Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Schloss Klessheim

Bauwerke in Wals-Siezenheim

Österreichs bedeutendster Barockarchitekt Johann Bernhard Fischer von Erlach begann um 1700 mit dem Bau des Schlosses, das zunächst von den Salzburger Fürsterzbischöfen als Jagdschloss genutzt wurde. Im Zweiten Weltkrieg nutzte Adolf Hitler das Bauwerk als repräsentatives Gästehaus für Empfänge und Arbeitstreffen, bevor die amerikanischen Besatzungstruppen hier ihr Hauptquartier einrichteten. Heute wird das Schloss für öffentliche Veranstaltungen, Kongresse und als Spielcasino genutzt.


Besucherkommentare Schloss Klessheim

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung mit und schreiben Sie zu "Schloss Klessheim" den ersten Kommentar!

Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt

Schloss Klessheim 5071 Wals-Siezenheim

Tel.: +43 662 854455 Fax: +43 662 854455222

  • Eintrittspreis

    Eintritt frei