Kandersteg, Schweiz

Liegt auf:1174 m

Einwohner:1283

Wetter für Kandersteg, heute (05.12.2022)
Prognose: Zumindest zeitweise leichter Schneefall, nachmittags auch einige Wolkenlücken.
...
Früh - 06:00

-1°C85%

...
Mittag - 12:00

1°C70%

...
Abends - 18:00

-2°C35%

...
Spät - 24:00

-3°C0%

Im Berner Oberland bietet der idyllische Ferienort in 1.200 Metern Höhe eine herrliche Aussicht auf das Blümlisalpmassiv. Mit rund 1.200 Einwohnern gilt Kandersteg im Kanton Bern als viertgrößte Gemeinde. Die höchste Erhebung in 3.698 Metern liegt auf dem Balmhorn. Die Urlaubsregion gehört zum Einzugsgebiet des UNESCO-Weltnaturerbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch.

Ein Blick in die Ortsgeschichte

Der Ortsname leitet sich vom Fluss Kander ab, der auf 47 Kilometern Länge zum Gemmi- und Lötschenpass verläuft. Hier setzten bereits die Römer aus dem Wallis kommend ins Berner Oberland über. Erstmals erwähnt ist Kandersteg im Jahr 1374.

Unterwegs im Wanderparadies

Die Ferienregion ist für ihre attraktiven Wege zum Bergwandern und Spazierengehen bekannt. Zu den beliebtesten Strecken zählt eine Tour über den Gemmipass in den Kurort Leukerbad. Der Passweg stellt eine historische Verbindung der Kantone Bern und Wallis dar.

Wer den Oeschinensee erleben möchte, kann zwischen einer Fahrt mit der Bergbahn oder einer Wanderung auf familiengerechter Route wählen. Am Ziel erwartet die Urlauber eine rasante Sommerrodelbahn. Zur Doldenhornhütte und nach Selden führen Tagestouren. Einer klassischen Hochgebirgsroute folgen Wanderer bis Adelboden.

In Kandersteg zählt der Klettersteig Allmenalp zum Spektakulärsten, was der alpenländische Raum zu bieten hat. An den Auslaufstrecken der Skisprungschanze erwartet Abenteurer eine Mountaintubingbahn. Anziehungspunkt für große und kleine Gäste ist der Bahn-Erlebnispfad an der Lötschbergbahn.

Das Gasterental überzeugt mit einzigartiger Flora, sowie einem Kerzenhotel, das ohne Strom auskommt. Im Kandertal ist der Blausee ein lohnenswertes Ausflugsziel, dessen Grund eine Statue des Künstlers Raffael Fuchs ziert. Vor dieser eindrucksvollen Kulisse findet in den Sommermonaten ein Open Air Kino statt.

Im Dezember verwandelt sich der Naturpark Blausee in ein Winterwunderland mit Weihnachtsmarkt. Zuvor lädt der Ort im August zur kulinarischen Alpenwanderung ein. Seinen ursprünglichen Charakter konnte das alpine Bergdorf dank der typischen Holzchalets bewahren.

Sehenswertes Beispiel ist das Ruedi-Haus aus dem 18. Jahrhundert, in dem sich heute ein Landgasthof befindet. Freibad und Vita-Parcours sorgen für noch mehr Abwechslung.

Besonderes

Unter Anhängern der Vipassana-Meditation erfreut sich das buddhistische Kloster Dhammapala in Kandersteg seit 1991 großer Beliebtheit. Am spirituellen Ort können Gäste zeitweilig mit den Mönchen leben oder an Seminaren teilnehmen.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

 Anzeige

Schön- & Schlechtwetter-Tipps Kandersteg

Egal welches Wetter, wir haben die perfekten Ausflüge für den Urlaub!

Natur

...
Oeschinensee

Kandersteg, Berner Oberland

Natur

...
Naturpark Blausee

Kandersteg, Berner Oberland

Ferienregionen zum Ort Kandersteg

...
Berner Oberland

Bern Region, Schweiz

Ausflugsmöglichkeiten:

Kandersteg im Winter

...
Oeschinensee

Bern Region, Schweiz

Voraussichtl. Saisonzeiten:

23.12.2022 - 19.03.2023

Angebote Kandersteg

Karte wird geladen...

Kontakt zur Ferienregion

Kandersteg Tourismus
Äussere Dorfstrasse 26
3718  Kandersteg
Schweiz
Tel.: +43 33 6758080

...

