m) verbindet das Simmental mit dem mittleren Rhônetal.

Natur

Stockhorn

Erlenbach im Simmental, Berner Oberland

Einen wirklich großartigen Ausblick hat man vom Stockhorn (2190m); von der Spitze aus sind mehr als 200 Alpengipfel, Jura, Emmental und der Thunersee zu sehen. Das Stockhorn hat neben den Wanderfreuden aber auch noch mehr zu bieten. So kann man hier auf festem Fels klettern, an zwei Bergseen fischen oder einfach die Sonne auf einer der Restaurantterrassen genießen. Die Bergstation Stockhorn kann mit der Luftseilbahn von Erlenbach aus erreicht werden.

Sport & Freizeit

Panorama Schwimmbad Gruebi

Adelboden, Berner Oberland

Kraulen im 25 m Becken oder über die Spielwiese tollen und Tischtennis spielen, langweilig wird es bestimmt nicht.

Natur

Ammertenspitz

Adelboden, Berner Oberland

Vom Gipfel bietet sich ein schöner Ausblick über das Obersimmental und auf den Wildstrubel.

Natur

Iffigfall

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Eines der schönsten Naturschauspiele im Berner Oberland kann man im Rahmen eines Ausfluges zum Iffigfall beobachten. Ein Spaziergang im Tal des Iffigbachs, dessen natürlicher Lauf mit Schluchten und Wasserfällen gesäumt ist, führt schließlich zum Iffigfall, wo ein Kessel die zirka 180 m tief fallenden Wassermassen auffängt. Von hier gelangt man auf die Iffigenalp, die Ausgangspunkt für schöne Touren ist.

Radsport

Lötschenpass

Kandersteg, Berner Oberland

Wandertouren über den 2.690 m hohen Lötschenpass, der die Kantone Wallis und Bern verbindet, werden mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Der Übergang wurde, wie Funde von antiken Münzen belegen, bereits in römischer Zeit benutzt.
...

Wandern & Bergsport

Wandersommer in Adelboden

Adelboden, Berner Oberland

Während des ganzen Sommers steht Adelboden im Zeichen des Wanderns. Hier führt man die Besucher über die schönsten Ebenen und zu den imposantesten Bergen, durch die tiefsten Schluchten und zu den saftigsten Blumenwiesen.Hier erlebt man, wie der Wind einem Geschichten zuflüstert oder die Sterne den Himmel zum Leuchten bringen.Vom Juni bis Oktober können Sie an geführten Themenwanderungen teilnehmen, welche immer wöchentlich und an einem fixen Tag angeboten werden.

Natur

Frutigland

Kandersteg, Berner Oberland

Südlich des Thunersees im westlichen Berner Oberland erstreckt sich das Frutigland. Im Gegensatz zu vielen anderen Regionen ist die Bevölkerung kulturell noch immer sehr stark von der Landwirtschaft geprägt. Auf 130 Alpbereichen wird Viehwirtschaft mit Käseherstellung betrieben. Dabei spielen auch Schafe eine wesentliche Rolle, deren Wolle bis ins 19. Jahrhundert zum schwarzen Frutigtuch verarbeitet wurde. Dieses war für alle Berner Trachten überaus gefragt.

Natur

Kiental

Kiental, Berner Oberland

Das ruhige Tal mit seiner intakten, naturnahen Kulturlandschaft gilt bei Naturfreunden als Geheimtipp.
...

Essen & Trinken

Spettacolo

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Das mit 16 Gault Millau Punkten und einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Spettacolo befindet sich im Lenkerhof gourmet spa resort in direkter Nähe der Talstation Lenk im Simmental.Der Küchenchef Stefan Lünse und sein 20-köpfiges Küchenteam verwenden hauptsächlich regionale Schweizer Produkte, die zu raffinierten Gerichten verarbeiten und den Gästen in eleganter Atmosphäre kreativ angerichtet serviert werden. Dabei experimentiert die Küche stetig mit neuen und stimmigen Kombinationen von Zutaten, Kräutern und Gewürzen. Menüwahl nach GustoAus einer täglich wechselnden Auswahl von 16 Gerichten, kann der Gast ganz nach Geschmack sein persönliches Menü kreieren oder das 16-Gang Degustationsmenü genießen. Zu empfehlen ist auch das umfangreiche Käsebuffet mit über 30 Käsespezialitäten. Spezielle Wünsche wie etwa vegane Gerichte werden im Restaurant Spetaccolo gerne berücksichtigt.
...

Natur

Oeschinensee

Kandersteg, Berner Oberland

Eingerahmt von Dreitausendern, wie dem Oeschinenhorn, dem Fründenhorn oder der Blümlisalp, zählt der Oeschinensee mit einer etwa 1,5 km² großen Wasserfläche zu den schönsten Bergseen der Schweizer Alpen. Die Gletscher der umliegenden Berge speisen den rund 60 m tiefen See mit frischem Wasser. Zahlreiche schöne Wanderwege starten vom Oeschinensee. Eine Umrundung des Gewässers ist jedoch nur für geübte, trittsichere Wanderer geeignet. Von Kandersteg aus erreicht man den See auch über einen Sessellift.

Natur

Engstligenalp

Adelboden, Berner Oberland

Die große Hochebene der Engstligenalp befindet sich südlich von Adelboden in rund 2.000 m Höhe. Die flachen Alpwiesen mit ihren Blumen und Kräutern werden von zahlreichen Bergbächen durchzogen, die sich am Ausgang des Plateaus sammeln und als mächtige Engstligenfälle 600 m ins Tal hinunterstürzen. Im Sommer ist die Alp hervorragender Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen, im Winter ein beliebtes Schneesportgebiet.

Natur

Iffigtal

Lenk im Simmental, Berner Oberland

In dem auf 1.100 bis 2.430 m Höhe gelegenen Tal finden Wanderer eine weitgehend unberührte Bergwelt vor.

Sport & Freizeit

Kurs- und Sportzentrum Lenk

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Das Kurs- und Sportzentrum Lenk ist weithin bekannt und bietet eine Fülle an Freizeit- und Sportmöglichkeiten für die ganze Familie. Weiterhin gibt es Kuranlagen, Solebad, Hallenbad und Kinderprogramm.
...

Natur

Naturpark Blausee

Kandersteg, Berner Oberland

Der Blausee ist einer der bekanntesten Bergseen der Schweiz und ein beliebtes Ausflugsziel. Seinen Bekanntsheitsgrad und seinen Namen verdankt der Blausee seiner fast unnatürlichen tiefblauen Farbe. Der Sage nach kommt die blaue Farbe des Wassers von den blauen Augen eines Mädchens, das aus Liebeskummer ins Wasser ging.Vor über 15.000 Jahr ist der See durch einen Felssturz entstanden. Die Trümmer des Felsens kann man heute immer noch im Blausee sehen. Das Wasser des Sees ist glasklar, weil er ausschließlich aus unterirdischen Quellen gespeist wird.Der NaturparkDer Blausee liegt inmitten des gleichnamigen 20 ha großen Naturparks. Im Naturpark gibt es zahlreiche Spazierwege, ideal für Familienausflüge. Pausen machen können die Spaziergänger an einem der zahlreichen Picknickplätze oder an einer Feuerstelle Mitgebrachtes grillen.Für Kinder gibt es speziell ein kleines Blauseemuseum und einen Kinderspielplatz. Sportbegeisterte können sich beim Bouldern oder beim E-Bike fahren austoben. Ein Spaß für die ganze Familie ist eine Fahrt mit dem Glasbodenboot. Ebenfalls ist der Besuch und die Besichtigung der alpinen Bio-Forellenzucht.