Sie sind hier:

Zoigltour

Fichtelgebirge, Deutschland

Karte wird geladen...

Tourdaten:

Länge:107,6 km

Dauer:9:00 Stunden

Niedrigster Punkt: 451 m

Höchster Punkt: 810 m

Aufstieg:303 m

Abstieg:57 m

Empfohlene Monate:
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Downloads und Medien:
Schwierigkeit:
Landschaft:

Beschreibung

Wiesau – Fuchsmühl – Helmbrechts – Waldershof – Pullnreuth – Neusorg im Fichtelgebirge – Ebnath – Mehlmeisel – Ahornberg – Immenreuth – Berndorf – Kemnath – Schönreuth – Waldeck – Trevesen – Frauenberg – Erbendorf – Krummennaab – Reuth bei Erbendorf – Thumsenreuth – Muckenthal – WiesauAusgangspunkt der Zoigltour durch die nördliche Oberpfalz und den Steinwald ist der Bahnhof in Wiesau. Sie fahren entlang der Bahnhofstraße Ortsauswärts in RichtungMühlhof. Von hier aus folgen Sie der Beschilderung des Steinwald Radweges in Richtung der Ortschaft Fuchsmühl. Nach dem Ort fahren Sie weiter auf dem Steinwaldradweg bis nach Waldershof. Der Weg führt nun wieder in Südwestliche Richtung über Rothenfurth und Pullenreuth bis hin nach Neusorg im Fichtelgebirge wo er nach einen Schwenk nach Norden macht. Durch leicht hügeliges Gebiet fahren Sie nun weiter nach Ebnath. Hier steigt das Gelände auf dem Weg nach Mehlmeisel stetig an. In Mehlmeisel angekommen lohnt sich eine ausgiebige Pause und ein Besuch des Waldhauses und des Wildparks. Durch die stillen Wälder des Fichtelgebirges führt Sie der Weg nun weiter nach Ahornberg und dann nach Immenreuth. Wen es hier nach einer Erfrischung sehnt, der ist im schön angelegten Naturfreibad richtig. Die Route führt nun durch die ersten Teichlandschaften in der nördlichen Oberpfalz bis nach Kemnath. Weiter geht es zwischen Karpfenteichen und weiten Wiesen und Feldern hindurch bis nach Waldeck. Oberhalb des Ortes thront, schon von weitem sichtbar, die Burg Waldeck und lädt zum Spaziergang ein. Der Weg führt nun in einer Schleife weiter über Trevesen und Frauenberg weiter bis nach Krummennaab. Hier lohnt sich ein Abstecher nach Naabdemmenreuth zur Kontinentalen Tiefenbohrung um mehr über unsere Erde zur erfahren. Nach dem Abstecher fahren Sie weiter in nördlicher Richtung über Reuth bei Erbendorf, Friedenfels und Muckenthal hinein in eine herrliche Teichlandschaft bevor Sie wieder am Ausgangspunkt in Wiesau ankommen. Natürlich lässt sich diese Tour auch verkürzen. Sie finden die Abkürzungen als gestrichelte Linien in der Karte.

Anfahrt

Bahnhof