Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Günstiger Urlaub im Herzen der Alpen: Tipps für Innsbruck

Viele Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen kostenlos erleben

Innsbruck bietet eine einzigartige Mischung aus Städtetrip und Bergurlaub: Die Stadt liegt mitten in den Alpen, hat zahlreiche kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten in der schönen Altstadt und mit den Bergbahnen gelangt man innerhalb kürzester Zeit vom Stadtzentrum in die Berge. Das Beste an Innsbruck: Ein Urlaub hier ist auch gut für den Geldbeutel! Denn vieles kann man kostenlos erleben und mit der Welcome oder Innsbruck Card erhält man attraktive Rabatte und gratis Eintritte.

Bei Übernachtung sparen: Welcome Cards

Wer in seinem Urlaub bei einem ausgewählten Partnerbetrieb übernachtet, erhält für die Dauer des Aufenthalts die Welcome Card. Damit erhält man attraktive Ermäßigungen und darf manche Attraktionen sogar kostenlos nutzen. Die Welcome Card gibt es in drei verschiedenen Varianten:

  • Welcome Card: Die Welcome Card erhält man bereits ab der 1. Übernachtung. Inhaber der Card erhalten viele Vergünstigungen von 10 bis 50 % auf den Eintritt zu Badeseen, Schwimmbäder und Bergbahnen, außerdem darf man bestimmte Buslinien kostenlos nutzen.
  • Welcome Card Plus: Ab drei Übernachtungen in Innsbruck erhält man die Welcome Card Plus, die zusätzlich noch kostenlose und ermäßigte Fahrten mit den Bergbahnen inkludiert.
  • Welcome Card Unlimited: Wer noch mehr Leistungen möchte, kann sich ab drei Übernachtungen gegen Aufpreis die Welcome Card unlimited zulegen. Diese kostet 59 Euro und enthält zusätzlich den Eintritt zu sieben Attraktionen rund um Innsbruck: Schloss Tratzberg, Achensee Schifffahrt, Swarovski Kristallwelten, Stubaier Gletscher, Aqua Dome, Area 47 und 007 Elements.

Mehr Infos zu den Welcome Cards von Innsbruck

Nordkettenbahn Innsbruck
Mit der Welcome Card Plus ermäßigt nutzen: Nordkettenbahn Innsbruck © TVB Innsbruck / Christof Lackner

“Innsbruck Low Budget”: Tipps für den kleinen Geldbeutel

Wer Innsbruck und seine Umgebung entdecken möchte, muss nicht viel Geld ausgeben. Egal ob kostenlose Wanderungen, günstige Unterkünfte oder ein gratis Ausblick von ganz oben: Hier kommen Tipps für den “Low Budget”-Städtetrip.

Baggersee Innsbruck
Ab 18 Uhr kostenlos: der Baggersee Rossau © TVB Innsbruck / Helga Andreatta
  • Kostenlos Wandern: Von Ende Mai bis Ende Oktober kann man von Montag bis Freitag beim Bergwanderprogramm mitwandern. Geprüfte Berg- und Wanderführer der Alpinschule Innsbruck (ASI) nehmen die Gäste gratis mit zu den schönsten Orten und Aussichtsplätzen rund um Innsbruck. Die Touren dauern drei bis vier Stunden und sind auch für Kinder und Senioren geeignet.
  • Kostenlose Veranstaltungen: Tolle Aktionen wie eine Bauernhofführung, eine Kutschfahrt mit Eseln, Platzkonzerte auf verschiedenen Plätzen rund um Innsbruck wie auf der Maria-Theresien-Straße und geführte E-Bike-Touren können gratis erlebt werden.
  • Günstig übernachten: In Innsbruck gibt es Unterkünfte auch für den kleinen Geldbeutel. Günstig übernachten kann man beispielsweise auf einem der Campingplätze oder Jugendherbergen.
  • Kostenlose Aussicht: Das Adlers ist das höchste Hotel von Innsbruck, von den Zimmern hat man eine fantastische Aussicht auf die Umgebung. Zwar ist die 130 m² große Präsidentensuite kein Schnäppchen, dafür gibt es im 12. Stock eine öffentliche Bar, Restaurant und Terrasse, wo man etwas trinken oder essen kann - den Ausblick gibt’s gratis obendrauf!
  • Kostenlos Schwimmen: Der Badesee Rossau ist im Sommer ein beliebter Treffpunkt. 36.000 m² Wasserfläche laden zum Schwimmen und Abkühlen ein, außerdem gibt es einen großen Kinderspiel- und einen Jugendspielplatz. Offiziell geöffnet hat das Bad von 9 bis 18 Uhr, danach ist das Areal kostenlos zugänglich und man kann gratis baden.
  • Kostenlos Trinken: In und um Innsbruck gibt es zahlreiche Trinkwasserbrunnen. Hier kann man sich bedienen und den Durst löschen.
Aussicht von der Terrasse des Adlers
Die Aussicht von der Terrasse des Adlers gibt's gratis © TVB Innsbruck / Christof Lackner

Alle Highlights besuchen - nur einmal zahlen: die Innsbruck Card

Alpenzoo, Goldenes Dachl oder Kaiserliche Hofburg: Innsbruck hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten und auch in der Region warten unzählige Attraktionen. Wer sie alle besuchen und dabei richtig sparen möchte, für den ist die Innsbruck Card gemacht! Wer im Besitz dieser Card ist, kann vieles kostenlos nutzen, darunter die Innsbrucker Museen, eine Berg- und Talfahrt mit den Bergbahnen der Region, der Hop-on-Hop-off-Bus und weitere Attraktionen in der Umgebung wie die Swarovski Kristallwelten. Dazu kommen noch Ermäßigungen bei Bonus-Partnern wie Segway-Touren, dem Golfclub Innsbruck Igls und der Area 47 im Ötztal.

Die Innsbruck Card ist mit einer Gültigkeit von 24, 48 oder 72 Stunden erhältlich und kostet 43 Euro, 50 Euro bzw. 59 Euro, Kinder bis 15 Jahre zahlen nur die Hälfte.

Mehr Infos zur Innsbruck Card

Eine kleine Auswahl: Diese Attraktionen kann man mit der Innsbruck Card kostenlos besuchen