Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Roßleithen, Österreich

liegt auf 588 m

Wettervorhersage für Roßleithen in / Oberösterreich
Donnerstag, den 15.11.2018FrühMittagAbend

Prognose:
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.

Wetter:
Temperatur:0°C11°C3°C
Niederschlags-
wahrscheinlichkeit:
Nieder-
schlag?
5%5%k.A.

Quelle: ZAMG

Die knapp 2.000 Einwohner große Gemeinde Roßleithen liegt im Bezirk Kirchdorf an der Krems in Oberösterreich. Die Gemeinde ist ländlich geprägt und liegt in der Naturregion Pyhrn-Priel am Nationalpark Kalkalpen, der viele Freizeitaktivitäten bietet. Besonders für Reiter ist die Region sehr attraktiv, aber auch für Naturliebhaber hat Roßleithen einiges zu bieten. Vor allem Familien können dort eine erholsame und entspannte Zeit mitten in der Natur verbringen.

Naturschönheiten in der Umgebung von Roßleithen

Die Natur spielt in der Region um Roßleithen die Hauptrolle. Ein Highlight ist der Pießling-Ursprung, der vom nahe gelegenen Parkplatz über einen einfachen Fußweg bequem in 30 Minuten erreicht werden kann. Der Pießling-Ursprung gehört zu den stärksten Karstquellen Österreichs.

In verschiedenen Hohlräumen und Sammeladern im Berg sammelt sich Niederschlagswasser vom Warscheneck, das langsam versickert und beim Pießling-Ursprung aus einer siphonförmigen Höhle wieder zum Vorschein kommt. Etwa 2.000 Liter Wasser pro Sekunde fließen aus einer Höhle. Im Frühjahr während der Schneeschmelze kann die Wassermenge sogar bis zu 7.000 Liter betragen und der sonst idyllische Fluss Teichl wird zu einem reißenden Naturschauspiel, das aus sicherer Entfernung beobachtet werden kann. Der Quelltopf am Eingang der Höhle hat eine blaugrüne Farbe. Hinter ihm befinden sich verschiedene Gänge und Hallen, unter anderem ein Unterwassergang mit 80 Metern Länge.

Architektonische Highlights

In Roßleithen gibt es einige interessante Bauten, darunter zwei malerische Villen. Einerseits die Villa Sonnwend in Mayrwinkl und andererseits die Villa Schröckenfux im Zentrum von Roßleithen. Die Villa Schröckenfux wurde 1900 von dem Baumeister Johann Kreipl erbaut, von dem es in der Region weitere Bauwerke gibt.

Das bekannteste architektonische Objekt in Roßleithen ist die Jagdhütte Bärnriedlau in Rading. Die Hütte ist mehr als 300 Jahre alt und eines der wichtigsten kulturhistorischen Objekte der Region und steht mittlerweile unter Denkmalschutz. Bekanntester Pächter der Hütte und des angeschlossenen Jagdreviers war Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich-Este, der unter anderem umfassende Renovierungsarbeiten vornehmen und ein weitläufiges Netz an Reitwegen in der Region anlegen ließ.

Das Pferd bzw. das Reiten spielt bis heute in der Region eine große Rolle. Es gibt zahlreiche Angebote rund um das Thema Pferd, die von Kutschfahrten über diverse Kurse bis hin zu attraktiven Routen für Wanderreiter reichen.

Wandern rund um Roßleithen

Die abwechslungsreiche Bergwelt um Roßleithen lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Besonders interessant sind die verschiedenen Themenwanderwege, die verschiedenste Highlights der Region aufgreifen.

Dazu gehört beispielsweise der Wildererweg Pyhrn-Priel: Hier können die Wanderer auf drei unterschiedlichen Wegen auf den Spuren der Wilderer wandeln.

Lange Tradition hatte auch die Herstellung von Sensen in der Region. Auf einem eigenen Themenwanderweg kann in dieses alte Handwerk eingetaucht und es können unter anderem historische Herstellungsstätten besucht werden.



Schlechtwetter-Tipps für Roßleithen
Stift Admont
Religiöse Stätten
Stift Admont
Im Benediktinerstift Admont findet sich die größte ...