Essen & Trinken

Spettacolo

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Das mit 16 Gault Millau Punkten und einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Spettacolo befindet sich im Lenkerhof gourmet spa resort in direkter Nähe der Talstation Lenk im Simmental.Der Küchenchef Stefan Lünse und sein 20-köpfiges Küchenteam verwenden hauptsächlich regionale Schweizer Produkte, die zu raffinierten Gerichten verarbeiten und den Gästen in eleganter Atmosphäre kreativ angerichtet serviert werden. Dabei experimentiert die Küche stetig mit neuen und stimmigen Kombinationen von Zutaten, Kräutern und Gewürzen. Menüwahl nach GustoAus einer täglich wechselnden Auswahl von 16 Gerichten, kann der Gast ganz nach Geschmack sein persönliches Menü kreieren oder das 16-Gang Degustationsmenü genießen. Zu empfehlen ist auch das umfangreiche Käsebuffet mit über 30 Käsespezialitäten. Spezielle Wünsche wie etwa vegane Gerichte werden im Restaurant Spetaccolo gerne berücksichtigt.
...

Natur

Oeschinensee

Kandersteg, Bern Region

Eingerahmt von Dreitausendern, wie dem Oeschinenhorn, dem Fründenhorn oder der Blümlisalp, zählt der Oeschinensee mit einer etwa 1,5 km² großen Wasserfläche zu den schönsten Bergseen der Schweizer Alpen. Die Gletscher der umliegenden Berge speisen den rund 60 m tiefen See mit frischem Wasser. Zahlreiche schöne Wanderwege starten vom Oeschinensee. Eine Umrundung des Gewässers ist jedoch nur für geübte, trittsichere Wanderer geeignet. Von Kandersteg aus erreicht man den See auch über einen Sessellift.

Natur

Engstligenalp

Adelboden, Berner Oberland

Die große Hochebene der Engstligenalp befindet sich südlich von Adelboden in rund 2.000 m Höhe. Die flachen Alpwiesen mit ihren Blumen und Kräutern werden von zahlreichen Bergbächen durchzogen, die sich am Ausgang des Plateaus sammeln und als mächtige Engstligenfälle 600 m ins Tal hinunterstürzen. Im Sommer ist die Alp hervorragender Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen, im Winter ein beliebtes Schneesportgebiet.

Natur

Iffigtal

Lenk im Simmental, Berner Oberland

In dem auf 1.100 bis 2.430 m Höhe gelegenen Tal finden Wanderer eine weitgehend unberührte Bergwelt vor.

Sport & Freizeit

Kurs- und Sportzentrum Lenk

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Das Kurs- und Sportzentrum Lenk ist weithin bekannt und bietet eine Fülle an Freizeit- und Sportmöglichkeiten für die ganze Familie. Weiterhin gibt es Kuranlagen, Solebad, Hallenbad und Kinderprogramm.
...

Natur

Naturpark Blausee

Kandersteg, Bern Region

Der Blausee ist einer der bekanntesten Bergseen der Schweiz und ein beliebtes Ausflugsziel. Seinen Bekanntsheitsgrad und seinen Namen verdankt der Blausee seiner fast unnatürlichen tiefblauen Farbe. Der Sage nach kommt die blaue Farbe des Wassers von den blauen Augen eines Mädchens, das aus Liebeskummer ins Wasser ging.Vor über 15.000 Jahr ist der See durch einen Felssturz entstanden. Die Trümmer des Felsens kann man heute immer noch im Blausee sehen. Das Wasser des Sees ist glasklar, weil er ausschließlich aus unterirdischen Quellen gespeist wird.Der NaturparkDer Blausee liegt inmitten des gleichnamigen 20 ha großen Naturparks. Im Naturpark gibt es zahlreiche Spazierwege, ideal für Familienausflüge. Pausen machen können die Spaziergänger an einem der zahlreichen Picknickplätze oder an einer Feuerstelle Mitgebrachtes grillen.Für Kinder gibt es speziell ein kleines Blauseemuseum und einen Kinderspielplatz. Sportbegeisterte können sich beim Bouldern oder beim E-Bike fahren austoben. Ein Spaß für die ganze Familie ist eine Fahrt mit dem Glasbodenboot. Ebenfalls ist der Besuch und die Besichtigung der alpinen Bio-Forellenzucht.
...

