Sie sind hier:

Quellenweg von Münchberg bis nach Marktredwitz

Fichtelgebirge, Deutschland

Karte wird geladen...

Tourdaten:

Länge:51,9 km

Dauer:16:10 Stunden

Niedrigster Punkt: 522 m

Höchster Punkt: 913 m

Aufstieg:1119 m

Abstieg:1128 m

Empfohlene Monate:
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Downloads und Medien:
Schwierigkeit:
Landschaft:

Beschreibung

Bei der Quellen-Wanderung werden nicht nur die Wassereinzugsgebiete der Flüsse Elbe, Donau und Rhein berührt, auch die Europäische Hauptwasserscheide zwischen Nordsee und Schwarzem Meer wird überschritten. Wegeverlauf: Münchberg Bahnhof - Kleinlosnitz - Zell/Ofr. - Sächsische-Saale-Quelle - Torfmoorhölle - Egerquelle - Karches - Weißmainquelle - Fichtelnaabquelle - Fichtelsee - Nageler See - Luisenburg - Bad Alexandersbad - Marktredwitz. Der Weg beginnt am Bahnhof von Münchberg und führt über Zell zur Quelle der sächsischen Saale. Nach Überqueren der Staatsstraße 2180, die von Gefrees nach Weißenstadt führt, wird die Egerquelle erreicht. Beide Flüsse fließen zur Elbe. Zwischen Schneeberg und Ochsenkopf führt der Quellenweg zur Weißmainquelle. Der Weiße Main fließt über den Main in den Rhein. Gleich danach wird die Fichtelnaabquelle erreicht. Die Fichtelnaab fließt über dir Naab zur Donau. In relativ kurzer Entfernung hat hier also ein Wassertropfen die Gelegenheit in alle Winkel Deutschlands zu fließen, daher auch die Bezeichnung "Dach Europas" für das Fichtelgebirge. Der Quellenweg führt wieder zum Fichtelsee nach Nagel zum dortigen Nagler See und an der berühmten Luisenburg vorbei nach Bad Alexanderbad und Marktredwitz.

Anfahrt

Bahnhof