Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Orbe, Schweiz

liegt auf 479 m

Wettervorhersage für Orbe in / Jura & Drei-Seen-Land
Sonntag, den 19.08.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Es wird freundlich, Sonnenschein und Wolken wechseln einander ab.

Wetter:
Temperatur:19°C25°C25°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
25%25%25%

Quelle: ZAMG

Mittelalterliches Orbe

Blick auf die Altstadt von Orbe
Blick auf die Altstadt von Orbe ©  Sandro Senn (CC BY-SA 3.0 ) via Wikimedia Commons

Orbe liegt im Kanton Waadt und war früher auch unter dem Namen Orbach bekannt. Die Gemeinde im Distrikt Jura-Nord vaudois hat 6.900 Einwohner. Orbe erstreckt sich auf einer Höhe von 479 Meter etwa zehn Kilometer Luftlinie südwestlich von Yverdon-les-Bains mit dem Neuenburgersee. Der Ort wird von der Orbe umflossen und liegt oberhalb des Flusses. Das Gebiet um Orbe ist bereits seit dem Neolithikum besiedelt. Die Römer gründeten hier an einer wichtigen Heerstraße die Stadt Urbe. Unterhalb des Burghügels wurde der Ort Orbe im Laufe des Mittelalters befestigt. 1554 wurde in Orbe die Reformation eingeführt.

Die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Orbe

Bis heute besitzt Orbe eine malerische mittelalterliche Altstadt. Sie besteht aus Vieux-Bourg im oberen Bereich und Neuf-Bourg, einem unteren Teil. Dort befindet sich auch die aus dem Jahr 1421 stammende Brücke, die Pont du Moulinet. Von den einst sechs Kirchen stehen heute noch drei in Orbe. Dazu gehört die ortsprägende Kirche Notre-Dame aus der Spätgotik. Der Kirchturm der reformierten Kirche war einst ein Wehrturm innerhalb der Ringmauer. Das Innere ist mit prächtigen Malereien aus dem 15. Jahrhundert, Figuren und einem schönen Sterngewölbe geschmückt.

Der Bergfried des ehemaligen Schlosses von Orbe
Der Bergfried des ehemaligen Schlosses von Orbe © Sandro Senn (CC BY-SA 3.0) via Wikimedia Commons

Das Schloss in Orbe entstand im 13. Jahrhundert, wurde 1475 zerstört und besteht heute noch aus dem Bergfried (13. Jahrhundert) und einem Turm aus der Umfassungsmauer. Vom Schlossplatz bietet sich dem Besucher ein grandioser Ausblick über die Stadt auf den Montblanc.

Das Zentrum der wunderschönen Altstadt bildet der Hauptplatz, die Place du Marché. Dort steht auch das historische Rathaus, das Hôtel de Ville. Es wurde 1540 als zweigeschossiges Gebäude über Arkaden errichtet und im 18. Jahrhundert im französischen Stil umgestaltet. Direkt vor dem Haus steht der hübsche Brunnen mit einer Figur aus dem Jahr 1543. In der Altstadt stehen prächtige Patrizier- und Bürgerhäuser. Sie stammen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt das Hôtel des Deux Poissons. Die Ursprünge des Barock-Gebäudes gehen auf ein altes Klarissenkloster von 1426 zurück. Ebenfalls sehenswert sind das Haus Grandjean (1781), das Priorat (1756-1760) sowie das Alte Spital (1778).

Für Geschichtsinteressierte ist ein Ausflug nach Boscéaz ein Muss. Dort, ganz in der Nähe von Orbe, wurde ein großer römischer Gutshof entdeckt. Die wunderschönen Mosaiken stammen aus der Zeit 230 nach Christus und zählen zu den schönsten Mosaiken in der Schweiz.

Die Orbe-Schlucht

Zwischen Vallorbe und Orbe befindet sich ein rund 17 Kilometer langer Wanderweg. Er führt durch Wälder und Wiesen am Viadukt von Vallorbe vorbei, am Wasserfall Le Day, an den Staudämmen von Wasserkraftwerken vorbei und dann durch das kleine Dorf Les Clées. Er endet etwa vier Stunden später in Orbe.



Schlechtwetter-Tipps für Orbe
Museen
Getreide- und Brotmuseum
Historische Exponate zeugen vom mühevollen Weg zum ...