Sie sind hier:

Sehenswürdigkeiten in Liechtenstein - Unterland

Karte wird geladen...

Sehenswürdigkeiten in Liechtenstein - Unterland

...

Sehenswürdigkeiten

Burgruinen Schellenberg

Schellenberg, Liechtenstein - Unterland

Die Burgruinen in Schellenberg befinden sich in der Gemeinde Schellenberg unweit der österreichischen Grenze. Hier, im Norden des Fürstentums Liechtenstein auf dem gleichnamigen Berg gelegen, bietet sich dem Besucher ein herrlicher Ausblick nach Österreich, Liechtenstein sowie das westlich gelegene Rheintal als natürlicher Grenze zur Schweiz.Zur Geschichte von Neu- und Alt-SchellenbergDer Bau der oberen der beiden Burgen, auch Neu-Schellenberg genannt, wird auf das beginnende 12. Jahrhundert datiert. Erstmalig fand sie in einer im Jahre 1348 erstellten Urkunde Erwähnung. Als Bauherren zeichneten die Herren von Schellenberg verantwortlich, einem Adelsgeschlecht, das um 1250 mit der Errichtung einer zweiten Burg begann. Die kleinere Untere Burg, trotz des jüngeren Alters Alt-Schellenberg genannt, wurde erstmals 1317 urkundlich erwähnt und erst um das Jahr 1400 fertiggestellt. Nach mehreren Besitzerwechseln und zunehmendem Verfall übergab Fürst Franz Josef II. von Liechtenstein die beiden Anlagen 1956 als Schenkung dem Historischen Verein für das Fürstentum Liechtenstein. Letzterer ließ die verwahrlosten Höhenburgen in den Folgejahren ausgraben und erforscht seitdem deren Geschichte.Burgruinen als beliebte AusflugszieleIhre beschauliche Lage auf 668 m bzw. 590 m Seehöhe macht die Obere Burg und die etwa einen Kilometer westlich gelegene Untere Burg zu gern aufgesuchten Zielen von Wanderern. Hier oben auf dem Schellenberg, den die Einwohner Liechtensteins häufig beim historischen Namen Eschnerberg nennen, genießen sie neben der Ruhe die grandiose Aussicht über das Alpenrheintal. Insbesondere die Obere Burg lockt viele Besucher an, denn sie verfügt über Feuerstellen, an denen es sich bei Grillabenden gemütlich verweilen lässt. Zu erreichen ist die sehr gut zugängliche Burgruine über den Höhenweg Eschnerberg. Anfang der 1970er Jahre angelegt, lässt sich entlang dieses Weges nicht nur herrlich wandern, die ihn begleitenden 45 Informationstafeln geben zudem über archäologische Funde, Sagen sowie die Naturgeschichte des Gebietes Auskunft.

Anzeige

Schön- und Schlechtwetter-Tipps für den Ausflug: Liechtenstein - Unterland

Anzeige