Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

La Chaux-de-Fonds, Schweiz

liegt auf 992 m

Wettervorhersage für La Chaux-de-Fonds in / Jura & Drei-Seen-Land
Dienstag, den 23.10.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen

Wetter:
Temperatur:4°C11°C7°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
k.A.k.A.k.A.

Quelle: ZAMG

In La Chaux-de-Fonds vergeht die Zeit

Blick auf Le Chaux-de-Fonds
Blick auf La Chaux-de-Fonds © Zacharie Grossen (CC BY-SA 3.0) via Wikimedia Commons

Die sehenswerte Schweizer Stadt La Chaux-de-Fonds liegt etwa 15 Kilometer nordwestlich von Neuenburg, der Hauptstadt des gleichnamigen Kantons. Mit seinen rund 39.000 Einwohnern ist es die größte Stadt im Hochjura und die drittgrößte Stadt der Westschweiz. La Chaux-de-Fonds gehört neben den Städten Le Locle und Biel zu den bedeutendsten Uhrenstädten der Schweiz. Die architektonisch wertvolle Stadt an der Grenze zu Frankreich wurde zudem wegen seiner vielen hübschen Jugendstilbauten und dem schachbrettartig angelegten Ortsbild 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die erste urkundliche Erwähnung fand im Jahre 1350 unter dem Namen La Chaz de Fonz statt.

Sehenswürdigkeiten

Showroom im Uhrenmuseum in Le Chaux-de-Fonds
Showroom im Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds © Jura & Trois-Lacs / Jura & Drei-Seen-Land

La Chaux-de-Fonds ist die Geburtsstätte des berühmten Architekten Le Corbusier. Hier erbaute er im Jahre 1912 sein erstes Haus für seine Eltern, das heute unter dem Namen "Maison Blanche" eines der Wahrzeichen der Stadt ist. Für Uhrenfans lohnt ein Besuch im "Musée International de l'Horlogerie", dem internationalen Uhrenmuseum. Hier taucht man in die Geschichte der Uhrmacherei ein. Die Ausstellung dieses unterirdischen Baus aus dem Jahre 1973 beherbergt mehr als 4.500 interessante Exponate, darunter 2.700 Uhren und über 700 Wanduhren. Interessant ist auch das Geschichtsmuseum "Musée d'histoire", das sich in einem prächtigem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert befindet und über eine interessante Münzsammlung verfügt. Neben dem Naturkundemuseum gibt es in La Chaux-de-Fonds ein eindrucksvolles Bauern- und Handwerkermuseum. Ein imposantes modernes Bauwerk ist das 60 Meter hohe Bürohochhaus "Espacité", von dem aus man als Besucher einen herrlichen Panoramablick in die Umgebung hat. Ein Blickfang ist ebenso die Turmuhr der reformierten Kirche "Grand Temple" aus dem Jahr 1860. Sie war viele Jahre lang der Mittelpunkt der Zeitmessung der Uhrenmetropole.

Aktivitäten in und um La Chaux-de-Fonds

Es lohnt sich, die historische Innenstadt zu besichtigen, denn die durch einen Großbrand im 18. Jahrhundert neu errichtete Stadt bietet viele architektonische Highlights. Im Touristen-Informationszentrum erhält man die Broschüre "La Chaux-de-Fonds zu Fuß". Hier sind verschiedene Stadtrundgänge beschrieben. Es gibt im Ort auch einen interessanten 40-Stationen Parcours zum Thema "La Chaux-de-Fonds - Stadtlandschaft Uhrenindustrie". Die Region um La Caux-de-Fonds ist auch als beliebtes Wander- und Naturparadies bekannt. Viele schöne Wanderwege führen durch die malerische Juralandschaft und auch Radwandermöglichkeiten sind zur Genüge vorhanden. Eine Attraktion für große und kleine Tierfreunde ist der rund drei Hektar große Zoologische Park von La Chaux-de-Fonds. Hier leben mehr als 400 Tiere von etwa 50, vorwiegend europäischen Gattungen, wie Rothirsche, Steinböcke, Mufflons oder Braunbären. Im eingegliederten Vivarium finden sich außerdem zahlreiche Reptilien, Amphibien und Fischarten.