Natur

Cholerenschlucht

Adelboden, Berner Oberland

Das beeindruckende Wasserschauspiel der Schlucht lohnt sich, auch wenn man dafür einen rund einstündigen Fußmarsch ab Arlboden-Zentrum in Kauf nehmen muss. Auf zahlreichen Treppen und Brücken erkunden die Wanderer dann die 100 m lange Schlucht, die gesäumt ist von eindrucksvollen Wasserfällen, Wassermühlen und geschliffenen Felsen.Die Besichtigung der Cholerenschlucht kann man mit einem Besuch des Pochtenkessels verbinden. Hier fließen Engstlinge und Otterebach zusammen und verbinden sich in einem tiefen Felstrichter.

Natur

Gasterntal

Kandersteg, Bern Region

Die Unberührtheit des Gasterntals macht Wanderungen zwischen den hohen Felswänden, die den obersten Teil des Kandertals bilden, zu einem großartigen Erlebnis. Das in 2.200-1.350 m Höhe liegende Tal wird von der Kander durchflossen, die im Kanderfirn ihren Ursprung nimmt. Von Kandersteg aus empfiehlt sich eine Anreise mit dem Autobusservice, da die Bergstraße nur beschränkt befahrbar ist.

Radsport

Rawilpass

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Der mit Bergseen gesäumte Passübergang (2.429 m) verbindet das Simmental mit dem mittleren Rhônetal.

Natur

Stockhorn

Erlenbach im Simmental, Berner Oberland

Einen wirklich großartigen Ausblick hat man vom Stockhorn (2190m); von der Spitze aus sind mehr als 200 Alpengipfel, Jura, Emmental und der Thunersee zu sehen. Das Stockhorn hat neben den Wanderfreuden aber auch noch mehr zu bieten. So kann man hier auf festem Fels klettern, an zwei Bergseen fischen oder einfach die Sonne auf einer der Restaurantterrassen genießen. Die Bergstation Stockhorn kann mit der Luftseilbahn von Erlenbach aus erreicht werden.

Sport & Freizeit

Panorama Schwimmbad Gruebi

Adelboden, Berner Oberland

Kraulen im 25 m Becken oder über die Spielwiese tollen und Tischtennis spielen, langweilig wird es bestimmt nicht.

Natur

Ammertenspitz

Adelboden, Berner Oberland

Vom Gipfel bietet sich ein schöner Ausblick über das Obersimmental und auf den Wildstrubel.

Natur

Iffigfall

Lenk im Simmental, Berner Oberland

Eines der schönsten Naturschauspiele im Berner Oberland kann man im Rahmen eines Ausfluges zum Iffigfall beobachten. Ein Spaziergang im Tal des Iffigbachs, dessen natürlicher Lauf mit Schluchten und Wasserfällen gesäumt ist, führt schließlich zum Iffigfall, wo ein Kessel die zirka 180 m tief fallenden Wassermassen auffängt. Von hier gelangt man auf die Iffigenalp, die Ausgangspunkt für schöne Touren ist.

Radsport

Lötschenpass

Kandersteg, Bern Region

Wandertouren über den 2.690 m hohen Lötschenpass, der die Kantone Wallis und Bern verbindet, werden mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Der Übergang wurde, wie Funde von antiken Münzen belegen, bereits in römischer Zeit benutzt.
...

Wandern & Bergsport

Wandersommer in Adelboden

Adelboden, Berner Oberland

Während des ganzen Sommers steht Adelboden im Zeichen des Wanderns. Hier führt man die Besucher über die schönsten Ebenen und zu den imposantesten Bergen, durch die tiefsten Schluchten und zu den saftigsten Blumenwiesen.Hier erlebt man, wie der Wind einem Geschichten zuflüstert oder die Sterne den Himmel zum Leuchten bringen.Vom Juni bis Oktober können Sie an geführten Themenwanderungen teilnehmen, welche immer wöchentlich und an einem fixen Tag angeboten werden.

Natur

Frutigland

Kandersteg, Bern Region

Südlich des Thunersees im westlichen Berner Oberland erstreckt sich das Frutigland. Im Gegensatz zu vielen anderen Regionen ist die Bevölkerung kulturell noch immer sehr stark von der Landwirtschaft geprägt. Auf 130 Alpbereichen wird Viehwirtschaft mit Käseherstellung betrieben. Dabei spielen auch Schafe eine wesentliche Rolle, deren Wolle bis ins 19. Jahrhundert zum schwarzen Frutigtuch verarbeitet wurde. Dieses war für alle Berner Trachten überaus gefragt.

Natur

Kiental

Kiental, Berner Oberland

Das ruhige Tal mit seiner intakten, naturnahen Kulturlandschaft gilt bei Naturfreunden als Geheimtipp.